• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

MINI 231 POCKET YACHT

WIESEL

User
MINI 231 POCKET YACHT, bald sind alle Planken (Leisten) aufgebracht!
Wer Flug oder Schiffsmodelle bauen kann, schafft auch eine MINI 231 POCKET YACHT.

Die Leisten sind im Moment 7,5 mm x 15,0 mm, werden aber später auf etwa 6 mm kommen.


Peter Gernert GER 86
 

Anhänge

Ragnar

User
Die Große

Die Große

ich bin auf die "Große" gespannt
 

WIESEL

User
Schwert 18 mm PAULOWNIA ausgeschnitten, geschliffen und Schwerttasche 3 x 320 Gramm Glas laminiert,
Holzschwert mit 3 Lagen dicke Folie ummantelt, nach dem laminieren dünne Folie aufgebracht und zwischen 2
Brettern verpresst.

Eine Holztasche wäre 4 mal schwerer als eine GFK Tasche und man hat bei GFK keine Dichtigkeitsprobleme.

Ruder ausgeschnitten, mit dem Dickenhobel auf 14 mm gebracht, Ruderbeschlag (NIRO) stammt von einer OPTIMIST Jolle, für 19.90 Euro.

Die letzten Leisten (Planken) müssen sehr mühsam eingepasst werden.


Peter Gernert GER 86
 

Anhänge

WIESEL

User
Die letzten Planken (Leisten) sind eingepasst.

Als Hilfe habe ich alle 10 cm einen Strich angebracht und mit der Schieblehre die Maße
auf die Planke übertragen, noch ein wenig den Hobel angesetzt, fertig und passgenau war die Planke zum Einbau fertig,
war leichter als ich dachte!

Peter Gernert GER 86
 

Anhänge

molalu

User
MINI-231-POCKET-YACHT

MINI-231-POCKET-YACHT

Hallo Peter,
ich verfolge Deine Beiträge/Fotos mit großem Interesse und bin begeistert. Du hast Recht "wer auf diese Weise ein Modell aufbaut, kann das auch in GROSS". Erinnert mich ein bisschen an die Scharbaums, die nach vielen herausragenden Modellen Ihre manntragende "FIFE" gebaut haben.
Ich freue mich auf die weiteren Beiträge.
 

WIESEL

User
Schauen wo muss was weg!
Das richtige Werkzeug und Maschinen!
Nagellöcher werden mit PONAL / Sägemehl PAULOWNIA ausgefüllt!

Erste Versuche von Leichtbauweisen Decksbalken!

Wer hat noch eine Klinge für den DAVID Hobel für mich, ist erst 60 Jahre alt und immer noch die erste Klinge!


Peter Gernert GER 86
 

Anhänge

WIESEL

User
Musterstück laminiert!
PAULOWNIA Leisten 6mm x 16 mm mit PONAL WASSERFEST verleimt!

Oben und unten mit je einer Lage 165 Gramm Glas mit dem billig EPOXI laminiert,
vier Tage ausgehärtet, die beiden Holzstücke auf dem Boden haben innen einen Kantenabstand von 30 cm.

Test: Habe mich auf das Musterstück mit einem Bein gestellt, 90 kg Druck hält das Musterstück problemlos aus,
ich hatte so meine Bedenken.

Auf dem zweiten Bild: Rumpfhälfte geschliffen, Arbeitszeit etwa 3 Stunden!
2 Kreuzgänge mit dem Bandschleifer 40 Körnung, endloses Schleifen mit dem Tellerschleifer 80 Körnung, auch immer schön über Kreuz.

Peter Gernert GER 86
 

Anhänge

WIESEL

User
Schwerttasche vom Schwert abgenommen, sieht super aus, 2 Lagen 320 Gramm Glasgewebe hätten auch ausgereicht!
Rumpf ist jetzt fertig geschliffen, Nagellöcher und Holzfehler sind alle mit PONAL / PAULOWNIA Sägespäne aufgefüllt.

Peter Gernert GER 86
 

Anhänge

WIESEL

User
Alles noch einmal geschliffen, Gewebe 165 Gramm Glas aufgelegt, leider gibt es in der geforderten Breite nicht das Gewebe!
Zum Laminieren natürlich nur das Beste, aber vorher eine kleine Probe, damit man nicht Überrascht wird!

Morgen um 7.00 Uhr wird laminiert.

Peter Gernert GER 86
 

Anhänge

WIESEL

User
165 Gramm Glasgewebe ist drauf, sieht einfach aus, ist aber nicht so einfach,
wenn das Boot etwas größer ist, braucht man zwei Personen.

Dank meines " SQUEEGEE " aus dem Jahre 1982 ist es sehr gut gelungen.

Peter Gernert GER 86
 

Anhänge

WIESEL

User
Bin mehr wie zufrieden mit meiner Arbeit, nach dem Laminieren noch zwei Schichten
Harz aufgebracht, das füllt die Gewebestruktur!

Das Gewebe wurde abgeschnitten als das Laminat lederartig von der Struktur war.

Morgen wird die Schale von den Mallen genommen.


Peter Gernert GER 86
 

Anhänge

ger529

User
Respekt Peter! Schaut super aus!

Bin auf die Stabilität gespannt, ob man die Planken auch noch dünner hätte machen können.

Grüße
Christian
 

WIESEL

User
Heute war für mich wie Weihnachten, das Segel für meine MINI 231 POCKET YACHT ist gekommen,
vom Polnischen Segelmacher gebaut, zu einem Preis, da bekomme ich nicht mal ein 10R Segel.

Peter Gernert GER 86
 

Anhänge

WIESEL

User
MINI 230 POCKET YACHT innen laminiert 1 x 165 Gramm Glasgewebe.
Bootsrand mit einer zweiten Leiste 7,0 mm x 19,0 mm verklebt mit dem Gewebe!
Bugverstärkung aus Sperrholz, Wantenbefestigung 22,0 mm und Seilrollenhalter 10 mm für die Steuerung, auch aus Sperrholz.

Peter Gernert GER 86
 

Anhänge

WIESEL

User
Ich sehe etwas, und kopiere es, darum habe ich das Modell gebaut um Verdrängung und Schwerpunk zu finden.
Auf den Bildern der MINI 320 sieht man den Rundspant!

Ich brauch zum Bau nur meine Skizze.
Schwerpunkt liegt aber etwa 7 cm Richtung Bug.

Werde aber bei einem Wassertest die richtige Sitzposition finden.
Bei einem Segeltest werde ich den Mastpunkt überprüfen.

Könnte natürlich auch 11 Eimer Wasser je 10 Liter in die Schale schütten,
um die Verdrängung zu ermitteln, beachten muss ich dann Wandstärke von etwa 7 mm.

Im Moment wiegt die Schale etwa 7 kg.

Peter Gernert GER 86
 

Anhänge

WIESEL

User
Wie gut das die Schwerttasche aus 3 Lagen a 320 Gramm Glasgewebe ist, das hält den Mastdruck stand!
Mastfuß innen PAULOWNIA Holz, mit 2 Lagen 320 Gramm an die Schwerttasche anlaminiert.

Es gibt nichts schöneres als Löcher mit der Laubsäge in 3 mm Sperrholz zu sägen!

Peter Gernert GER 86
 

Anhänge

Oben Unten