Mig 15 Fagot von Ultrafly

@OP-speedy
Bei mir haben die HS-65HB nicht rein gepasst. Habe dann die d60 bestellt, die zwar rein gehen, aber eins muss ich wieder zurück geben, weil defekt.

Wie hast du die rein bekommen ?

Hat mittlerweile einer mal ein Video gemacht ?

Es gibt zwar ein paar auf you tube, aber ich würde gerne meine Vorfreude auf die MIG noch ein wenig steigern !

Grüsse
Patrick
 
Hallo Patrik,

die Hs-65 HB werden von Dedicated2air empfohlen.

Die Servoachse liegt nicht in der Mitte des Servos. Für die Querruder passen sie insoweit rein, dass die Servo-Achse in Richtung Endleiste/Querruder liegt, d. h. der längere Teil des Servos liegt dann in Richtung Nasenleiste. Die Servos wurden mit Schrumpfschlauch eingeschrumpft und auf die Deckel geklebt.

Für das Höhenruder passt das Servo nur ins Seitenleitwerk, wenn es leicht zur Nasenleiste des Seitenleitwerks geneigt ist, d. h. die Servoachse liegt nicht im 90 Gradwinkel zur Pendelleitwerksanlenkung sondern das Servo liegt leicht versetzt davor.

- Ist beim Fliegen aber kein Problem.-

Wenn man dann den Deckel mit Klarsichtfolie anklebt, drückt das Servogehäuse noch leicht gegen den Deckel-sieht man aber nicht. Dabei ist der Servoarm stark zu kürzen, damit er nicht am Deckel anschlägt.

Man muss hier ein wenig probieren-ich hab ca. 1 Stunde gebraucht bis ich´s hingekriegt habe und das mit Schrumpfschlauch versehene Servo einkleben konnte (ziemliche Knotserei- ca 20 mal probiert bis ich die passende Position gefunden habe).

Video hab ich leider keins, aber die bisherigen 2 Flüge waren- bis auf die Störungen- super und haben richtig Spaß gemacht. Ich hoffe der Umbau auf 2,4 GHz funktioniert und das Wetter passt bald wieder, so dass ich noch einige Flüge machen kann.

Freu Dich die Mig fliegt klasse und ich bin auch vom Flugbild begeistert.

Vielleicht klappt es bei mir ja auch noch mit dem Einfliegen meiner F-5 von Vasa und der Mirage 2000 von Velocity in diesem Jahr. Leider sind die Tage mit gutem Wetter in diesem Jahr gezählt und entsprechend Zeit muss man auch haben.


Gruß

Oliver
 
Hallo Oliver,

Danke erstmal für deine Antwort ! Ich habe auch die HS-65 hier liegen, mir aber dann zusätzlich noch die d60 bestellt. Habe bisher immer die HS 65 verwendet. Ich denke ich probier es nochmal.

Grüsse
Patrick
 
Ah jo, Ah jo ich habs getan!

hab heute beim Fachhändler meines Grauens die Mig bestellt. Kommt nächste Woche. Freu mich schon, ist mein erster Impeller. Angeblich is ja der Motor auch dabei. Werd 4xX-ell 3900 verwenden.

mfg
Hans
 
Servoeinbau

Servoeinbau

Hallo nochmal Patrik,

mir ist noch eingefallen, vor dem Einkleben der Querruderservos auf den Deckel ist darauf zu achten, dass nicht das gesamte Servogehäuse mit 5-Minuten Harz bestrichen wird, da ein Teil des Gehäuses sich unter den Schacht der Tragfläche (Richtung Nasenleiste) schieben muss. Also zuerst Servo zum Ruder ausrichten und mit Doppelseitigenklebeband auf Deckel fixieren. Servo mit Gestänge an Ruderhorn anschließen und probieren, ob alles funktioniert. Dann Position des Servos markieren. Anschließend Klebeband entfernen und nur den Bereich des Servogehäuses mit Kleber einstreichen, der auf dem Deckel anliegt. Servo auf Deckel aufkleben und in dem Bereich der sich in die Tragfläche schiebt ein Holz ca. 1,5 mm unterlegen. Wenn das Harz anzieht das Holz entfernen und den Deckel in die Fläche schieben, damit das Servo sich in den Schacht der Fläche schiebt. Bevor das Harz fest ist den Deckel wieder entfernen.


