Motor für Diablotin 1,85m von Bichler

Nicole

User
Hallo zusammen,

habe einen Diablotin von Bichler mit einer Spannweite von 1,85m. Hat jemand Erfahrung mit dem Modell da ich auf der Suche nach dem passenden Motor für das Modell bin. Das Modell sollte mit dem Motor auf jeden fall toquen können bzw. dann noch gut wegsteigen.Der Motor sollte nach Möglichkeit ein Benziner sein da ich auf das elendige Ölgesiffe :cry: keine Lust habe.
 
Hallo Nicole,

ich habe einen Diablotin mit dem 160 FX, der reichlich Leistungsüberschuss hat. Ich habe überlegt, statt dessen einen 3W24 einzubauen, auch wegen des Öls und wegen der Betriebskosten. Der 3W24 wäre leistungsmäßig auch noch sehr gut, ich benutze den inzwischen in einem F3A-Modell mit 6,3 kg und er zieht es gerade noch senkrecht. Aber man muss sich darüber im Klaren sein, dass man bei einem Benziner im Gewicht etwa 500 g höher liegt und das macht bei so einem Flieger in den Flugeigenschaften schon eine Menge aus. Bei dem Modell würde ich doch empfehlen, in erster Linie auf geringes Gewicht zu achten und die Schmiererei in Kauf zu nehmen.

Gruß

Carlos1
 
Hallo Carlos

ich habe im Vorfeld auch schon über den 160FX nachgedacht doch ich denke 500 g mehr Gewicht werden doch durch mehr Leistung locker wett gemacht. Ich hatte schon mal an einen 40 ZDZ gedacht. Oder bist Du der Meinug das der das Modell zerreißt?

Gruss Nicole
 
@ Nicole Ich wäre mit der Motorisierung sehr vorsichtig. Ich habe gerade ein etwas älteren Diaboltin mit 1,55m (glaub ich zumindest :confused: ) von einem Vereinskollegen zum reparieren. Dem hat es bei einem schnellen Überflug das Höhenleitwerk in der Luft zerlegt. :(
Gruß Manuel
 
oder vieleicht " E " - power?

-bei meinem 1,55spw e-diablotin waren 400gr. welten
jetzt 2,2kg.
---
die problematic ist offt daß man den schweren motor
hinten wieder ausgleichen muß.
diese hohen gewichte an den rumpfenden (vorn und hinten)
wollen bewegt und gebremst werden.
bei E ist das meißte im zentrum (der motor ist ja leicht)
und somit wird der rumpf geschont.
bei der 1,40 funtana müßen die servos sogar vor den flächenholm.

gruß andreas
ps schöne seite,
goile carrerabahn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Andreas

danke für den Tip mit der E-Version. Die überlegung ist zwar nicht schlecht doch wenn ich vergeichbare Modelle wie die 2m Funtana von Hacker mir ansehe wird mir schon im Vorfeld schlecht wenn ich sehe was der Antrieb bzw die dazu passenden Lipos kosten. Werde deswegen mit Sicherheit erst mal bei Verbrener bleiben und weiter nacheinem passenden Antrieb suchen.

Viele Grüße

Nicole
 
Hallo,

DIABLOTIn mit 1,85 m Spannweite und einem OS 160 FX halte ich für völlig übertrieben. Ich fliege den OS im Diablotin 2000 AA mit mehr als genug Leistung.

Der OS 160 FX wird der Modell zerlegen.

OS 18 ccm (mit Dämpfer) oder OS 91 Acro Sport mit Rohr würde ich empfehlen. Der Flieger dürfte doch nicht mehr als ca. 4 kg wiegen ???
Was gibt denn der Hersteller für einen Motor an?


Gruss

PW
 
@PW,
der Diablotin mit 1,85 m Spw (und den dicken Funflyer-Flächen) hat doch den gleichen Rumpf wie der Diablo 2000, Spw 2 m, F3A-Flächen. Und der 160 FX ist eine sehr verbreitete Motorisierung dafür. Meiner wiegt damit 4,3 kg.

@Nicole
Es geht ja nicht nur um das Verhältnis Leistung zu Gewicht, sondern auch um die Flächenbelastung. Der Diablo(tin) ist sehr leicht und das sollte man nicht durch einen schweren Motor verderben. Wenn Benziner, würde ich unter 30ccm bleiben, der Diablo ist schön leicht, aber auch nicht besonders stabil!
 
was wiegt die kiste nackt? bzw mit rc ohne motor.

ich hab mit 14 zellen 2200 , > 4kg schub bei 60 amp mit einem lrk.
~9-10min flugzeit.
mit 20 zellen und einem 430-30 oder 430triton hat man bums zum abwinken.
dann 2 gute packs und gut ist.
schaut mal hier.-soviel muß es nicht sein,oder?
http://www.torcman.de/index.htm
-ist halt günstiger wie getriebe und trallala.-

ansonsten gilt:so leicht wie irgend möglich,sonst stolpert der sd nicht.

gruß andreas
 
Hallo Zusammen

es handelt sich wie schon von Carlos vermutet um den Diablotin 2000 von Bichler.

Was die Tipps mit den E-Versionen betrifft ist zwar ok doch nicht das was ich mir vorstelle. Wenn ich mir vorstelle ich mß immer warten bis der Akku geladen ist dann kommt man mit Zweipacks ja nicht gerade weit. Ich möchte fliegen und nicht die halbe Zeit damit verbringen zu warten bis der Akku wieder voll ist.

Möchte daher doch bei einem Benziner bleiben da mir das gesiffe mit den Methanolern nicht gefällt.

Könnte von einem Freund einen ZG 22 bekommen ( Geschenkt) weiß aber nicht ob der Motor genug Leitung für das Modell hat oder ob ich besser die neuere Version ZG26 nehmen soll. Oder hat jemand von euch einen Benziner im gleichen Modell verbaut und kann weiter Angaben zu Flugleitung usw. machen.

Gruss Nicole
 
Hallo,
geschenkt würde ich den 22-er nehmen,kann sein ,daß Du gerade so eben hoovern kannst aber für Nüsse.........
ansonsten MvvS oder wie der liebe Carli sacht den 160 ,mit Reso und richtig eingestelltem Mtor ist da nicht viel mit Siff.
Ausserdem ist das ein Ausbund an Zuverlässigkeit,obwohl manche Leute regelmäßig die Spinner und Latten verlieren. ;)
Wette ,daß ich mit dem 160 eher in der Luft bin als manche Benziner....
Gruß
Chriss
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten