Mehrmotorige Regler verschalten

Hallo Leute
Ich möchte eine 4 Motorige mit gegenläufige Luftschrauben bauen-
Die Regler können 40 Ampere und haben ein S-BEC
Betrieben sol das ganze an 6 Zellen werden,grösse ist noch unbekannt
die Motoren können 600kv.
Luftschrauben 9-10" x 5-7"
Stromverbrauch ist ca 25-35 Ampere je nach Luftschraube
also alles im grünen bereich.

Jetzt gehts ans verschalten.

Kann ich das S BEC von jeden regler verwenden oder nur von einen
Ich möchte die Motoren aufteilen auf 2 Stränge bzw Gruppen
Also Innere Motoren und Äussere.
Eine Links drehende Gruppe und eine rechts drehende Gruppe.
Ist es sinnvoll die Luftschrauben in einander oder auseinander laufen zu lassen?

Das je 2 Regler mit einen V kabel verbunden sein müssen ist klar
Jetzt will ich die beiden Gruppen mit dem Gaskanal ansteuern
Nochmal ein V Kabel? oder mittels Mischer?
Grüsse Robert
 

Papa14

User
Kann ich das S BEC von jeden regler verwenden oder nur von einen
Mehr als ein BEC würde ich nur verwenden, wenn jedes BEC mit einer Schottky Diode versehen ist. Die Regler haben es i.d.R. nicht gern, wenn übers BEC Strom "reinkommt".

Eine Links drehende Gruppe und eine rechts drehende Gruppe.
Ist es sinnvoll die Luftschrauben in einander oder auseinander laufen zu lassen?
Das ist ziemlich wurscht.

Das je 2 Regler mit einen V kabel verbunden sein müssen ist klar
Jetzt will ich die beiden Gruppen mit dem Gaskanal ansteuern
Nochmal ein V Kabel? oder mittels Mischer?
Noch mal ein V-Kabel würde bedeuten, dass du die Redundante Stromversorgung wiederum nur auf ein einen Empfängeranschluss legst - und dadurch vergibst du Vorteile. Ja, kann man machen, aber dann lass die mehrfach-BEC Gschicht' weg.
 
...
Ich möchte die Motoren aufteilen auf 2 Stränge bzw Gruppen
Also Innere Motoren und Äussere.
Eine Links drehende Gruppe und eine rechts drehende Gruppe.
Ist es sinnvoll die Luftschrauben in einander oder auseinander laufen zu lassen?

Das je 2 Regler mit einen V kabel verbunden sein müssen ist klar.
...
Hallo Robert,
die Aufteilung Innere-/Äußere Motoren und Links/Rechts drehende Gruppe schließt sich logischerweise aus.

Du kannst die Motoren jedoch z.B. wie beim Airbus A400M drehen lassen. Die Motoren jeder Tragflächenhälfte drehen gegenläufig, die Blattspitzen jeweils abwärts zwischen den Triebwerken (Down between engines).

Wenn Du jetzt die beiden inneren Motoren koppelst, läuft der linke links herum, der rechte rechts herum. Bei den äußeren ist es umgekehrt. Solltest Du auf Graspisten fliegen und der Bodenabstand relativ gering sein, werfen sich die Luftschrauben so wenigstens nicht direkt eventuelle Fremdkörper zu.

Statt V-Kabel könntest Du - falls ausreichend Kanäle vorhanden sind - auch alle Regler einzeln am Empfänger anschließen und nach Bedarf elektronisch mischen. Dann könntest Du zur Unterstützung des Seitenruders auch nur einen Außenmotor bzw. die Motoren einer Tragfläche zur Steuerung verwenden.

Es gibt Regler, deren BEC lässt die Verwendung von Pufferakkus zu. Diese Regler haben normalerweise auch kein Problem mit parallelem BEC-Betrieb.
 
