Modell für T20

Hi,

was gibts für Modelle die mit einer T20 Kolibri vernünftig Bodenstartfähig sind? Wie hoch darf das maximale Abfluggewicht sein, das es mit der T20 noch spaß macht? Notfalls kann das Teil auch geflitscht oder geworfen werden. Fliege ja mom die Het F-20 was auch super gut funktioniert und spaß ohne ende macht, aber der Herbst steht vor der tür und somit auch die Bausaison, wenn ihr wisst was ich meine ;)

Gruß
 
Moin!

Ich habe meine P - 20 auf einer ASW 27 ( 11kg ) mit 5 m Spannweite.

Auf Aspahlt ist sie bodenstartfähig, vom Rasen besorg ich es ihr mit nem Gummi.

Annehmbare Steigleistung, mit dem halben Liter sind drei gute Ausgangshöhen drin.
On top of climb abstellen, absegeln und unten angekommen einfach wieder anlassen.
Ist gefühlt leiser als ein in der Klasse üblicher E-Antrieb.


Grüße

Florian
 
Ich bau jetzt die Aeronaut Panther ( aber nicht in blau ) ohne Fahrwerk. Die lässt sich auf dem Bauch rutschend starten. Bei unserer Graspiste lohnt sich kein Einziehfahrwerk. Ich habe auch lange überlegt, aber Schaumwaffeln sind so schnell schäbig, die aktuellen entweder zu groß oder nicht stabil genug. Der TwinJet war mit seinen 250km/h Vmax und 1m x 1m schon ein idealer Feierabendflieger, aber mir ist noch kein gleichwertiger Ersatz begegnet.
 
pterodactyl vom witali dukin, delta-modeling. geht laut witali ein fahrwerk einzubauen, flitschen geht allemal.
mit ner t-15 schon sauschnell, mit ner t-20 ne rakete!
 
Ich bau jetzt die Aeronaut Panther ( aber nicht in blau ) ohne Fahrwerk. Die lässt sich auf dem Bauch rutschend starten. Bei unserer Graspiste lohnt sich kein Einziehfahrwerk. Ich habe auch lange überlegt, aber Schaumwaffeln sind so schnell schäbig, die aktuellen entweder zu groß oder nicht stabil genug. Der TwinJet war mit seinen 250km/h Vmax und 1m x 1m schon ein idealer Feierabendflieger, aber mir ist noch kein gleichwertiger Ersatz begegnet.

Das kann ich nur unterstreichen!!!
In den Rumpf unten ein paar Kohlerovings quer einlaminiert und gut isses. Wichtig ist auch, dass man für den Rasenstart ohne Fahrwerk das Seitenruder anlenkt.
Ich habe viele Flieger verkauft. Mein Panther mit Kolibri ist der Einzige, dem ich nachtrauere :cry:
 
ich denke um die 3 kilo sollten für die t 20 kein problem sein,kommt auch sehr auf den rasen an
bobcat mit knapp über 4 kilo ist bei der t 25 gerade so ein bodenstart drinn,
habe eine habu gfk da werde ich beide turbinen mal ausbrobieren ,
 
Savex L39

Savex L39

Ich fliege meine T20 im Moment in einer Savex L39. 3,1 kg ohne Sprit. Kolibri im Heck ohne Schubrohr. Funktioniert tadellos. Natürlich geht sie nicht senkrecht, macht aber tierisch Spass. Perfekte Kombination zum schön fliegen.
Nach bestimmt mehr als 100 Flügen mit dem Joker/All-IN mal was anderes. Elektrisches E-Flite Fahrwerk funktioniert wunderbar.
 
Hi. Könnte an eine jet teng L39 drankommen. leergewicht beträgt ca. 1700 gramm, dann kommen noch ca. 200 gramm fürs fahrwerk und ca. 800 gramm für die bine mit 500 ml kerosin. abfluggewicht wäre um 2,9 kg. Ist das bei dem jet realistisch? Muss auf gras starten. Gruß.
 
Thread aboniert

Thread aboniert

Hallo Zusammen,

das Thema interessiert mich auch brennend. Bin nämlich auch gerade dabei mich zu informieren. Unser Platz ist allerdings sehr klein (50m x 50m) und auf diesem würde ich auch gerne auf einer hügeligen Graspiste Starten und Landen können. Aber mit Fahrwerk.


Schau Dir doch mal den Mako Jet an (http://www.makojet.de/) da gibt es hier im Forum auch Threads zu. Habe die Woche zufällig mit dem Hersteller telefoniert. Er meinte das wäre möglich.

Sehr schick finde ich auch die Schübeler Hawk aber ob das funktioniert weiß ich nicht.

Bin auf jedenfall auf das Ergebnis Deiner Suche gespannt.

Bei mir dauerts noch... Muß erst noch a bissl auf eine Turbine sparen daher hab ich Zeit zum Suchen :-)

ciao Timo
 

Mäxi

User
Ich geb mal meine Erfahrung die ich mit der Kolibri (T25) und Rasenplätzen gemacht habe.

Also ich habe mit einem Twister begonnen - Fazit: leicht auf Turbine umzubauen; fliegt total unkritisch, steckt härtere Landungn ohne Probleme weg. Problem man braucht ne Flitsche oder nen Werfer

Ich habe auch den Pterotactyl versucht - Fazit geht wie Sau - man braucht aber wieder ne Flitsche oder nen Werfer und sehr gute Augen ;).

Zur Zeit bin ich mit dem Habu (Schaumwaffel) unterwegs. - Fazit: Leicht umzubaun gibt dafür Umbau-Kits mit Schubrohr und Tank. Fliegt einfach genial von langsam bis schnell. Das Material hält einiges aus und der Flieger geht problemlos auch bei schlechteren Rasenpisten zu starten und zu landen. Habe bei auch ne Smoker drinnen - kommt richtig gut.

Werde mir aber über den Winter entweder die Mirage von HT oder den Habu aus GFK dafür bauen - denke aber es wir die Mirage werden.

LG

Markus
 
also, ich fliege den HABU32 jetzt mit EZFW von unserer nicht so ganz golfplatztauglichen Rasenpiste. Braucht zum Start mit der P20 und den kleinen Rädchen dann aber doch 60-70m. Zum Landen 20-30m.

Andreas
 
Savex L39

Savex L39

Meine Savex L39 hatte 1300 gr Leergewicht. Ich denke 2,9 kg mit der Jetteng - keine Chance. Ich habe keine Schubrohr drin, einen Beuteltank der fast nichts wiegt, nur kleine Servos, einen 700mAh T Akku und 2 1100 LiFes
als Empfängerakku. 50 mtr zum starten auf Gras wird auch kaum funtionieren. Ich brauche auf unserer Hartbahn bestimmt 35 m. Vielleicht mit einer T25. Landen geht easy, Klappen und Butterfly bremsen optimal.
Das einzige was micht stört ist die Tatsache, dass ich mir die kleine nicht schon viel früher gegönnt haben.
Toll wie lange man mit 5 ltr Sprit fliegen kann.
 
Meine Erfahrung

Meine Erfahrung

Hallo zusammen,

Twin-Jet mit T32 ging super zu fliegen und locker von Hand zu starten.

Fun-Jet-Ultra mit T20 super zu fliegen und locker von Hand zu starten. Mit T25 gehts auch super nur muss man sich etwas mit dem Vollgas zurückhalten.

Pterodaktyl mit T25 war mir eindeutig bei Vollgas zu heftig.....Mit den Canards aber gut zu landen...Werfer muss geübt sein oder Flitsche.

Joker/All-In mit T25 unkritisch zu fliegen aber zum Landen braucht man etwas Platz...Bürzel am Heck nicht vergessen sonst überschlägt sich das Teil schnell mal.

Airpac F-16 mit P-20 muss ich noch testen (Mais zu hoch), soll aber ja völlig unkritisch sein.


Grüsse

Niko
 
Hi,

denke ich werde am Ende bei der Aeronaut Phanter landen. Die ist Bodenstartfähig ohne Fahrwerk :D und schön leicht ~2000g

Es sei denn ich finde noch was besseres :D

Gruß
 
Hallo Daniel,

mit der Panther machst Du bestimmt nichts falsch, die habe ich selber noch nicht geflogen aber schon oft gesehen, mit oder ohne Fahrwerk ging die immer super von Gras zu starten.

Grüsse
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten