Mischen mit alter Proportional-Anlage

Hallo,

ich habe eine Graupner FM 414 Fernsteuerung mit einer Schiebereglererweiterung.

Nun möchte ich die Piper J3 von Graupner (je ein Servo pro Querruderklappe) so steuern, dass ich zum Einen die normale Querruderfunktion auf Kanal 2 habe, gleichzeitig aber mit Kanal 5 eine Landeklappenfunktion ausführen (zumischen) kann.

Wie gehe ich vor?

Vielen Dank im Voraus.
 
Hi..

da brauchst du sowas wie einen Delta- oder V-Leitwerks-Mischer.
Sowas gibt es senderseitig (eine OP-Schaltung mit 3 OPS) zum Einbau in die Anlage, entweder als Fertigmodul oder im Selbstbau (schaltplan hab ich irgendwo) oder Empfängerseitig als Controllerschaltung, z.B. von Simprop, Conrad usw.

Aber unabhängig davon: Die Piper hat die Querruder ja glaub ich nur im Aussenbereich. Diese als Landeklappen runterzustellen ist nicht unbedingt eine sehr gute Idee, da er dann im die Längsachse kippelig wird (gefahr des einseitigen Überziehens)

mfg
andi
 
Vielen dank für die schnelle Antwort.

Ich glaube, dann laß ich mal lieber die Finger vom Mischen von Querruder als Landeklappe.

Bleibt noch die Frage, wie steuere ich 2 Servos mit einem Ausgang? Einfach mit 'nem Y-Kabel, also
2 Servos parrallel aus dem Empfängerausgang raus?

Gruß Schwarzflieger
 
Hi..

geeeenau. Einfach alle drei Pole beider Servos jeweils parallelschalten und feddich issas.
Da du dann aber nicht vom Sender getrennt die Wege einstellen kannst, soltlest du auf die gute alte Weise mechanisch differenzieren:
http://www.rc-network.de/magazin/trickkiste/trick03/trick03.html
ich bin der Meinung, das man das eigentlich IMMER mechanisch machen sollte, da man dann die vorhandene Servo-Leistung und Auflösung besser ausnützt als wenn man den Weg in eine Richtung begrenzt.

mfg
andi
 
Oben Unten