Motor-Drachenflieger in Depronbaweise

Hallo zusammen!

Ich will hier einmal ein Gemeinschaftsprojekt von einem Kumpel und mir vorstellen. Die Idee stammt von ihm, besitzer ist ebenfalls er, ich hab ihm dann bei der Umsetzung geholfen.
Entstanden ist die Idee vor ein paar Wochen abends beim gemütlichen sit-in.

Anfangs von mir als Schnapsidee abgetan wurden die Gedanken dann recht schnell konkreter (und meine überzeugung, das das was wird immer größer), die Umsetzung an sich geschah dann kurzentschlossen in zwei, drei Nachmittagen.

Motordrachen im Skyflex Stil sind ja schon hinreichend bekannt, es sollte jedoch optisch wie ein Drachen/Hängegleiter Ohne Antrieb wirken, also mit richtiger Pilotenpuppe im trapez hängend. Sowas hatten wir noch nirgends gesehen, und das Flugbild stellten wir uns auch klasse vor.
Der Einfachheit halber wurde das ganze dann Aerodynamisch gesteuert, also quasi als Nurflügel ausgelegt.

Hier dann mal das Endergebnis:

Die Kiste hat ca: 165 cm Spannweite, die Flügel bestehen aus 6mm Depronplatten, abgesehen von der unterseitigen "Verspannung" aus 2mm Kohlestäben ohne weitere Verstärkungen. Im Flugbetrieb hat sich gezeigt, das das ganze für normales Umherfliegen absolut fest genug ist.

Das Trapez besteht aus 6mm Kohlerohren das Kielrohr mit dem Seitenleitwerk ebenfalls. das Leitwerk selbst ist aus 3mm Depron.

Die Pilotenpuppe, bzw das Gurtzeug/Pilotensack ist ebenfalls aus Depron, in einfacher Kastenbauweise entstanden. Dier Kopf ist eine gestutzete Pilotenbüste aus Kunststoff, hier hatten wir anfangs bedenken wegen des hohen Gewichtes, es hat sich jedoch gezeigt, das das alles im grünen Bereich ist.
Die Arme sind aus EPP Platten zusammengeklebt udn dann in Form geschnitten, die "Hände" aus EPP klammern sich von selbst um das Kohlerohr des Trapezes, der Pilot ist also immer abnehmbar. Das Gurtzeug ist des weiteren noch hinten am Kielrohr aufgehängt, die befestigung bleibt also felxibel.
Die RC Anlage ist komplett im Pilotensack untergebracht, mit ausnahme des Motors auf der Flüelnase. Anfängliche Sorgen meinerseits wegen der langen Motorkabel haben sich nicht bestätigt. Wenn der Flugakku im Kopf der Pilotenbüste liegt passt der Schwerpunkt, etwas auf der Kopflastigen Seite, recht gut.

Fliegen tut das Gerät äusserst eigenstabil, was wohl am sehr tief liegenden Schwerpunkt liegt. Ausserdem ist es wirklich sehr gemütlich unterwegs, könnte mir vorstellen das man es trotz der Größe sogar in ner Halle fliegen könnte, wenn dann auch nur noch vollkreise möglich werden. Hier merkt man dann die größe doch sehr deutlich.

So, hier dann noch ein paar Bilder, die Qualität ist nicht gut, aber für einen ersten Eindruck sollte es reichen.
Ich stell demnächst noch ein paar Bilder hier rein, auch auf die Ausstattung werde ich noch näher eingehen.

Gruß, Flo

rcn1.jpg
rcn2.jpg
rcn3.jpg
rcn4.jpg

+++++++++++++++++
Hi Flo,
mach die Bilder bitte max. 750Pixel breit, dann muss man auch nicht scrollen. Außerdem wäre es schön, wenn du diese direkt bei RCN hochladen würdest, so wie ich es jetzt für dich gemacht habe, dann bleiben sie für immer da.
MfG
Sebastian
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hi!

Danke Sebastian, für das verkleinern der Bilder... Waren wirklich VIEl zu groß, ich habe das dummerweise erst zu spät gemerkt und dann nicht rechtzeitig editiert.
Hab mich jetzt mit der Forumsfunktion fürs Bilder hochladen vertraut gemacht, demnächst nur noch so.

Weitere Infos gibts nach dem Wochenende, versprochen.


Gruß, Flo
 
Plan zu deinem Drachenflieger aus Depron

Plan zu deinem Drachenflieger aus Depron

Hallo Florian
gibts deinen Drachenflieger noch,ist super und gibts da einen Bauplan mit Masse,würde gerne ihn nachbauen.
lg.Franz
 
Oben Unten