• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Modellbauhändler liefert Ware nicht aus und hält mich hin ?????

Hallo,

jetzt hat es mich nach 30 Jahren Modellbau auch erwischt. Ich habe bei einen Modellbauhändler der diese Artikel zu einem guten Preise anbietet wieder einmal bestellt. Bei meiner letzten Bestellung war es eine MC 28. Mit Vorkasse bezahlt Anlage wurde geliefert alles bestens. Vor 4 Wochen bestellte ich erneut Modellbauartikel. Die Artikel habe ich mit Vorkasse bezahlt - hat ja bis jetzt alles bestens geklappt. So und jetzt wurde ich hingehalten dass Zeitgleich mit meiner Bestellung der Warenbestand auf 0 war. Im Shop war alles grün und Vorrätig.Letzte Woche bekam ich eine erneute E-Mail dass meine bestellen Lipos von SLS (mein Händler hat diese auch im Programm) unterwegs seien. Telefonischer Kontakt nicht möglich. Auf E-Mails wird nicht geantwortet. Vom Widerrufsrecht kann ich vermutlich nicht mehr gebrauch machen da die 14 Tage schon vorbei sind. Bei der Shopbewertung haben sich zwei Kunden Negativ geäußert.Bein einem davon war es dieselbe Fallgestaltung. Danach wieder gute Bewertungen. In den Foren ist diese Händler schon Negativ aufgefallen. Aber dies ist alles aus 2017

Folgende Möglichkeiten gibt es jetzt:

- Händler ist im Urlaub oder Krank

- Zahlungsunfähig bzw. Insolvent - aber danach schaut der Interntshop nicht aus sonst wäre ja dieser geschlossen bzw.dies wäre dann auch Betrug

- Widerruf bzw Rückerstattung des Geldes bzw. Fristsetzung per Post oder Fax

- Anzeige bei der Polizei (ich habe keine Rechtsschutzversicherung)

- Verbraucherberatung ?

- wegen meiner Bestellten Ware von Graupner und SLS direkt bei Graupner und SLS nachfragen

Hat vielleicht jemand noch einen guten Tipp dazu?
Zukünftig wird wieder mit pay-pal bezahlt.

Danke!

Grüße
Werner
 
Moin Werner,

lies Dir bitte mal die Allg. Geschäftsbedingungen des Händlers durch. Bei vielen steht (sinngemäß). dass der Kaufvertrag erst gültig ist, wenn die Ware geliefert ist. Sollte das bei Deinem Händler auch der Fall sein, so hast Du m.M.n. nur ein Kaufgesuch an den Händler abgegeben. Du kannst das vorab bezahlte Geld wieder zurückfordern - es liegt dann ja kein abgeschlossener Vertrag vor.
Notfalls per Mahnverfahren.

Das 14-tägige Rücksendungsrecht gilt übrigens erst nach Erhalt der Ware.

Ich kann zwar verstehen, dass Händler gerne Vorkasse haben, allerdings würde ich dort dann nicht einkaufen.

Gruß Carsten
 

S_a_S

User
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Der Händler ist verpflichtet, binnen 14 Tagen zurückzuüberweisen. Der Kunde muss die Ware, falls schon erhalten, in derselben Frist zurücksenden.

Also Widerruf entsprechend erklären (Post / Fax / mail). Wenn Geld nicht in 14 Tagen da, entsprechend mahnen und Nach-Termin setzen. Und wenn dann immer noch keine Reaktion erfolgt, kannst Du immer noch bei der Polizei Anzeige erstatten (dazu brauchst Du keinen Anwalt/Versicherung) oder beim Amtsgericht einen entsprechenden Titel beantragen. Heißt aber nicht, dass Du das Geld deswegen von dort bekommst...

Wenn überschneidend in der Zwischenzeit die Ware doch gekommen ist und passt, kann man sich mit dem Händler ja durchaus einigen.

Grüße Stefan
 

maddyn

User
Hi

viele händler haben bei bestellungen von neukunden oder "gast"kunden nur vorkasse oder kreditkarte
in der regel klappt das auch

viele verkaufen auch sachen die erst nach der bestellung vom kunden erst beim"großhändler" geordert werden
um die lagerkosten klein zu halten
 

S_a_S

User
An der Ladenkasse musst Du auch bezahlen, bevor Du mit der Ware nach Hause darfst. Oder Du bist schon Stammkunde und hast Kreditundr darfst auf Rechnung anschreiben...
Und bei Ladengeschäft hast Du kein Rückgaberecht. Dafür kannst Du die Sachen vorher ansehen/anprobieren.


Grüße Stefan
 

BNoXTC1

User
Martin, na also Paypal geht auch bei Neukunden.. ist ja sich eine Art vorkasse.

Stefan, also im Laden bezahlen als vorkasse zu bezeichnen.. naja.. ;)
 

maddyn

User
hi

eben nicht überall und bei jedem shop
viele haben pp wieder rausgenommen da mancher kunde sein geld zurück geholt hat mit irgendwelche fadenscheinigen begründungen

aber man muss ja bei solchen shops nicht kaufen
 

Hans Schelshorn

Moderator, Nurflügel, Börse, Wasserflug, 1. Modera
Teammitglied
An der Ladenkasse musst Du auch bezahlen, bevor Du mit der Ware nach Hause darfst.
...
Das stimmt natürlich, Stefan. Aber ist es Dir jemals in einem Laden passiert, daß Du bezahlt hast, und dann hat der Händler sich fürs Geld bedankt, aber die Ware nicht rausgerückt?

Servus
Hans
 

micbu

User
Vom Widerrufsrecht kann ich vermutlich nicht mehr gebrauch machen da die 14 Tage schon vorbei sind.
Doch, kannst du, denn wie bereits geschrieben wurde hat die 14 Tage Frist bisher noch gar nicht begonnen. Diese beginnt frühestens mit Lieferung der Ware und auch nur dann wenn ordnungsgemäß über den Widerruf belehrt wurde.
Fazit: Einfach Widerrufen und Geld zurückfordern.
 
Hallo,

ich wollte noch eine kurze Rückmeldung zu meinem Fall machen. Das Geld wurde jetzt nach Androhung mit dem Antwalt zurücküberweisen:)
Vielen Dank für die Tipps!

Grüße
Werner
 
Oben Unten