Mein schlechtwetter Sonntagstraum

Bin soeben von einem kleinen Schäfchen aufgewacht und erinnere mich an einen schönen Traum. Das Thema war intelligentes Modellflugzubehör. Wir haben 2008 und wenn ich anschaue, was uns Modellfliegern in Sachen Elektronik zur Verfügung steht, fühle ich mich im Jahr 1980. Zu meinen Traum:
Mein LIPO- Akku ist geschützt gegen Überspannung, Unterspannung und Kurzschluss, zudem weiss er wie hoch seine geladene Kapazität ist, und kennt auch seine Entladekurve natürlich für jede Zelle. Diese Infos teilt er mit meinem intelligenten Ladegerät. Das Ladegerät behandelt Ihn vollautomatisch so, wie er es am liebsten hat. Über eine genormte Schnittstelle kann ich alle am Empfänger, Sender, Handy, PDA, oder Notebook anschliessen und die Infos auslesen oder Einstellungen verändern. Genauso ist mein Regler ausgerüstet und sagt dem Endgerät welche Leistung aus dem Akku entnommen wird. Mein Sender sagt mir dann: „He Junge, Du solltest dich um die Landung kümmern“, oder „Den Akku den Du gerade ins Modell eingesetzt hast reicht gerade noch für 2 Minuten fliegen“. Auch mein Motor gibt dem Endgerät Infos. So sagt er dem Regler welches Timing für Ihn optimal ist, und begrenzt, nachdem er eine Info dem Sender gab, den intelligenten Gashebel, damit ich voll am Limit operieren kann ohne Ihn zu überlasten. Die Servos sind auch gesprächig, Sie wissen wann Sie gefährdend sind Karies zu bekommen. Und dass der Empfänger eine Warnung abgibt, wenn er an die Reichweitengrenze kommt ist doch selbstverständlich. Im Anfängermodus lässt mein Sender gar keine Manöver zu, die das Modell riskieren. Ach so und im Profimodus habe ich natürlich alle Informationen auf dem Sender aufgezeichnet und sobald ich zu Hause bin, werden die Daten auf meinen Rechner gespeichert. Kabellos dank des 2.4Ghz2USB Moduls, das im meinem Rechner steckt. Das ich den Flug dann auf dem Simulator ansehen kann ist doch klar, dank den GEO-Daten in der wirklichen Umgebung. Dies wird dann kombiniert mit den Kameraaufnahmen, die ich während dem Flug gemacht habe und die ich schon während dem Flug auf dem Senderdisplay, oder meiner intelligenten Sonnenbrille hatte die neben dem Livebild auch Höhe , Steigen, Geschwindigkeit und Restladung des Akkus anzeigt.
Jetzt mach ich die Augen wieder zu und träume, dass einer kommt und mir sagt: Remo, hier ist meine Kreditkarte mach mal!
Die Augen gehen wieder auf und ich schaue traurig auf mein mittelalterliches Material um mich rum und warte auf die volle Kreditkarte…….
 
Oben Unten