Eine Links drehende Gruppe und eine rechts drehende Gruppe.
Hallo Robert. bei den Wasserfliegern ist das die Regel. Wegen Spritzwasser und Kurvenverhalten, beim fahren am Wasser!!!!!! Da wird die eine Seite langsamer(am Wasser) als die andere Motorenseite. Sollte man aber wegschalten können. In der Luft ist das nicht so gut .
Frag mal dort nach.

z.B.: LINK
 
Das solltest aber mal erklären , wie du eine linksdrehende und eine rechtsdrehende Luftschraube in der Luft umschaltest ?
Oder habe ich das falsch verstanden mit dem >wegschalten < ??🥴
 

swoop

User
Normal ist das ein mix, der nur am Boden/Wasser aktiv ist, und nach dem Start oder beim erreichen einer bestimmten Gasstellung deaktiviert wird. Kritisch ist dabei die Programmierung von Throttel Cut.
 
Hallo Leute
Danke für eure antworten.
@Jürgen
genauso soll es sein Die äußeren Motoren sind gegenläufig und die inneren ebenfalls
die Drehrichtung war mir ganz nicht klar.
Empfänger weis ich noch nicht ob ich so viele Kanäle frei haben werde
Um Ehrlich zu sein hab noch nicht gezählt.
2x Höhe 2x Quer 2x Landeklappen 2x Seitenruder 4x Motor 1x Licht?
macht 13 Kanäle.
Seitenruder geht mit V kabel bleiben 12
@ Hangsegler2
Das mit gekoppelten Seitenruder äußerer Motor wär ein extra Schmankerl
Mal schaun wie ich das Fernsteuertechnisch mit meiner MC24 hinkriege.

Werde doch auf das BEC verzichten und mit externen Akku fahren respt. fliegen.

Hab irgendwo gelesen bei zu langen Akkukabeln sollte man einen Kondensator zwischen schalten
die Frage ist nur wo?
die MotorReglerkabeln sind ca 7cm lang
die äußeren Zuleitungen zum Regler sind ca 70cm lang
zu den inneren ca 50cm
Platz hab ich nur 10cm vor dem Regler oder ca 10cm nachn Akku, Rest versteckt sich im Styropor
und ist nicht zugängig.
Noch zu erwähnen wär.

Was müssen das für Kondensatoren sein?
Was nehmt ihr für Kabelquerschnitte bei diesen Längen? sind ja doch ca 2,5meter
grüsse Robert
 

S_a_S

User
Robert,
der zusätzliche Kondensator soll so nah wie möglich am Regler sitzen (drum sitzen da schon ein paar, um das "kurze" Akkukabel auszugleichen).
In der Art angeschlossen, wobei das gezeigte Beispiel nicht unbedingt den idealen Kondensator zeigt.

Das müssen Low ESR sein. Bei 6S halte ich 35V schon für zu knapp, dann eher 50V.
Für jede 10cm Kabelverlängerung sollen 220uF rein, mehrere kleine sind besser als ein dicker.
z.B.

Gibt auch fertige Zusatzplatinen -auch im Nachbarforum beschreiben.

Alternativ kannst Du auch die Motorkabel verlängern.

Grüße Stefan
 
Meine Auslegung wäre :
Empfänger 1 : Innere Motoren , 1 x Quer , 1 x Höhe
Empfänger 2 : Äußere Motoren , 1 x Quer , 1 x Höhe
Rest der Servos gleichmäßig verteilen .
Stromversorgung für jeden Empfänger getrennt .
Als Regler ggf BlHeli Regler , dann kann man die Drehrichtung der Motoren umschalten , zB im Wasser .

Gruß Andre
 
Hallo Leute
@Andre
Ist ein reizvoller Gedanke denn ich mal weiter spinnen könnte.
Bis jetzt hab ich noch nicht mit 2 Empfänger gearbeitet.
Bin mit der Mc 28 noch nicht auf du und du
Bin erst voriges jahr auf die 2.4 Ghz Technologie umgestiegen
Müßte mit 2x Gr 12 gehen?
Muss ich mal austesten.
grüße robert
 

Hanns

User
Ich würde so einen Flieger niemals mit GR 12 fliegen. Ich fliege alle meine Flieger nur mit dem GR 32. Da habe ich automatisch 2 Empfänger und 16 Servoanschlüsse. Gruß Hanns
 
Oben Unten