Meinungen?: LS 8 (Fly Fly Hobby, 4 Meter)

SKY

User
hallo leute

habe durch zufall die neue LS 8 von fly fly hobby entdeckt.
ist ein sehr schöner segler.
da ich schon sehr lange gerne auch mal ein 4 meter großes modell hätte, aber mein fluggelände keinen bodenstart zulässt, also nur
handstart bleibt würde dieses modell genial passen.

trotz scale look und 4 meter spannweite soll das teil nur 2800-3800 gramm wiegen!
die hangar9 ASW20 hat bei 4 meter ca 9000 gramm.

da ich keine "ablasser aus 1000 meter und vollgasfestigkeit" brauche würde mir auch ein weniger festes modell nach art der "frühen" rc großsegler dicke reichen.

habe mal im netz etwas nach flugberichten gesucht und einen sehr zufriedenen besitzer gefunden.
die LS 8 soll sehr gutmütig und im vergleich zur DG 808 von flyfly sehr überziehsicher sein.
hat ja 80 dm2 zu 55 dm2 im vergleich.
auch ein video im netz lässt die LS8 gut aussehen.

bei der fläche und dem gewicht kann ich bei wind ja sogar rückwärts fliegen!:D

der preis ist auch super günstig für ein 4 meter gerät und deshalb hab ich einfach mal zugeschlagen.:)

was meint ihr denn zu dem schönen teil?

mfg gerald
 

Anhänge

  • 424044-ff-b048b-ls8-b2.jpg
    424044-ff-b048b-ls8-b2.jpg
    123,6 KB · Aufrufe: 245

discus

User
Also die ASW 20 mit der LS zuvergleichen geht schon mal gar nicht,Bauweise und Spannweite der ASW und festigkeit.Und von den Fly Seglern hat man nicht all zugutes gehört. Aber schreibe mal einen bericht über die LS.

mfg Roland
 

SKY

User
die LS 8 ist schon heute angekommen!:D

ist ein sehr schöner und leichter segler.

alle bauteile sind sauber gearbeitet und der motorspant ist auch schon eingeharzt.

die tragfäche daneben ist von meiner robbe ASH 25 zum vergleich.

hier mal ein paar fotos:
 

Anhänge

  • 4.jpg
    4.jpg
    56,3 KB · Aufrufe: 235
  • 5.jpg
    5.jpg
    51,2 KB · Aufrufe: 176
  • 3.jpg
    3.jpg
    51,9 KB · Aufrufe: 188
  • 1.jpg
    1.jpg
    43,7 KB · Aufrufe: 243
Hi,

gut gemeinte Ratschläge:


Kontrolliere die Steckung und die EWD! Bei meiner FlyFly Fox waren die Steckungsrohre in Rumpf und Fläche nur mit Sekundenkleber befestigt. Die eine Fläche hatte eine EWD von +2,5°, die andere eine von -0,8°! So wäre das Modell nie geflogen! Ich hab die Steckungsrohre im Rumpf entfernt, die Bohrungen angepasst und dann neu eingesetzt. Natürlich mit einer beidseitig gleichmäßigen EWD von +1°.

Die Steckungsrohre in der Fläche habe ich mit eingedicktem 24h Laminierharz nachgeklebt. Reingespritzt habe ich das mit einer Einwegspritze mit aufgesetztem Rohrstück. War beim Fox durch die Auspahrungen in den Rippen gut möglich.

Beim FlyFly Salto hatte ich 5 Baukästen in der Hand und alle waren völlig unterschiedlich. Bei einem war sogar die Flächengeometrie anders... vielleicht falsche Rippen eingebaut, oder zu energisch geschliffen... wer weiß das schon. Der Salto ist dann irgendwann zerbröselt, weil er gar keinen Holm hatte. Die "Stabilität" kam nur aus der Ober- und Unterschale der Fläche. Balsa Beplankung...

Der Fox hat gehalten. Aber das hätte er ohne die Modifikationen vermutlich nicht. Alleine die Steckung war grausig. Auch die "Detaillösungen" am Fahrwerk, Befestigung vom HLW, Anlenkungen usw. war ne Katastrophe.

Vielleicht hat FlyFly ja inzwischen ne Qualitätskontrolle und sowas gehört der Vergangenheit an. Ich wünsche es Dir. Ich selbst war nach den beiden Modellen "geheilt". :-)

Gruß

Sven

PS: überhaupt Steckung: Haben die da nen 10er oder 12er Rundstahl in die Kiste gebaut? Ist wohl ein schlechter Scherz, oder?
 

SKY

User
hallo sven

danke für deine ratschläge die ich beherzigen werde!

es ist ein 12mm kohlestab, aber ich denke der wird sicher halten da der flieger sehr leicht ist.

nach ersten schätzungen und etwas wiegen komme ich wohl auf hoffentlich nicht mehr als 3800 gramm fluggewicht als elektrosegler mit kleinem akku.
das wäre für eine 4 meterkiste schon extrem wenig. (wenn ich mit dem gewicht den schwerpunkt erreiche)

das wären dann eine FB von nur 47.

rumpf und flächen sind echt sehr leicht. der rumpf hat zb nur 900 gramm gewicht!

gruß gerald
 
bei Flyfly geht die Meinung ja oft auseinander

Ich habe den Fox und muss sagen alles war gut Verarbeitet einziger Mangel war das eine Einschlagmutter im flügel locker war.

Für nen Kollegen habe ich ne Duo Discus XL gebaut die war auch sehr gut in sachen Verarbeitung.
Flügel sehr Stabil,1-2 Loopings nacheinander sind kein Problem.und im gegensatz zum Fox gibt es für nichtmal 15€ ein schönes Cockpit :D
 
LS 8

LS 8

Lt. Deinen Bildern müsste das eine LS 6 sein, denn die hat Wölbklappen.

Gruß Horst
 
der hebu-shop aus der schweiz vertreibt unter anderem flyfly-produkte.

einen deutschen händler habe ich noch nicht gefunden.

versandkosten nach deutschland für solche flieger sollen um die 40€ betragen.
 
Der Modellsegelflug lebt nicht nur von gutmütigem Überziehverhalten oder ob sich das Modell überhaupt in der Luft hält. Allein die nicht erkennbare V-Form auf den Produktbildern würde mir zu denken geben. Ich finde leider werden die Kernaspekte, die das Modellsegelfliegen so attraktiv machen, mit so einem Modell dem Piloten nie erschlossen. Sky, nicht böse gemeint - aber komm mal bitte von dieser Serie weg :D
 
Hallo Gerald
Bin sehr gespannt was du zu der LS 8 sagst. Ich möchte sie mir eben auch gerne kaufen im neuen Jahr ;-)
Bitte halte uns auf dem Laufendem !

David... Ich glaube das es nicht auf den Preis oder die Qualität ankommt sondern wie man damit später auf das Flugfeld geht. Zudem wenn man davon überzeugt ist das, dass was man da gebaut hat auch hält und es für sicher empfindet, fühle ich mich als Vereinskollege auch sicher. Es nützt nichts wenn den teuersten Flieger kauft und keine Ahnung hat.

Gut Flug Dominique
 
Hallo Dominique,
ich glaube du hast mich komplett missverstanden. Bitte ggf. nochmal lesen. Ich habe in keinem Wort etwas zu der Statik des Fliegers gesagt :)
 

SKY

User
Ich finde leider werden die Kernaspekte, die das Modellsegelfliegen so attraktiv machen, mit so einem Modell dem Piloten nie erschlossen. Sky, nicht böse gemeint - aber komm mal bitte von dieser Serie weg :D


hallo jogdive

ich weiß was du mit komm mal von dieser serie weg meinst:D
aber wie meinst du das mit den kernaspekten des segelfliegens?

klar die flyfly modelle spalten irgendwie die modellflieger, aber auf youtube fliegen viele diese teile vor allem im ausland und auch viel in südamerikanischen ländern wo vor allem auch der preis eine rolle spielen dürfte.

es gibt tolle flugvideos zb der flyfly DG 808s die bei uns auch übel zerissen wurde und wird.

klar sind die nicht mit 1000 euro seglern vergleichbar.

mfg
 
Hallo Sky,
ich meine einfach einen harmonischen Segelflug kombiniert aus einer gewissen Leistung und daraus resultierender Thermigängigkeit, die Kreisflugeigenschaften in Kombination mit der Kurvenstabilität (was ich persönlich bei 0° V-Form schonmal sehr stark bezweifele), eine gewisse strukturelle (Achtung, jetzt kommt Dominique ins Spiel) Belastbarkeit die kein Bauchgrummeln verursacht, die Langsamflugeigenschaften in verschiedenen Flugphasen usw usw..... sei mir nicht böse, ich habe den indirekten Vorgänger der LS 8 - die LS4 - jahrelang in 1:1 geflogen (haben alle den gleichen Rumpf) und leider ist es FlyFly, neben den Wölbklappen die nicht zum Typ passen, auch kein stimmiger Haubenausschnitt gelungen.

Klar, es gibt die Kollegen die eigentlich nur Motormodelle fliegen und sich so einen Segler nebenbei gönnen und schwärmen "wie gut der geht" aber im Grunde keinerlei Aussagekraft besitzen, geschweige denn jemals einen Bart ausgekurbelt zu haben. Daher die Skepsis gegenüber Berichterstattung im Inet von Leuten die man nicht kennt. Mein Airfish ging auch geil, heute ists was anderes und den airfish würde ich wenn noch aus Nostalgik und Jungenderinnerungen betreiben wollen. Und genau das finde ich so schade weil deine Ausrichtung klar erkennbar in Richtung Segelflug geht und dir meiner Meinung nach mit diesen Modellen keinen gefallen tust. Seit ich dich hier kenne ist dies glaube dein 3. oder 4. Modell aus dieser Schmiede - das hätte in Summe auch was anständiges aus deutschen Landen gegeben wo du 100% mehr Spass dabei gehabt hättest. Ich kenne ja deine Aussagen zum Thema "Lehrgeld", daher verstehe ich diesen Schritt umso weniger. Alles nur meine Meinung, mag wer darüber denken was er will.

Dennoch wünsche ich dir das sie so fliegen wird wie du es dir gewünscht hast.
 

SKY

User
hallo david

okay, ich verstehe deine meinung und du hast ja auch bedingt recht.

aber, ich finde die leichten und auch günstigen flyfly modelle haben auch ihre berechtigung, kommt halt immer darauf an was man damit machen will und auch was man ausgeben will. (was nicht heißen soll daß man sich nicht auch einen viel teuren kaufen könnte):)

du hast richtig erkannt daß ich zur zeit auf segelflug ausgerichtet bin, aber ich besitze auch "hochwertige" made in germany segler, die flyfly soll meinen flugpark ja nur ergänzen und ich will mal was in der 4 meter größe haben. da ich das teil alleine starten will darf die fuhre halt auch nicht mehr als 4 kg wiegen und ich habe keinen scale e-segler in 4 meter von einem anderen hersteller gefunden der unter 4 kg kommt !?

ich hatte bisher aber auch nur ein flyfly modell daß aber auch gar nicht zum fliegn zu bewegen war:mad:

PS:die Ls 8 hat aber eine schöne V-form!

gruß gerald
 
Hallo Gerald,

die Meinungen über FlyFly schwanken wohl so, weil die Qualität extrem schwankt. So gravierende Unterschiede bei Modellen einer Serie habe ich bisher bei keinem anderen Hersteller gesehen.

Angefangen beim Salto, von dem ich 5 Baukästen in der Hand hatte. Da waren nichtmal die Rümpfe vom Gewicht her annähernd gleich. Geschweige die Flächen. Dann Endleisten mit 3mm und bis zu 5mm Dicke (kein Scherz... habs mit dem Messchieber nachgemessen...)! Ob die Fläche verschliffen ist, oder nicht ist reine Glückssache... Mein Salto flog davon abgesehen sehr gut. Dramatisch war nur, das der Salto eines Fliegerkameraden schon beim start zum Erstflug zerbröselt ist. Direkt nach dem Start hatte sich gleich eine Verbindertasche in der Fläche gelöst und das wars dann... Ich hatte dann auch noch ein schlechtes Gewissen, weil er sich den Salto gekauft hat, weil meiner so gut ging.

Meiner ist dann schließlich auch in der Luft auseinander gefallen, denn das Modell hatte keinen Holm. ...und das bei ner vollbeplankten Rippenfläche, die eben nur aus Rippen und Beplankung bestand.

Beim Fox dann noch mehr Mängel. Von schlechter Verklebung über eine völlig kuriose Radaufnahme, verdrehte Flächen, mangelhafte HLW Befestigung, verzogene Ruder, loses Servobrett... Nach dem beheben der Mängel flog auch der ganz ordentlich. Aber keinesfalls "Fox-like". Was wohl auch dem Profil und der schlechten Bauausführung geschuldet war.

Für mich persönlich ist die Begründung: "Für den Preis fliegt es ganz gut" nicht mehr in Ordnung. Entweder ein Modell fliegt gut, oder es bleibt eben nur irgendwie oben. Im Falle von FlyFly trifft es das letztere. Die Modelle sind relativ leicht und durch die geringe Flächenbelastung funktionieren sie irgendwie. Von der Flugleistung her waren die Modelle schon vor Jahren nicht mehr zeitgemäß.

Du selbst hast ja auch die Alpina 2501. Das ein FF Modell auch nur annähernd in diesen Leistungsbereich kommt, wirst Du wohl nicht erleben.

Aber jeder soll kaufen und fliegen, was er für richtig hält. Ich bin "geheilt" von diesem Hersteller, interessiere mich aber trotzdem dafür, ob es inzwischen eine Qualitätskontrolle bei FlyFly gibt. Früher (2008 bis ca. 2011) war die Trefferquote etwa 5:1. Also, bei 5 Bausätzen war immerhin einer dabei, der einigermaßen gut verklebt und nicht übermäßig verzogen aufgebaut war. Die Strukturellen Mängel wie fehlende Holme oder dergleichen lasse ich mal außenvor. :-)

Hast Du schon mal nen Blick auf die Flächensteckung, bzw. die Verklebung der Steckungshülsen geworfen? Das war beim Salto, beim Fox und bei der ASK 21 echt grenzwertig bis fahrlässig, mit der originalen "Verklebung" zu fliegen.

Gruß

Sven
 
DG-808S

DG-808S

Ich hatte eine Fly-Fly DG-808S von Hebu. Zuerst musste ich auch die EWD korrigieren. Hab gleich am Anfang die Folie weggemacht, einen Nasenmotor eingebaut und alles gut beglast (mag keine Balsaoberfläche..) Der Instrumentenpilz ist aus dünnem ABS. Da lässt sich schon noch etwas verbessern..
Wenn Du etwas Arbeit nicht scheust und einen THERMIKSEGLER suchst kannst man zuschlagen- wenn es schneller gehen soll lass die Finger davon.. Durch Unachtsamkeit hat ein Baum das Fliegerleben leider frühzeitig beendet..

01d58a47ba4898a205f239007aef719463a1446c78.jpg

Marc
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten