Mittelstück für 8mm Achse

geko

User
Moin, moin liebe Modellbaufreunde

habe mir jetzt preisgünstig (30 T€uronen) einen Aeolianmotor C5055-kv700 zugelegt. Nun kommt der mit einer 8mm Welle. Es ist ja schon schwierig, 6mm Mittelstücke zu bekommen, aber nun 8mm?
Was ich plane, ist für meine K6, Spw 4,20, einen Motoraufsatz-Selbstbau zu erstellen. Wahrscheinlich komme ich um eine starre LS nicht herum oder hat jemand eine Information, wo man 8mm Mittelstücke bekommt?:confused:

Herzliche Grüße geko, etwas ratlos
Gerd Kosbab

Kaum habe ich das Thema abgeschickt, kommt doch unten auf der Seite unter "Ähnliche Themen" folgendes:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/202325-Mittelstück-55mm-8mm-Motorwelle-H-amp-M-System

und bin fündig geworden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jau, HM Klemm kann ich auch nur empfehlen.

Ansonsten hätte ich persönlich zur russischen Methode gegriffen:

Motor staubdicht in nem Kasten oder so montieren, dass nur das Wellenende durch ein enges Loch rausguckt. Dann Gas geben, und außen nen Dremel an die Welle halten, bis der Durchmesser passt.
Das wird auf jeden Fall rund, und mit etwas Übung auch annehmbar zylindrisch.
 
Ansonsten hätte ich persönlich zur russischen Methode gegriffen:

Was ist an der Methode Russisch?
Die Russische Methode ist, sich 2 Löcher mit Gewinden in die Glocke zu schneiden, Madenschrauben mit Locktide rein kleben, ( Kannst auch direkt bei deinem Mittelstück die Schrauben dann rein drehen) und auf die 8mm Welle ein Außengewinde schneiden, und dann kannste das Mittelstück einfach drauf schrauben ;)

Schaut dann so aus :

IMG_0086.JPG
 
Uh-Oh.
Das sieht für mich nach so nem Speedcup Motor aus...

War mal einer, und wird wieder einer :)

Hab das Ding für Billig Geld als Wrak bekommen ;) Magnete waren hin, Lager hin, Bleche leicht verbogen .... Aber für nen Bastler wie mich peerfekt :) Kommt in meinen 4/5 Speeder ^^
Ich denke das wäre auch ne leichte Methode für das Klapptriebwerk, braucht wenig Platz, und hällt Bombig :)

Grüße

Andrej
 
So, hab mir jetzt den bestellt.

Hab mir auch noch starre LS besorgt. Nun muß ich erstmal den Motoraufsatz realisieren.

[Russische Methode]
Damit steh ich auf Kriegsfuß. Habe wiederholt versucht aus einer zylindrischen Achse ein konisches Teil zu fertigen. Wirklich "rund" ist das nie geworden.

Herzliche Grüße Geko
Gerd Kosbab
 
Hi, also willst du das ding einfach auf die Welle Spannen? Hmmmm Du solltest eventuell das Teil auch noch nach forne absichern .... Am betsen machst du ne Schlüsselweite auf die Welle ( kannst se auch nur etwas flach anfeilen) und dann machste an die stelle vor dem Klemmittelstück noch nen Stellring, der verdindert dass dir der Prop nach vorne abgezogen wird. Sicher ist sicher ;)
Grüße

Andrej
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten