Micro-LRK 19mm Stator - Kugellager 3,17 / 6,1?

Habe beim Flugtag von Rolf Strecker am BATTMANN-Stand einen Bausatz erstanden, allerdings ohne Kugellager, "die gibt´s eh beim Conrad" - leider Fehlanzeige. Die gibts nirgendwo, vielleicht in USA oder UK.
Weiß jemand, wo man so ein KL herkriegt ? Gibts dieses Verhältnis von di(3,17mm)zu da(6,1mm) überhaupt - müssen ja sehr winzige Kügelchen sein.
Oder eine Nr. oder Mailadresse von Mr.Strecker ?

mfg
 
Hallo Waldo,

frage doch mal bei Frank nach. Ansonsten kannst Du auch 3mm mal 6mm nehmen. Die Statorbleche von Strecker bzw. Battmann sind nicht aufgebohrt. Die haben eine Bohrung von 3mm und nicht 3,17. Es ist also möglich normale Lager und die Wellen zu verwenden. Es sei denn bei der Graupner-Pumpe. Da musst Du 3,17mm nehmen. Ich benutze sowohl als auch. Je nachdem welche Bleche ich verwende. Battmann 3mm, Graupner 3,17.

Gruß Gerhard
 
Hallo liebe Kollegen,

war gerade im Keller nachmessen: di der Bleche =3,1(7?)mm, di des Aludrehteils, also Rotors = 6,1mm.
Habe schon einen 480er zwecks Gewinnung der 3,17mm-Achse geschlachtet - und jetzt keine Kugellager ?
Gibt es sowas nicht als Tuningzubehör für 480er / 600 Motore ?
Hat nicht der kleine Pletti mit dem 480-Lagerschild auch Kugellager und eine 3,17er Welle ?

mfg Walter
 
Oben Unten