Me262 Zwischengröße ?

Hallo Me 262-Fans,

nach vielen Jahren Impeller-Abstinenz bin ich wieder an einer Me 262 interessiert.

Vor über 10 Jahren flog ich eine Holz Me 262, gebaut nach dem Bauplan von H. Locklair. 1,20m Spannweite 8 NC Zellen, mit Speed 480 leidlich, mit zwei Plettis sehr schön zu fliegen. Start am Bungee.
Heute sehe ich eine Airworld und Hobby-Land Me mit 2 Metern Spannweite, EZFW, 10-12 Lipos und entspechendem Gewicht.

Gibt es eigentlich keine Zwischengröße, so dass ein Einziehfahrwerk gut Platz hätte (ist für die 1,2m Locklair Me platzbedingt problematisch, die HET Me Version 2 hat scheinbar jetzt aber ein EZFW), aber der finanzielle Aufwand geringer wäre als bei der 2m Me ?

Ich stelle mir so 1,40 – 1,50m Spannweite, 80er oder 90er Impeller und 6S 4500 mAh vor. Ich habe schon daran gedacht, den Locklair-Plan um 20% zu vergrößern, die Fläche aus Holz zu bauen und ein dickeres Profil zu verwenden, um das EZFW unterzubringen. Sollte dann unter 3,5kg bleiben.

Was meint ihr dazu, gibt’s eine Me in Zwischengröße, muss ich selbst bauen oder übersehe ich sonst irgendwas ?

Danke,
Grüße
Stefan
 
Es existiert ein halbfertiges Urmodell(Höhenruder muss noch erstellt werden. Flächen und Höhenruder müssen beglast werden. Zweite Triebwerksgondel muss erstellt werden) einer 262 mit 1,6m Spannweite. Diese ruht aktuell in der Projektekiste von Wemotec-Oli. Wenn sich hier noch 20 Leute mit Interesse an einer 262 in dieser Größe melden, dann geht er das Projekt sicherlich mal an....:)

Diese Größe wäre aber heute sicherlich noch mit zwei 70er Impellern zu befeuern. Ich denke aber, wir hatten die Me damals trotzdem für 90er geplant. Auf jeden Fall hatten wir darauf acht gegeben, dass das verwendete Profil ein für diese Größenklasse handelsübliches Fahrwerk aufnehmen kann.

Gruss
Sascha
 
Na dann nur noch 19;)!

Nein, mal ganz ehrlich, ich weiß nicht, ab welcher Anzahl sich das Auflegen eines solchen Fliegers lohnt. Aber Wemo-Oli meldet sich hier bestimmt mal.

Gruss
Sascha
 
Hallo Stefan,

es gibt noch eine weitere Möglichkeit. Christian Hoffmann hat einen Bauplan von seiner Me 262 veröffentlicht. Hier ist das Profil (Ritz ????) etwas dicker, als bei der Locklair Me.

Ich habe es 2002 so gemacht, dass ich die Fläche von Christians 2m Me auf die Locklair Größe runterkopiert habe. Der Vorteil ist, dass der Locklair Rumpf und die ABS Gondeln (WeMoTec) verwendet werden konnten. Die Spannweite 1.26m bei einem Gewicht von 1900 g mit Einziehfahrwerk (Robart 600) und inzwischen 3S Lipos mit 2 x HP 200/20/6 im Minifan.

Das Modell fliegt übrigens auch heute noch so schön, wie damals und kann auch von der Hartpiste gestartet werden.

Mein Vorschlag: Den Hoffmannplan auf Deine Größe kopieren. Das Problem: Wie oben beschrieben gibt es in der Größe noch keine Turbinengondeln.

Grüße

Michael
 
Me 262 ...

Me 262 ...

Vielen Dank für eure Antworten,

@Sascha: 1,60m klingt interessant. Wenn Wemo Oliver mitliest: ist dazu irgend etwas geplant?

@Michael: Wo gibt es denn den Plan von Christian Hoffmann? Bei ihm selbst oder wurde der irgendwo publiziert?
Das klingt für mich durchaus interessant, weil ich ein Holzwurm bin. Styro und GFK nur in "Notfällen" :)

Schwalben-Grüße

Stefan
 
Hallo Stefan,

das höre ich gerne, wenn jemand ein Holzwurm ist.
Ich hatte den Plan vor Urzeiten bei www.modellbau-hoelzl.de bezogen. Frag doch einfach dort nach, oder bei den Modellfliegern aus Geisenhausen.
Auch eine Möglichkeit wäre Christian direkt anzuschreiben. Hier im Forum ist er unter dem Nickname Messerschmitt unterwegs.

Ich bin mal sehr gespannt für welche Variante Du Dich entscheidest.

Ich kann Dir aber sagen, dass sich der Bauaufwand für dieses Modell lohnt. Ich selbst habe inzwischen 3 Me 262 gehortet eine mit 2m aus Holz und 2 Stück mit 1.26m Spannweite (1 Holz + 1 Voll GFK). Und jede 262 macht in der Luft und am Boden noch immer Spaß. :)

Viele Grüße

Michael
 
Hallo Me 262- Fans,

danke für euren Input.

Ich habe mich entschieden, eine Holz-Me in Zwischengröße zu bauen.

etwas über 1,50m Spannweite,
Rumpf ähnlich der Locklair-Me,
Profilierung das Ritz von Ch. Hoffmann.
Einziehfahrwerk soll das Eflite 15-25 werden,
2 Fans mit 80mm sollen sie mal antreiben.
Angepeiltes Gewicht 3kg mit 6S 4500.

Mal schauen, ob's auch was wird ;)

Danke an alle Hilfesteller, v.a. Michael für den Input und Christian Hoffmann für die Unterlagen.

Wenn jemandem noch etwas dazu einfällt, gerne...

Grüße
Stefan
 
Viel Erfolg!!

Viel Erfolg!!

Hallo Stefan,

na dann kann`s ja losgehen.
Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung deines Projekts.
Wie Michael bereits geschrieben hat, .... die Me ist einfach ein rattenscharfes Fluggerät und begeistert immer wieder.
Ich bin mir sicher, Du baust dir da auch ein schönes Flugmodell.
Auch wenn es viel Arbeit ist ... es lohnt sich!! Also ran ans Balsamesser und den Leimtopf. ;)

Viele Grüße,
Christian Hoffmann
 

heiner

User
Eine ME-262 ist immer ein tolles Projekt!

Den Reiher im Hintergrund auf dem Foto habe ich auch noch auf dem Dachboden liegen ....

Heiner
 
Zwischenstand...

Zwischenstand...

Hallo 262-Fans,

das Wetter war schlecht, ideale Bausaison...
kurzer Zwischenstand: Rumpf rohbaufertig. Mit EZFW und Bugradservo 650g.
Mal schauen, ob es mit den angepeilten 3kg etwas wird.



Grüße
Stefan
 
Fläche verdrahtet...

Fläche verdrahtet...

Hallo 262-Fans,

bei mir geht's leider nicht so flott voran, wie bei Jürgens HET Me ;),
aber meine Fläche nimmt langsam Gestalt an...



von unten:



Antrieb werden 2 Jetfan 80 mit Roxxy-Motoren, empfohlen von EJETS.

Viele Grüße
Stefan
 
Super!

Super!

Servus Stefan,

das sieht ja schon mal toll aus!
Wie ich sehe, hast Du dich von den Außenabmessungen an den vergrößerten Locklair-Plan gehalten.
Bitte beachte aber, dass die Locklair Maschine viel zu wenig V-Form in der Tragfläche hatte.
Also vor dem Zusammenleimen nochmal mit dem Original vergleichen und nicht nach Plan vorgehen.
Ansonsten gute Arbeit und von den Ejet Impellern wirst Du mal begeistert sein.
Meine größere 262 habe ich letztes Jahr auch auf die Jetfan 90 von EJET umgerüstet und der Sound ist wirklich genial!!
Also, weiter so!

Viele Grüße,
Christian Hoffmann
 
danke

danke

Hallo Christian,

freut mich, dass dir mein Werk bisher gefällt. Ein Lob aus deinem Munde ist natürlich was besonders ;), vor allem wenn ich mir deine bisherigen Holz-Maschinen so anschaue...
Deine Blackburn Buccaneer ist fantastisch!

Herbert Locklair gibt in seinem Plan 2Grad V Form an. Mit diesen 2Grad bin ich früher die kleine Me 262 geflogen. Wie viel sollte es deiner Meinung nach werden?

Grüße
Stefan
 
Hallo Stefan,

ein tolles Projekt hast du dir da ausgesucht. :)

Super Flugzeug und super Bauausführung deinerseits.

Beste Grüße aus Tegernbach.

Robert:)
 
V-Form

V-Form

Hi Stefan,

in Grad kann ich die da im Moment keine korrekte Angabe machen, da müsste ich mich auch erst schlau machen.
Ich habe das beim Bau meiner Maschine damals aus der Vorderansicht herausgemessen.
Ich glaube aber, dass das so um die 5°V-Form bei der Originalmaschine waren.


Viele Grüße,
Christian Hoffmann
 
Oben Unten