"Mega" Motor wickeln (Brauche Hilfe)

Hallo liebe Gemeinde,
um es schnell auf den Punkt zu bringen: Mir ist mein Mega 22 30 4 abgeraucht:mad:
Um Geld zu sparen würde ich diesen gerne neu wickeln.
Da ich so etwas noch nie gemacht habe erhoffe ich mir dazu etwas Hilfe.
Habe es inzwischen geschafft das Gehäuse zu öffnen, allerdings habe ich so meine Probleme den Stator zu entfernen. Habe es bereits mit erhitzen versucht und in schon um paar mm verschoben (vorsichtig mit Hammer und metallstift), allerdings geht dies nur wenn ich auch eine feste Unterlage habe, und da der Stator ja aus dem Gehäuse muss sollte die öffnung ja frei sein:confused:
Wie macht ihr dass?

Grüße,
Michael
 
Hi,

wen google mich net belogen hat ist der Mega 22 30 4 ein innenleufer richtig?

wenn ja würde ich dir davon abraten dammit die erstversuche zu starten .. hol dir lieber erstmal für 20€ ein selbstwickelbausatz oder fang mit alten cdrom lw motoren an ..

aussenleufer sind auch für wickel geübte ne herausvorderung da sie 1. auf spezielle weise gewickelt werden und 2. der draht immer erstmal nach innen will..

wenn du mit dem kopf durch die wand willst findest du hier http://powercroco.de/18N12Pmega22-20-4.html und hier http://powercroco.de/18N6Pmega1615x.html 2 documentationen von neu gewickelte mega motoren

gruß felix
 
Ja der Motor ist ein Innenläufer

Die beiden Dokus kenn ich schon, bzw. hab ich mir gemerkt.
Naja dann werd ich ´s einfach mal versuchen und schaun was dabei rauskommt:rolleyes:

Grüße
Michael
 
Hi Michael.

Innenläufer sind tatsächlich etwas trickier als Aussenläufer, aber lass dich nicht einschüchtern :-). Habe die letzten Paar Monate schon mehrfach Megas gewickelt, und ja, die Schemen sind komplizierter in den Serienwicklungen, aber wenn Du nicht auf maximale Leistung aus bist dann geht auch einzelzahn wie bei Aussenläufern. Schau dir einfach mal meinen letzten Fred an, da sind auch viele Bilder drin... Der ist allerdings mit Wellenwicklung wie im original gewickelt

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/255816-Postmortum-eines-Mega-22-30-3

Oder wenn Du eher simpler anfangen möchtest mit Einzelzahnwicklung dann so...

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/224919-Wickelalternativen-18N6P-Innenlaeufer

Der hat dann aber höhere kv als eine Drehstrohmwicklung mit gleicher Windungszahl.

Besorg Dir einfach mal draht und los geht's. Nimm für die 4 windungen am besten Draht mit höchstens 1mm, eher weniger, dann geht's einfacher zu üben. Ich habe bisher maximal 1,15er mit 4 Wicklungen in 22er Megas reinbekommen, aber erst beim 3. Anlauf schlussfrei. Viel Spass dabei!

Kai.
 
Hallo Michael

Absolut entscheident ist, wie viele Magnetpole dein Rotor hat !
Danach richtet sich die Art der Wicklung.

Gruß Aloys.
 
Oh ja, ganz vergessen! Die meisten haben 6, aber es gibts wohl welche mit 12... Meine haben alle 6, das waren 22/20er und 22/30er.

Wäre auf jeden Fall mal interessant zu sehen wieviele deiner hat...

Kai.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten