Messerschmitt BF 109 E Trop in 1/5.4 von KMP/YT/ESM

spitty

User
Ich starte jetzt doch auch mal hier, parallel zum WBF, meinen kleinen Umbaubericht.

Da ich unglaublich gerne Bauberichte anschaue, sei es hier, im Warbirdforum,bei RC Scalebuilder oder in den US Foren,

möchte ich auch mal was zurückgeben, vielleicht hat der Eine oder Andere Freude daran.

Vorab : war voller Enthusiasmus, eine Dave Platt 109 in 1/5 zu bauen, extra wegen der einteiligen Fläche

eine neue Werkbank gebaut, im WFB schon einen Bericht angefangen - es wird erst einmal nichts, einfach

leider keine Zeit für solch ein Projekt, sorry.

Daher auf ARF geswitcht, weil ich einfach in absehbarer Zeit auf eine 109 schauen will....ganz lang und jeden Tag-

also bis zum Erstflug
;)


Und wenn ich die Bauberichte von den absoluten Profis anschaue - bitte nicht an dem doch recht einfachen Aufbau

stören. Sie soll paar Nieten, Stöße und eine schöne Lackierung bekommen, mir muss sie gefallen.

Und falls noch einer solch einen Bausatz im Keller hat : ich würde gerne noch eine Zweite nehmen
:)


Also, der Kit ist ja schon bestimmt 15 Jahre alt. Die Bügelfolie von recht guter Qualität, aber die Landeklappen Nasenleiste

ist dicker als die Flächenendleiste, etc.

Also erst einmal die Folie runter.

Dann alle Ruder und die Fläche, soweit zugänglich, nachkleben und verstärken und in Form schleifen.

Dann geht es mit dem Bügeln mit Oratex los. Vorher, ich weiß, Handbücher ist was für Feiglinge, der Herstellervorgabe

entsprechend alles mit dem Oratex-Heißsiegelkleber streichen, auch hier die empfohlene Verdünnung nehmen.

Das ergibt eine unfassbare Festigkeit, an Teststücken haben wir mit über 10 kg Zugkraft gezogen, bis sich die Folie

löst, dann mitsamt der obersten Schicht vom Balsa. Ohne Vorbehandlung geht sie relativ leicht abzuziehen.

Grund dieser Bespannung: wollte kein GFK Finish, es ist im Teststück rund 3-4 Gramm / dm3 schwerer.

Und man spart sich das Schleifen.
 

Anhänge

  • EE695357-0A74-4629-A335-0483919A16BD.jpeg
    EE695357-0A74-4629-A335-0483919A16BD.jpeg
    695,4 KB · Aufrufe: 48
  • DD8B1B3D-3CD9-437B-A77F-3D497DBB3004.jpeg
    DD8B1B3D-3CD9-437B-A77F-3D497DBB3004.jpeg
    600,6 KB · Aufrufe: 51
Ein verregneter Sonntag und schon sind alle Ruder und die Flächen bespannt
 

Anhänge

  • 2BEE625F-7DD7-4489-BAA6-517DC9E54C59.jpeg
    2BEE625F-7DD7-4489-BAA6-517DC9E54C59.jpeg
    834,4 KB · Aufrufe: 50
  • 7C7D2AE0-8EB5-4AF2-BDAD-0A80924FE311.jpeg
    7C7D2AE0-8EB5-4AF2-BDAD-0A80924FE311.jpeg
    658 KB · Aufrufe: 50
Ein verregneter Samstag und die Ruder haben das Zackenband drauf.

Nochmal, der Profi schmunzelt, aber habe mir 100 Stunden als Limit gesetzt.

Klar, dachte darüber nach, ganz dünne Endleisten anzufertigen.

Auch kommen keine Nieten und Stöße auf die Unterseite, etc.
 

Anhänge

  • D29767D6-C4F7-4E2A-9AD3-CA2528A75D3D.jpeg
    D29767D6-C4F7-4E2A-9AD3-CA2528A75D3D.jpeg
    254,2 KB · Aufrufe: 35
  • 7A4F451E-AE0B-4C89-9F64-2F587DCE0959.jpeg
    7A4F451E-AE0B-4C89-9F64-2F587DCE0959.jpeg
    537,3 KB · Aufrufe: 35
ein paar Blechstöße, so halbwegs da, wo sie hingehören
;)
die Vorflügel mit dünnem Lithoblech

aus der Druckerei. Das ausgeglüht und es wird weich wie Papier
 

Anhänge

  • 90C152DB-8532-4F89-856E-D9CED120D29D.jpeg
    90C152DB-8532-4F89-856E-D9CED120D29D.jpeg
    635,2 KB · Aufrufe: 50
  • CB5A7C61-5257-4508-A777-D8AB6A250F9B.jpeg
    CB5A7C61-5257-4508-A777-D8AB6A250F9B.jpeg
    584,4 KB · Aufrufe: 52
  • 345B70E9-D8B4-4F4C-BBE5-DDA61685E506.jpeg
    345B70E9-D8B4-4F4C-BBE5-DDA61685E506.jpeg
    519,3 KB · Aufrufe: 52
Ist so ein Kindheitsding, die Tropen 109 und Hans-Joachim Marseille war neben Mick Jagger

und Barry Sheene schon so eine Art Vorbild
;)
 

Anhänge

  • 5C8C1361-B15D-4D31-A800-1792CFAEC7BD.jpeg
    5C8C1361-B15D-4D31-A800-1792CFAEC7BD.jpeg
    449,9 KB · Aufrufe: 53
  • D1E3CD0E-C9C9-4C05-972B-120963247209.jpeg
    D1E3CD0E-C9C9-4C05-972B-120963247209.jpeg
    642,7 KB · Aufrufe: 52
So, ich war so heiß aufs Lackieren, darf das bei meinem Vermieter machen,

nachher dann noch die Oberseiten
 

Anhänge

  • 8D27710B-EA5E-4181-B2E6-71529DBB7C60.jpeg
    8D27710B-EA5E-4181-B2E6-71529DBB7C60.jpeg
    938 KB · Aufrufe: 50
Gestern noch die Oberseiten, heute dann die grünen Tarnflecken ;)
 

Anhänge

  • 3CE91267-C7F4-4B70-97E6-7B54DEC14324.jpeg
    3CE91267-C7F4-4B70-97E6-7B54DEC14324.jpeg
    1 MB · Aufrufe: 57
  • DA35C59C-9FF7-4FBE-B9EB-2029CF1D80CF.jpeg
    DA35C59C-9FF7-4FBE-B9EB-2029CF1D80CF.jpeg
    185,2 KB · Aufrufe: 59
  • F796DB4F-9F79-4E89-8A83-A090A84CDB96.jpeg
    F796DB4F-9F79-4E89-8A83-A090A84CDB96.jpeg
    353,7 KB · Aufrufe: 59
Ja, Lothar, Deine wunderschöne Friedrich.
H.J. Marseille sei anfangs auch eine Emil geflogen,weiße 6 ?

Da ich die Höhenruder mit nur einem Servo anlenken will, habe ich den Verbinder sehr
sorgfältig weichgelötet. Vorher sehr sorgfältig sauber gemacht.
Ein Vierkantrohr, damit ich zumindet für das Ruderhorn eine kraftschlüssige Verbindung habe.
Frage an die Flugzeugwarte : Irgendwelche Sicherheitsbedenken?
Habe Gabelkopf mit Gestänge eingehängt und irrsinnig gezogen - fühlt sich absolut gut an.
Hartlöten mache ich zu selten, keine Übung und das recht dünne Ruderhorn, da mache ich mir eher Gedanken
zu Festigkeitsverlust aufgrund der Temperatur
Danke im Voraus
Andy
 

Anhänge

  • IMG_4069.jpg
    IMG_4069.jpg
    363,2 KB · Aufrufe: 30
  • IMG_4071.jpg
    IMG_4071.jpg
    327,9 KB · Aufrufe: 33
  • IMG_4072.jpg
    IMG_4072.jpg
    337,4 KB · Aufrufe: 32
So, mein Flugzeugwart hat sein OK gegeben.... war halt ein wenig verunsichert wegen der Vibrationen ( Saito FA 180 B ) in Verbindung
mit CFK Schubstange.
So, Balkenkreuze sind lackiert. Ihr kennt die Angst, die ganzen Aufkleber abzuziehen und dabei zu hoffen, dass keine Farbe hängenbleibt ;)
Ein weiterer Test auch für die Bespannung mit Oratex, die kam nicht hoch, blieb felsenfest kleben. Falls man also nicht eine GFK Beschichtung
zur Erhöhung der Festigkeit braucht, ist das eine tolle Alternative.
Unterseite ( 100 Stunden Limit ) mit Aufklebern von Callie Graphics versehen ( 10 Minuten :) )
 

Anhänge

  • IMG_4077.jpg
    IMG_4077.jpg
    393,2 KB · Aufrufe: 26
  • IMG_4078.jpg
    IMG_4078.jpg
    287,1 KB · Aufrufe: 29
  • IMG_4079.jpg
    IMG_4079.jpg
    230,3 KB · Aufrufe: 29
  • IMG_4081.jpg
    IMG_4081.jpg
    355,2 KB · Aufrufe: 31
Danke Peter ;)
Es sind Farben von Vallejo ( Model Air ):
RLM 78+79+80 ( 17ml ), die sind natürlich matt.
Für die Oberseite der Fläche habe ich z.B. 3 x Sandgelb ( 79 ) verbraucht.
Ich Halbhirn habe die Farben, wie von Humbrol gewohnt, mit 50% Terpentinersatz
verdünnt. Dabei sind die ja wasserlöslich.
 
Hi Andy,
die Vallejo Farben habe ich auch schon benutzt, die lassen sehr gut versprühen und was auch noch gut ist sie sind auf Wasserbasis !!!!
Die Auswahl an RLM und RAL ist sehr Groß das einzige die Gebinde sind mit 18 ml halt klein aber sonst Top !!
Lothar
 
kann man diese Farben mit 2K Lack überlackieren?Gehe davon aus,dass sie nicht Methanolspritresistent sind.
Bin 72 und habe noch viele Viertaktmotoren in Betrieb.

Grüsse aus Österreich
Siegfried
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten