Mini Avantis von Sebart

Das mit der Ausfräsung im Rumpf für die Räder ist absolut perfekt, das werde ich die Tage auch noch genau so machen. Ich denke ich werde die Woche noch mit der Flächen Verkabelung fertig. Wenn das dann endlich fertig wird kommen noch die Langlöcher für die Räder sowie die Radverkastungen rein und zum Schluß kommt noch der Fön inkl. Regler rein.
 
Hallo,
Die Mini Avanti ist mein erstes Modell mit Turbine. Ich dachte mir, damit es am Anfang nicht gleich zu kompliziert wird, habe ich mich für die P20 mit dem Sebart Turbineneinbau-Kit entschieden (Sorglos-Paket!).
Irgendwie komme ich aber mit der Befestigung des Schubrohrs nicht klar (aller Anfang ist schwer). Die beiliegenden Winkel sind an der kurzen Seite abgeschrägt, anders als in der Anleitung, da sind es einfach gerade Winkel.
Wenn ich den Winkel mit der kurzen Seite an das Schubrohr mache ist das Schubrohr meiner Meinung nach viel zu nah an der Turbine (und hinten auch mehr als den 1 cm weiter im Rumpf als in der Anleitung angegeben).
Wenn ich ihn mit der langen Seite am Schubrohr befestige, dann ist der Abstand der Bohrungen zu gering und ich kann das Schubrohr nicht am Spant befestigen.
Ich habe mal Fotos beigefügt (habe nur einen Winkel mit Tape angeklebt und Turbine und Schubrohr provisorisch im Rumpf fixiert).

20210217_181015.jpg20210218_114533.jpg20210218_114615.jpg

Hat jemand diese Winkel verwendet und kann bitte ein Foto vom Einbau posten (gerne auch per PN)?

Ich überlege gerade mir selber Aluwinkel zu machen. Wie ist dann der Abstand des Schubrohrs zur Turbine? In der JetCat-Anleitung ist nur das Maß des Schubrohrs angegeben und der Hinweis auf das Bild, von dem man die ideale Einbaulage zwischen Turbine und Schubrohr entnehmen soll (kein Maß angegeben). Da siehts für mich so aus, das ca. bei der Hälfte der Auslassdüse der Trichteranfang ist.
Liege ich da richtig? Auch hier wäre ein Bild hilfreich.

Ich hoffe ihr könnt einem Turbinen-NewBee etwas auf die Sprünge helfen ;).

Fliegerische Grüße
Hardy
 

dit71

User
Hallo,
nachdem bei einem zu abrupten Höhenruderausschlag vor ein paar Wochen das Steckungsrohr abgebrochen ist, habe ich mir einen neuen Baukasten besorgt. Hier musst ich zu meinem Glück feststellen dass das Steckungsrohr mittlerweile mehr Wandstärke aufweist. Das alte hatte innen ø11,7mm und das neue ca. 10 - 10,5mm, genau kann man es aufgrund des Holzeinsatzes nicht messen, ist aber trotzdem fast eine Verdoppelung der Wandstärke (da = 13mm) Vor allem wenn man etwas in der Größe einer 45er Turbine eingebaut hat sollte man auf das Rohr mal einen Blick werfen.

Das einzige was heil geblieben ist, war übrigens die abgebrochene Fläche.

Viele Grüße
Dieter
 

MarkusD

User
Hallo Gerd,

ich bin zwar nicht Dieter aber ich habe die Teile gegen R&G Rohre getauscht und die Holzeinlage gegen einen CFK Stab gewechselt...ich war aber noch nicht fliegen....das Rohr allein macht schon einen sehr viel solideren Eindruck.

Am Heck habe ich auch getauscht.

1 741301101 St. 17,43 17,43
CFK-Rundrohr, gewickelt, 3k-LW (Ø 13 / 11) x 1000 mm
gewickeltes Rundrohr aus CFK mit hochwertiger 3k-Gewebe-
Oberfläche, Länge 1000 mm, Gewicht: 52 g

2 1 700110-100 St. 24,29 24,29
CFK-Rundstab (Ø 11 mm) x 1000 mm
Epoxidharzmatrix, Gewicht ca. 0,147 g
 

dit71

User
Ich musste ja mehr tauschen als das Rohr ;-) Aber wenn es wieder das alte gewesen wäre hätte ich 2 CFK Rohre ineinander geschoben und verklebt.

Die Heckstange ist bei mir ein VollCFK Stab kein Rohr.

Viele Grüße
Dieter
 

MarkusD

User
Ja, Heck ist bei mir auch ein Stab..aber auch neu von R&G. Bei mir ist der Stab komplett im Rohr verklebt- das Mehrgewicht habe ich an vielen anderen Stellen eingespart

mir waren die originalen Teile auch etwas zu kurz....
 
Hallo,

endlich meinen neuen Beuteltank in die Mini Avanti eingebaut, auch der Einbausatz hat super gepasst. Danke Norbert für die schnelle Arbeit.

Gruß

Thomas
20210510_135605_resized.jpg20210510_135611_resized.jpg20210510_135617_resized.jpg20210510_135625_resized.jpg20210510_135650_resized.jpg
 
Oben Unten