• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Moskito

In meiner Schalldämpferkiste habe ich noch einen Merker-Dämpfer gefunden, der hoffentlich viel Lärm und wenig Leistung fressen wird. Hinter dem Motorspant ist das Akkufach angeordnet, das so gerade einen zweizelligen Life mit 1100 mAh fasst. Ich warte immer noch auf die Marktreife des knetbaren Akkus, den man optimal an vorhandene Hohlräume anpassen kann. ;)
Das Akkufach habe ich mit einem Aludeckel verschlossen. Das ganze Ensemble hat nun optisch einen leichten Steampunk Touch.

mos_29.jpg

Nur noch wenige Schleifarbeiten an den Randbögen und anderen Stellen, dann kann das Modell bespannt werden.


mos_28.jpg

mos_30.jpg

mos_31.jpg

Das Leitwerk wird hier für die Fotos noch mit Klammern zusammengehalten. Erst nach dem Bespannen werden die Teile zusammengeklebt und auf dem Rumpf befestigt.
 

hastf1b

User
Die Rohre gibt es im Angelladen. Entweder als Ersatzstück oder wenn eine größere Angelrute gebrochen ist und die Teile einzeln verkauft werden.

Heinz
 

jannicam

Vereinsmitglied
Moin Dietmar, das ist ja ein richtiges kleines Urviech, was du da baust!
Gefällt mir sehr,- schöner Bericht!
Da du ja nach Plan baust, will ich hier überhaupt nichts anzweifeln, aber der Vogel auf dem schwarz-roten Bild weicht doch in etlichen Punkten erheblich vom Look deiner Konstruktion ab, oder? Das Modell im Video entspricht ziemlich genau deinem.
Auf besagtem Bild sehe ich da eher einen Schulterdecker mit annähernd tropfenförmigem Rumpf und Leitwerk ohne V-Form, (wie beim Foto der Nr 16 von R. Schenker).
Die Seitenruder scheinen (fast) bündig mit der Unterfläche zu sein. Und das hat dann wirklich die Anmutung eines gemeinen Insekts. Dein Bau und die Plan-Version sollen wirklich in allen Ehren dastehen, aber das Bild zeigt doch einen Flieger mit etwas "giftigerem" Charakter,- ein Prototyp vielleicht,- hast du darüber irgendwelche Infos?
Gruß Jan
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe meinen Moskito strikt nach Plan gebaut, bis auf drei Ausnahmen: Das Rumpfrohr ist 2 mm größer im Durchmesser, die Seitenleitwerksscheiben sind 10 mm höher gesetzt und der Rumpfkopf wurde dem verwendeten Motor angepasst, letzteres mit dem Segen des Konstrukteurs laut Baubeschreibung.
 
Die Seitenruderansteuerung ist eigentlich ganz einfach. Durch das Höhenleitwerk geführte Schubstangen aus 2 mm KfK-Stäben, an den Enden 1,2 mm Stahldrähte, innen auf der Servoseite gekröpft, außen um 90 Grad abgewinkelt. Sie greifen dort in passenden Aluröhrchen ein, die im Seitenruder eingeharzt sind.

mos_39.jpg


mos_37.jpg
 
Der Bauplan gibt keine Hinweise zum Schwerpunkt und Motorsturz/Seitenzug. Letztere habe ich nach Pi x Daumen eingestellt. Den Schwerpunkt habe ich durch Einkleben von 50g Blei in die Motorhaube in die Höhe des Hauptholmes gelegt. Das Gewicht erreicht damit 1700 g. Mit Alurohr statt CfK-Rohr hätte ich sicher locker die 2000 g erreicht.
Zusammen mit 5 anderen Modellen habe ich den Moskito dann am vergangenen Samstag ins Auto gepackt und bin zum Antikfliegen nach Ginderich gefahren. Sehr schöner Platz dort, nette Gastgeber, leckeres Essen, man kann die Veranstaltung uneingeschränkt empfehlen und ich freue mich schon aufs nächste Jahr.


gd.jpg


Irgendwann am Nachmittag habe ich dann Mut gefasst und den Moskito zum Jungfernfug vorbereitet. Leider lief der Motor etwas unsauber, mit Fehlzündungen und nicht mit voller Leistung.


[video]https://www.dropbox.com/s/qw6z1iw5a2s26bn/moskito_motor.mp4?dl=0[/video]


Vermutlich ist die Auspuffanlage noch nicht optimal und/oder die Luftschraube zu groß. 10,5 x 5 ist ja schon eine Herausforderung für einen 3,5er.
Ich entschloss mich dennoch für einen Startversuch, und siehe da, die Leistung reichte für den Bodenstart.


[video]https://www.dropbox.com/s/n8ee1co2zotn1ib/moskito_start.mp4?dl=0[/video]


Das Modell rollte relativ sauber geradeaus, obwohl das Seitenleitwerk nicht im Propellerstrahl liegt. Es ließ sich gut steuern.


[video]https://www.dropbox.com/s/1ke3qscxs9sisyi/moskito_flug_1.mp4?dl=0[/video]


Eine leichte Tendenz zur Linkskurve konnte ich mit der Seitenrudertrimmung ausgleichen. Durch das lange Stehen in der prallen Sonne hatten sich wohl die Tragflächen leicht verzogen. Schwerpunkt und EWD scheinen zu passen, es war keine Trimmung des Höhenruders erforderlich. Die Ruderwirkunken sind gut, der Moskito fliegt stabil.


[video]https://www.dropbox.com/s/m0tct0h3ew0hupu/moskito_flug_2.mp4?dl=0[/video]


Die Landung mit leerem Tank verlief ebenfalls problemlos und sanft. Der Moskito gleitet gut.
 
Oben Unten