Die Spektrum Anlage habe ich mittlerweile eingebaut.

Der Reichweitentest hat super funktioniert. Jetzt steht nur noch das Fliegen an.

Gruß

Oliver
 
Hallo Oliver,

danke nochmal für deine "Anleitung". Habe aber jetzt die D60 eingebaut. Werde es mal mit denen probieren.

Ich (als Wiedereinsteiger) habe mir auch die DX6i vor nem halben Jahr zugelegt. Bin absolut zufrieden !

Hast du die Möglichkeit ein Video zu machen ?

Grüsse
Patrick
 
video von MIG 15

video von MIG 15

Tut mir leid ich habe keine Möglichkeit ein Video zu machen.

Ich fliege die Mig mit 10 % Expo auf Querruder -5mm- Ausschlag und 25 % Expo -6 mm Ausschlag- auf Höhenruder.

Der Schwerpunkt liegt bei mir bei 73 mm.

Gruß
Oliver
 
Hy,
hab meine am Mittwoch vom Händler abgeholt. Ist die mit den silbernen Flächen. Ich bin absolut überwältigt von dem Teil. Der Hammer. Freu mich schon aufs bauen. ich versuchs mal mit X-Cell 4S-3900AH. Mit den Servos muß ich mal schauen.

Gruß
Hans
 
Nächste Flug meiner Mig 15

Nächste Flug meiner Mig 15

:( Hallo Leute,

am Mittwoch war es dann soweit, der nächste Flug meiner Mig mit einer Spektrum-Anlage-2,4 GHz, sollte stattfinden.

Leider hat es diesmal mit dem Handstart-gleicher Werfer wie bei den 2 vorherigen Flügen- nicht funktioniert. Ob es das windstille Wetter war-bei den 2 ersten Flügen hatte ich mittelstarken Wind, oder die Expoprogrammierung des Höhenruders zu gering im Vergleich zu meiner zuvor benutzten MPX-Anlage war, und ich daher beim Abwurf zu stark Höhe gezogen habe, oder ob der Werfer die Mig zu steil geworfen hat---kein Ahnung.

Die Mig stieg nach dem Abwurf bei leicht gezogenen Höhenruder zu steil weg als dass ich noch genügend hätte drücken können. Resultat--Strömungsabriss und senkrechter Sturzflug aus ca. 4 m mit Aufschlag in den weichen Boden unseres Platzes----Stecklandung.

Dabei konnte ich feststellen, dass das Modell überraschend stabil ist. Bis auf einige Risse im Rumpf ca. bis zur Mitte des Cockpits ist nichts weiter passiert.

Die Mig ist mittlerweile wieder geharzt, laminiert und gespachtelt.
Schleifen, Grundieren, Spachteln und erneut Schleifen sowie Lackieren stehen noch an. Ich rechne aber nicht mehr damit, dass ich erneut nochmals im Oktober-sprich dieses Jahr mit der Mig fliegen werde, da ich nicht immer Zeit habe und das Wetter auch mitspielen muss.

Der nächste Start erfolgt jedoch definitiv dann mit Katapult, viel mehr als beim Handstart kann ja auch nicht schief gehen-ehr im Gegenteil.

Gruß

Oliver
 
Reglerkabel erlängern.

Reglerkabel erlängern.

Moin, Moin!

Ich bin auch gerade dabei meine MIG 15 zu bauen, wenn man überhaupt von bauen sprechen kann. Ein HET 2W20 wird sich zusammen mit einem SLS ZX 3700mAh 4S1P 14,8V 30C/55C um den Vortrieb kümmern. Als Regler habe ich einen POLY-TEC Control 70-15 PRO vorgesehen. In der Anleitung des Regler steht ganz hart formuliert, dass die Kabel zum Motor nicht verlängert werden dürfen. Auf einem Bild des am Anfang genannten Referenzartikels kann man aber deutlich die Verlängerung der Kabel vom Regler zum Motor erkennen:

MIG15.jpg

Wie habt Ihr das gelöst?

Gruss Martin
 

WeMoTec

User
Die Verlängerung der Kabel zwischen Motor und Regler ist in der Regel unkritisch.
Kritisch ist die Verlängerung der Kabel zwischen Regler und Akku.

Sollte also bei Dir kein Problem darstellen.

Frage: Ist der genannte Regler überhaupt für Drehzahlen jenseits 40.000 am 6-Poler geeignet? Dh. schafft er über 120.000 Feldumschaltungen/Minute? Steht dazu auch was in de Anleitung?

Ich selbst hab mit dem Regler keine Erfahrungen, allerdings schon mehrfach von Kunden mit Problemen gehört, deshalb die Nachfrage.

Symptome: Der Regler läuft im unteren Bereich normal, regelt aber im oberen Bereich unsauber, Drehzahl schwankt, der Motor "kotzt".
Meist zeigt sich das nicht beim Probelauf (Regler kalt) sondern erst nach 1-2 Minuten Laufzeit.

Oliver
 

WeMoTec

User
Die aktuellen Master und auch die der Vorserie (advance). Nicht die X-Reihe.
Außerdem alle aktuellen YGE und Schulze (auch Value Reihe), Kontronik (nur Jazz und Jive) und aktuelle und Vorserie Jeti, sowie Castle Creation (Vertrieb z.B. Jamara).
Die Aufzählung ist nicht vollständig, aber meine Erfahrung ist: Wenn nichts in der Anleitung steht, Finger weg!
Seriöse Hersteller geben diese Daten an. So weist z.B. Hyperion explizit darauf hin, daß ihre Steller nicht geeignet sind.

Mein Tipp momentan für Standardantriebe: YGE L 40, 60, 80

www.yge.de

In Deutschland gefertigte Qualitätsprodukte, fairer Preis, super Service. Erhältlich über den Fachhandel.

Oliver
 
POLY-TEC Control 70-15 PRO

POLY-TEC Control 70-15 PRO

Hallo Oliver,

Soweit ich weiß (hab's hier irgendwo im Forum gelesen) gab es mal Probleme mit rot eingeschrumpften Poly-Tec Reglern, die aber inzwischen behoben sind.
Die 120.000 sollte er schaffen. Ich werde berichten ...

Gruss Martin
 

WeMoTec

User
Nur noch einmal zur Klarstellung: 120.000 schafft jeder beliebige Regler!

Ein 2W20 an 4 S im Impeller (Mini Fan / Het Fan, DS 30) liegt allerdings recht deutlich jenseits der 120.000 (3 x 40.000).

Die meisten o.g. geeigneten Regler sind bis 240.000 zugelassen.

Oliver
 
POLY-TEC

POLY-TEC

Bei der HET-Rafale von Fliegerpaul scheint es der Regler an 2W-20 und 4S ohne Probleme zu schaffen.

HET Rafale

Gruss Martin
 
Hallo,
reicht es die Flächen und Leitwerksteckung mit Sec. Kleber zu verkleben? Ich hätte Uhu plus Endfest 300 genommen?

mfg
Hans
 
Flächenverklebung

Flächenverklebung

Hallo Speedhans,

ich habe die Flächen mit 5 Minuten Epoxidharz an den Rumpf geklebt. Vorher aber die Farbe am Rumpf an der Wurzelrippe vollständig abschleifen.

Hat meine 2 Flüge und die Stecklandung nach verpatzten Startversuch ausgehalten.

Meine Mig ist nun an der Nase grundiert und muss noch lackiert werden.

Gruß

Oliver
 
Oben Unten