• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Monster 1.1 von HJK Speedwings

Moin Moin,

ich habe heute ein Paket ausgepackt in dem sich das Monster versteckte. Nach dem auspacken habe ich das grinsen nicht mehr aus meinem Gesicht bekommen.
Wer ein wenig auf Kohlefaser steht, und den unverschönten Glanz des schwarzen Goldes mag, der wird mit dem Monster glücklich. Die Verarbeitung ist genial und die Oberfläche ist einfach sauschön....

Ich habe gleich ein bischen angefangen zu bauen, und würde einen kleinen Baubericht machen, wenn Interese besteht.

Ein paar Bilder habe ich auch schon gemacht.
Flaeche.JPGSLW.JPGFlaeche unten.JPGHLW.JPGRumpf2.JPGRumpf1.JPG
 
Ja schreib mal was dazu, vor allem auch was Du an Motorisierung etc. vorgesehen hast.
Gewichte der einzelnen Teile wäre auch interessant

Beste Grüße
Wolfgang
 
die Motorisierung die er vorgesehen hat ist enorm ;) aber details dazu soll er mal selbst preisgeben. Habe Rumpf und Fläche von seinem Monster im ungebauten zustand schonmal in der Hand halten dürfen, die Verarbeitung ist wirklich erstklassig und der Flügel in Spread-Tow sieht einfach rattenscharf aus.
 
Ja, Hendrik, bitte doch. Auch interessant wären Gewichte (habe gehört, dass die Komponenten nicht so leicht sein sollen). Wieviel Endgewicht darf denn der Flieger bis zum Erreichen der 75g/dm2 Grenze haben?

Edit:
Übrigens bei dem Setup, was Du planst ;): Denk daran, kräftig anzulaufen und die Ohrenstöpsel nicht vergessen :D :D
 
So, schön dass es doch einige interessiert was da so läuft.

Ich habe mal Gewichte gewogen, wobei das HLW leider schon am Rumpf verklebt ist. Ich musste gestern einfach anfangen, egal mit was:D:D:D

Fläche: 455g
Rumpf mit HLW: 178g
SLW: 10g

Der ganze Flieger macht einen sehr stabilen Eindruck. Das Gewicht geht daher für mich in Ordnung, da durch die Stabilität eine gewisse "Alltegstauglichkeit" erwartet werden kann. Ich habe schon den LP1.1 von HJK und kann sagen dass der auch mal ne härtere Landung oder einen nicht so sanften Umgang verkraftet.
 
Der Flächeninhalt des Monsters ist 27,64 dm². Das macht ein Wettbewerbsgewicht von 2073gramm.

Ich werde einen umgewickelten Pyro 650 an einer 7x13 Klapplatte von Marcus Koch einbauen. Klapplatte war nach etlichen gebrochenen Props beim F5D ein "must have". Der Regler ist ein YGE 160 HV.
Der Rumpf hat vorne einen 60mm Durchmesser was auch für Große Motoren praktisch ist.

Als Akkus kommem 10S SLS APL 45C 2650mAh rein. Die sind dann auch an der Grenze, aber das müssen die halt abkönnen.:D:D:D

Servos werden Futaba S3150 auf allen Rudern.


Ich denke dass das mit dem Gehörschutz bei der angepeilten Drehzahl eine gute Sache ist:D:D:D:D:D Der Sound ist bei mir eine ganz wichtige Sache......
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Eric 2

User
@Hendrik: super...

ja, bitte mach ein Bau und Flugbericht, mir ist der Kiste auch schon aufgefallen.

LG
Eric
 
Ja, eng wirds, aber es ist machbar. Der Motor ist ja relativ leicht, und am Kleber wird gespart :-))). Mal sehen wo ich am Ende lande.

Das interessante ist, das das Monster bisher der einzige F3S Flieger ist, den man so "von der Stange" kaufen kann. Es wird ja woanders auch was angeboten, aber das ist nie lieferbar, oder ist noch gar nicht produziert worden.

Die Optik und die Alltagstauglichkeit gefallen mir bisher sehr.

Gruß Hendrik
 
So, das Höhenleitwerk hat schon mal Platz genommen. Ich habe die Kontaktflächen mit dem Dremel schön bearbeitet, und dann mit UHU Endfest verklebt.
Die Flächenaufnahme ist komplett fertig, so dass mann mit montierter Fläche messen und ausrichten kann.

CIMG4190.JPGCIMG4192.JPGCIMG4193.JPG
 

Dj Nafets

Vereinsmitglied
Super schöner Flieger!

Super schöner Flieger!

Wirklich ein sehr schicker Flieger. Für Schwarz/Giftgrün hatte ich schon immer was über ;)

Bin gespannt wies weitergeht.

Gruß

Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Propeller ist gerade der Engpass. Die 7x13 scheint recht gefragt zu sein.

Bis dahin werde ich die Flächenservos einbauen und die Anlenkungen fertig machen. Hoffentlich ist bis dahin alles da.

Die Servos haben gerade einen Schrumpfschlauchanzug bekommen. Damit werden sie dann direkt eingeklebt.
 
Hallo Hendrik!
Schöner Baubericht!
Und Prop geht morgen auf den Weg, damit der Vogel in die Luft kommt!
Aber wird verdammt eng mit dem Gewicht, wenn ich mal so alles überschlage!
Ciao, Marcus
 
Ich glaube auch, dass es mit dem Flieger ähnlich läuft wie bei mir selbst. Dieses Endgewicht.... :p:D
Letztendlich wird er aber ein Setup hinbekommen, dass funktioniert. Der Weg über ein bis zwei Zellen weniger mit entsprechend angepasster Latte/verdrehtem Mittelstück geht ja auch noch. 2650er halte ich bei dem Setup sowieso problematisch. Vermutlich wird es hinterher ein ca. 8s3000 Setup.

Für Schwarz/Giftgrün hatte ich schon immer was über
Carsten, halte Deinen Flieger fest, wenn DJ in der Nähe ist. :D:D

flux6pack_81.jpg
 
Ich finde das SLW etwas klein, bei meinem Elektro Scimitar ist es das ebenfalls.
Mess doch mal bitte die Höhe nach.
Mich würde interessieren ob er nach dem Start auch nach links ausbricht ?!?

Meiner macht das immer! ist aber problemlos auszusteuern.
Im Flug merkt man nix davon.

Bei der Verbrennerversion ging das jedoch nicht so gut (da die Buckelhaube die Anströmung des SLW noch verschlechtert hatte), und führt sogar zu einem Absturz.
Das Leitwerk wurde vergrößert, nun ist das verhalten komplett weg und er geht Schnur gerade nach dem werfen.
Beim Elektro werde ich das ebenfalls noch ändern


gruß
Sascha
 
Andreas danke für die Vowahnung aber ich denke da geht keine Gefahr von aus mit dem Antrieb , ist ja nicht das richtiege für DJ der stinkt und knallt ja nicht !

@Henning ich hoffe man trifft sich bald mal in Remels damit man mal zusammen speeden kann .

Gruß
Carsten
 
@Henning ich hoffe man trifft sich bald mal in Remels damit man mal zusammen speeden kann .



Schuldigung namen durch einander bekommen meinte natürlich Hendrik !
 
Hi Carsten,

jupp das sollten wir unbedingt mal machen wen der Flieger fertig ist. In Remels haben mir schon einige was von deinem Speeder erzählt.

Das Seitenleitwerk ist 108mm hoch und unten 125mm lang. Hoffe das reicht....

Mit dem Gewicht könnte es knapp werden, aber man kanns ja mal probieren. Mit dem Setup runter kann man ja immer.

Aber ich finde es auf jeden Fall erfreulich dass mann mit einem Flieger "von der Stange" schon mal nicht so ganz daneben liegt. 10S wäre mir schon wichtig, da ich ziemlich auf den Sound abfahre.... Das leise Fliegen ist nicht so meins:D
 
Ich habe nochmal Bilder von dem Zubehör gemacht.

Bei dem Modell liegen ein gefräster Motorspant und drei Ruderhörner im Karton. Passt alles gut, aber ich werde den Motorspant nicht verwenden, da ich den Motor nicht am Kopf montieren werde.

DSC01112.JPGDSC01111.JPG
 
Oben Unten