Modellschiffe in der Ostsee ?

Hi ihr zusammen,
würde gerne mal erklärt bekommen, wieso Modellschiffe nicht in der Ostsee gefahren werden sollen. Der Salzgehalt ist wesentlich geringer als in der Nordsee. Das einzige Problem kann doch eigentlich nur das Stevenrohr bzw. die Welle sein. Wenn diese mit Fett o.ä. abgedichtet wird, dürften sich alle Probleme doch erledigt haben, oder ?
Und hätte jemand eine Idee wie ich die Welle geschmiert und trotzdem abgedichtet halte und kein Ölfilm auf dem Wasser produziere ?
Denn eine Fahrt bei Windstille am Strand muss doch einfach nur edel aussehen.
Ich überlege mir schon einen portablen Hafen (Holzkaimauer) zu bauen, die man in den Strand buddeln kann. Dann noch ein bischen schaufeln und der perfekte "Naturhafen" ist fertig.
Liebe Grüße
Andre
 
Es ist überhaupt kein Problem, auf der Ostsee Schiffsmodelle fahren zu lassen. Ich segle mindestens einmal im Jahr mit meinem Boot dort. Wichtig ist nur, daß das Boot dicht ist, da Salzwasser Gift für die Elektronik ist.
Die Welle und den Ruderkoker kann man mit Wasserpumpenfett vom Klempner schmieren. Normales Schmierfett tut es aber auch.
Normale Schrauben rosten im Salzwasser sehr schnell. Die kann man aber durch Edelstahlschrauben ersetzen, und hat dann nie wieder Probleme.
 
da gibt es doch jedes Jahr die Regatta auf der Flensburger Förde, von der immer In der Schiffsmodell berichtet wird. Wenn's da Probleme geben sollte, hätte man dieses Event sicherlich aus dem Programm genommen!
Also ..... Immer schön schmieren !
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten