• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Me 109 von Timo, Version 2018

GutHolz

User
Hallo allerseits,

Timo hat an dem Bauplan seiner bereits seit Jahren gebauten Me 109 einige Neuerungen vorgenommen. Mir wird die Ehre zuteil, erstmalig anhand dieses erneuerten Bauplans eine Me 109 zu bauen. Wesentliche Neuerungen sind, Konzeption für Elektroflug und die Möglichkeit sämtliche Versionen dieses Typs zu bauen. Ziemlich weit bin ich bereits mit der G-Version mit der Erla Haube, der letzten besten Version und möchte anschließend noch die E Version bauen. Für beide Versionen gibt es von Timo die passenden Hauben.
Hier ein paar Bilder
K800_DSCN9346.JPGK800_DSCN9349.JPGK800_DSCN9353.JPGK800_DSCN9358.JPGK800_DSCN9355.JPG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

GutHolz

User
Der Bauplan ist eine sehr stimmige Sache und unterstützt stressfreien und somit spassigeren Aufbau als viele Baukästen. Auch für Leute die noch eine Extraportion Bautraining benötigen eine super Sache, da man relativ zügig mehrere Me 109er hintereinander bauen kann und somit wichtige Arbeitsschritte in kürzeren Abständen wiederholen kann als das naturgemäss bei aufwendigeren Projekten der Fall wäre.
Für den Rohbau, mit bereits justiertem und eingeklebten Leitwerk habe ich eine Woche benötigt. Geht sicher auch noch schneller.
 

Ewald

User
Hallo GutHolz,

der Name ist Programm :D

Sehr schöne Holzarbeiten. Bin gespannt auf den Flugbericht. Welcher Antrieb kommt zum Einsatz? Die moderne 6S Variante?

Gruß
Ewald
 

GutHolz

User
Hallo Ewald,

danke, da kommt wie bei meiner letzten Me109 der NTM Prop-Antrieb Serie 35-30A 1400kv rein. An 3S geht da ordentlich was.

Gruß,

Alex
 
Wird noch ein kleines bisschen dauern bis die neue 109 in die FMT kommt.

Hat eine lange Vorgeschichte, ich glaub etwa 2012 wurde ich von Ernst Höllebrand gefragt, ob ich nicht den Fw 190 Flügel mit der 109 von 2002 verbinden kann. Die Idee hatte ich da auch schon ein paar Jahre im Kopf. 2014 hab ich dann den Plan neu gezeichnet und seitdem in kleiner Stückzahl weitergegeben. Der Flügel ist jetzt aus Holz statt Styropor, das Profil etwas dicker und der Einbau eines E-Antriebs vorbereitet. Vor etwa zwei Jahren hat dann Alex von meinem Verein eine danach gebaut. Und jedesmal gibts wieder ein paar Details zu verbessern. Jetzt sind alle wichtigen Versionen E/F/G/K in einem Plan zusammen. Wenn Alex jetzt die neue fertig hat und ich dazu komme einen Artikel zu schreiben, dann kann’s zur FMT. Ob das dieses Jahr noch klappt, kann ich aber nicht versprechen. Ansonsten könnt ihr mich auch direkt anschreiben.

Grüße, Timo
 
Bin gerade dabei wieder ein paar Details vom Plan zu korrigieren. Hat eigentlich jemand Interesse mal die 109 mit V-Leitwerk zu testen? Dürfte interessant aussehen :-)
 

Ewald

User
Bin gerade dabei wieder ein paar Details vom Plan zu korrigieren. Hat eigentlich jemand Interesse mal die 109 mit V-Leitwerk zu testen? Dürfte interessant aussehen :-)
Hallo Timo,

das mit dem V-Leitwerk hatten wir ja in Frankreich schon angesprochen. Das wäre wirklich mal was. Ich habe hier noch irgendwo 109er Rohbauten liegen ohne Leitwerk :)

Info zur V48 gibt es auch hier

Gruß
Ewald
 
Danke, hab ich mir schon durchgelesen. Mal abgesehen davon dass wir die Leitwerksfläche ja problemlos etwas vergrößern und den Winkel etwas anpassen können, haben wir nicht das Problem mit eines enorm schweren und drehmomentstarken Motors mit riesiger Luftschraube. Fliegen an sich hat ja wohl ganz gut funktioniert :-)
Außerdem - was soll schon schiefgehen? :D

Der Plan ist zwar schon recht voll, aber ich denke das V-Leitwerk bekomme ich noch unter.
 
Ich hab doch noch einiges am Plan geändert um den Aufbau zu vereinfachen. Und nach den vielen Stunden zeichnen hab ich gedacht ich nutze das lange Osterwochenende für einen Testbau. Bislang war der runde Rumpf aus 2mm Balsa. Damit die 109 vollends wettbewerbstauglich ist, hab ich jetzt 3er Balsa verwendet, was super funktioniert hat.
Und da ich alle Standardversionen schon gebaut habe, bekommt meine das V-Leitwerk :-)

Der Rumpfbau beginnt jetzt mit den Spanten und dem Akkubrett. Erst danach kommen die Rumpfseiten und restlichen Spanten dran. Klappt gut, man braucht nur etwas Geduld für jeden Schritt bis der Leim trocken ist.
 

Anhänge

Ewald

User
Hallo Timo,

sieht prächtig aus. Bin gespannt wie sich das V Leitwerk auswirkt.

Gruß
Ewald
 
Ich auch, Ewald, vor allem aufs Flugbild :-)

Fliegen wird es schon, aber was wenn die eingesammelten Streamer am Randbogen hängen? :-)
Die Größe des V-Leitwerks ist angepasst an die Tragfläche und mein E-Motor hat nicht soviel Drehmoment wie der Daimler-Benz, sollte also klappen.
 
Hallo Wilhelm,
hast du einen Tip für einen aktuellen 2,5er E-Antrieb? Ich wollte zuerst denselben 3530 wie in meiner 163 einbauen, bräuchte dann aber auf jeden Fall einen neuen Regler und die Akkus sind auch nicht mehr die jüngsten (bei der 163 geht’s trotzdem, da muss ich ja nur selten Vollgas geben ;-)

Für die Servos hätte ich Dymond D60 verwendet, weil diese klein und leicht sind und sich mit den beiliegenden Winkeln auch flach aufs Servobrett im Flügel schrauben lassen. Die hab ich schon in vielen Fliegern verbaut. Einziger Nachteil ist, dass der Preis (für ein Aircombatservo) konstant hoch ist. Gibts Alternativen?

Grüße, Timo

PS: Bei wem das Interesse am Experimentieren geweckt ist, die P-39 Airacobra gabs auch mal als schicke V-Leitwerks-Variante, einfach mal googeln :-)
 

Krauti

User
Für ne BF109 reicht mein Squid 2810-700KV um die 4ccm zu ärgern. Der an 6s1550mAh und einer 8x5 ist wohl im Bereich "nichtmehranfängertauglich" anzusiedeln. Mit 8x4 ist es etwa so schnell, wie ein 2,5er Verbrenner. Das sollte beides passen.

Sonst gibt es noch versuche mit 2808-650KV von Thomas. Da gefällt mir der Motoraufbau nicht. Ansonsten eine Idee wert.

Als Regler solide 40A mit Schaltregler für's BEC.

Servos... EMAX ES08MA. Super, da 250mm Kabel und leicht und gut. Unschlagbarer Preis.

Wilhelm

PS... Ich warte noch auf gewisse Daten ;):D
 

Paratwa

User
Die Squids sind klasse Motoren, man bekommt sie aber eigentlich nicht mehr. Die paar Squids die ich noch habe, werden eifersüchtig gehütet.....

Der Multistar ist nicht schlecht, aber wie Krauti schon richtig festgestellt hat, ist das Motorendesign nicht das Optimale.

Inzwischen bin ich auf Emax umgestiegen. Der Emax 3110 700kV hat eine brachiale Leistung an 8x5 und 6S1600. Gut verarbeitet und kann auch über den deutschen Fachhandel bezogen werden. Günstig kann man die über Aliexpress bekommen. Damit dürfte die 109 richtig angehen.

Gruß
Thomas
 
Danke für die Tips. Wie baut ihr diese Motoren ein? Spant vor oder hinter dem Motor? Noch hab ich die Wahl bei meiner 109. Welchen Regler nehmt ihr für die 6S?
Wie läuft die Bestellung bei Aliexpress? Irgendwas mit Zoll zu beachten? Bislang hab ich nur ab und an bei Hobbyking bestellt, was ja einfach geworden ist mit dem Europa-Lagerhaus.

Hast eine Mail, Wilhelm. Hat sich aber gelohnt dass ich erst noch einen Testrumpf gebaut habe. Man findet doch immer was zum ändern. Gib Bescheid wenn dir noch was auffällt oder du Fragen hast. Auf ein Vergleichsfliegen wär ich gespannt :D

In einem englischen Forum gibt es bei den PSS-Fliegern einmal im Jahr ein großes Bauprojekt das übers Jahr gebaut wird und im Herbst zusammen geflogen wird. Wäre für uns auch interessant, bauen über'n Winter und fliegen zur DM oder Saisonbeginn. Wenn es dann ausgereift ist können wir's in die Zeitung bringen :-)

Grüße, Timo
 

Paratwa

User
Ich nehme in der Regel 40A Blueseries Regler von Hobbyking.

Die Bestellung bei Aliexpress ist problemlos. Anmelden, Artikel suchen und bestellen. Der Kauf ist über die Plattform abgesichert. Bezahlt habe ich das letzte mal mit PayPal. Das Material kommt aus China, letztes mal waren die Motoren nach einer Woche da. Kommt immer drauf an.

Meine Motoren montiere ich in Vorderwandmontage. Bei den Emax ist Motorkreuz usw dabei.
 
Oben Unten