Motor für Sundowner 50

Hallo an die Experten!

Sicher ist die Frage nach einem entsprechenden Motor schon oft gestellt worden.
Ich war auch nicht untätig und habe bereits einiges darüber gelesen, u.a. auch in amerikanischen Foren.

Vieleicht war es schon zuviel des Guten, denn trotz ellenlanger Threads war ich nicht in der Lage, für mich ein Resume zu ziehen.

Ich habe keinerlei Wettbewerbsambitionen, dennoch sollte es ein möglichst leichter, aber dennoch schneller Antrieb sein.
Anfangs habe ich noch mit einem OS 95AX geliebäugelt, dieser ist aber doch recht schwer. Hier habe ich einfach die Sorge, dass zwar Leistung
genug vorhanden ist, aber auf Grund des Mehrgewichtes das Fliegen und vor allem das Landen nicht angenehm sein wird.
Der 55AX ist bezogen auf das Gewicht vermutlich die vernünftigere Wahl, ich vermute aber, dass die erreichbare Geschwindigkeit hinter meinen Erwartungen hinterher hinkt.
Ähnlich beim Saito Fa82. Dieser dreht vermutlich nicht hoch genug, um entsprechende Geschwindigkeit zu erreichen.

Nun wurde ich auf die Verwendung von hochdrehenden Hubimotoren aufmerksam gemacht, wie z.B. den OS 55Hz Hyper, oder den TT53 Redline.
Wäre das eine Alternative?

Vermutlich suche ich - wie viele andere auch, die nicht existierende eierlegende Wollmilchsau.
Aber vieleicht gibt es ja einen Motor, der ebenso leicht wie leistungsstark ist und zudem noch für einen problemlosen Lauf bekannt ist?!
Vieleicht kann jemand für Aufhellung sorgen? :)

Danke!

Hardy
 
Hallo "Fly2pylon"

Danke für deinen Tipp. Dieser Motor scheint interessant, allerdings wäre mir ein Motor lieber,
der in unseren Breiten etwas gebräuchlicher ist.

Gruß
Hardy
 

Björn Köster

Moderator
Teammitglied
Hallo Hardy,
welche Geschwindigkeit schwebt dir denn vor?

;)
Björn
 
Motor Sundowner

Motor Sundowner

Hallo Hardy
Mit dem TT53,einem Stuckerjürgen-Spezialdämpfer und einer APC 10X9 erreichst du bei über 15tU/Min reichlich 180Kmh.Größere Motoren würde die doch recht leicht gebaute Kiste zerreißen und bringen kaum mehr,da wiederstandsmäßig hier irgendwann Schluß ist.
Hatten anfangs die sehr guten 50erHubiOS Motoren beim Reno Racing,aber der Redline hat jetzt doch mehr Bums.
Gruß Heiko
 
Hallo!

@Björn: Was die erreichbare Geschwindigkeit angeht, so hoffe ich, dass sie an die des Funjets heranreicht.
Diese sollte bei 1,1KW Eingangsleistung bei ca. 180km/h bis 200km/h liegen.

@Heiko
Danke für die Info`s. Diesen Motor habe ich bereits ein klein wenig favorisiert. Nun habe ich gelesen, dass neben dem TT53 nun ein TT56 herausgekommen ist.
Dieser so liest man, soll "besser" sein, d. h. die Schwächen des TT53 wären beim TT56 ausgeräumt.
Kannst Du das bestätigen? Noch was: Gibt es mehrere Möglichkeiten, eine Propellerbefestigung zu realisieren?
Wenn ja, welche ist empfehlenswert?

Danke

Gruß
Hardy
 

Björn Köster

Moderator
Teammitglied
Dann würde ich auch den TT 53 oder 56 nehmen.
Dazu einen Stükerjürgen-Dämpfer und Du hast direkt ein abgestimmtes System, das auch komplett unter die Haube passt.
Wenn Du willst könntest Du dann noch mit der Luftschraube testen um mehr Geschwindigkeit auf Kosten der Beschleunigung zu bekommen.
Wie Heiko schon schrieb sollte man der Sundowner auch nicht zu viel zumuten. In einer harten Wende biegt sich da schon was - allerdings habe ich bisher noch keine Sundowner in der Luft kaputt gehen sehen - also insofern scheint sie den Belastungen die wir haben schon angemessen gebaut.
Die Sundowner in dem Link von Gerald ist ja auch 'nur' ~216km/h schnell.
Das könntest Du da sicher auch mit dem TT53/56 erreichen.
Einbaubilder gibt es hier in meinem Baubericht mit dem Yamada ST50 - die Einbaumaße sind identisch.

;)
Björn
 
Hallo zusammen.

Danke für die Tips. Ich habe mich dazu entschlossen, den 53er Redline zu kaufen und dazu den SETup-muffler von Stukerjürgen zu verwenden.
Vieleicht habt ihr noch gute Tips oder Hinweise bezüglich Einlaufen, Einstellung bzw. Betrieb des Motors?
Ich fliege bisher meine vorhandenen Methanoler mit 10% Nitro. Ist es empfehlenswert, den Nitroanteil zu erhöhen?
Ganz besonders würden mich auch vorab Bilder vom Einbau des Motors in Verbindung mit dem genannten Dämpfer interessieren.

Schon mal vielen Dank im Voraus! :):)

Gruß
Hardy
 

Björn Köster

Moderator
Teammitglied
Damit hättest Du ja ein Modell bei dem sich eine Rennteilnahme direkt anbieten würde.
Das Setup ist auf jeden Fall komplett wettbewerbstauglich.

Zum Einbau poste ich heute Abend mal ein paar Bilder.
Hast Du den Dämpfer schon bestellt?
Wenn nicht könntest Du ihn Dir direkt anpassen lassen.

;)
Björn
 

Björn Köster

Moderator
Teammitglied
So, erst mal ein paar Bilder - der Dämpfer liegt dann komplett im Rumpf und der Motor wird auf den originalen Befestigungsschrauben auf 90° verschraubt:
IMG_5653.JPG
IMG_5657.JPG
IMG_5659.JPG
IMG_5711.JPG
IMG_5716.JPG
STP63958.JPG

;)
Björn
 
Oben Unten