Mega 22/45/2 Welle krumm

Hallo,
ich habe im Keller einen Mega 22/45/2 dessen Welle bei einer ungeplanten Aussenlandung leider einen Schlag abbekommen hat. Kann mir da jemand von Euch helfen oder muss ich den Motor einschicken bzw. aufgeben?

Wäre schön wenn ihr mir helfen könntet!

Schöne Grüße
Stefan
 
krumme Welle

krumme Welle

Hallo Stefan,
wegen einer krummen Welle muß man einen Motor nicht aufgeben - die Welle austauschen reicht.
Da ich Motoren schon seit geraumer Zeit selber baue, verwende ich als Motorwelle sogenannte
Auswerferstifte. Diese kommen aus der Industrie, und werden in verschiedenen Werkzeugen
auf Leistungsfähigen Maschinen eingesetzt , und sind für den harten und dauerhaften Gebrauch ausgelegt.
Für meine Motoren verwende ich die nitrierte Version nach ISO 6751. Die sind außen hart und
innen zäh - genau das was wir für unsere Motoren brauchen. Am hinteren Ende haben die noch
einen angestauchten Kopf. Diesen verwende ich (auf ein kleineres Maß geschliffen) als zusätzliche
Sicherheit, damit die Welle nicht nach vorne weg kann.
Versuch es mal unter www.fibro.de, da findest Du bestimmt das was du benötigst (mit etwas suchen
gibt es auch andere Anbieter). Eine Kontaktaufnahme lohnt sich in jedem Fall.
Falls es Unklarheiten gibt, einfach schreiben ("Selbstverständliche" Lösungen sind relativ).
Einschicken geht natürlich auch - wenn möglich Kostenvoranschlag machen lassen und vergleichen,
was billiger ist.
Soweit mal viel Glück beim Prüfen der Möglichkeiten
Grüße
Olaf
 
Hallo Olaf,

vielen Dank für Deine Ausführungen! Eigentlich hatte ich die Hoffnung hier jemanden zu finden, der für mich die Welle tauscht (gegen Aufwandsentschädigung versteht sich!). Ich selbst sehe mich aufgrund fehlender Fertigkeiten, Wissen, technischer Ausstattung und leider auch Zeit dazu nicht in der Lage!

Nochmals vielen Dank
Stefan
 
Hallo Stefan,

beim MEGA-Motor ist die Welle mit dem Blechpaket und den Alu-Endkappen "verbacken". Soll heißen offensichtlich mit Kleber und Hitze zusammen gesetzt. Das bekommt man mit einer normalen Werkstattausrüstung nicht auseinander. Ich weiß wovon ich rede - ich habe es probiert;)! Dabei zerstört man den Rotor.

Du bekommst jedoch z.B. bei Wemotec auf Bestellung einen einzelnen Rotor geliefert. Angabe von Rotorlänge (bei Dir 45mm) und Version (E oder normal) und ein paar Wochen warten.....
Zum Wechsel musst Du die Nieten des hinteren Lagerschildes entfernen, das Lagerschild rausdrücken, Rotor wechseln und das hintere Lagerschild einfach wieder verkleben.

Gruss
Sascha
 
Oben Unten