Motor mittig vom Spant?

uli451

User
Hallo habe da noch eine Frage.
Wie sollte der Motor vor dem Motorspant montiert sein?
Mittig oder Seitlich versetzt oder ist es egal?
Nehmen wir mal an der Spant währe rund und hatt einen Durchmesser von 10 cm.
Muß dann die Motorwelle mittig fluchten heißt genau bei 5 cm.
Wie verhält sich eine seitliche verschiebung von ca 1 cm aus der Mitte heraus auf das Flugverhalten, hat dann der Flieger einen Seitendrall ?
mfg Uli
 
Hallo,
was passiert aber wenn der Seitenzug nicht mittig Spant ist, sondern ca 10 mm weiter rechts ?
Hat der Flieger dann einen Rechtsdrall ?
mfg Uli
 
Motorsturz und Seitenzug - Erklärung

Motorsturz und Seitenzug - Erklärung

Hallo....

Vielleicht hilft dir das hier weiter

http://modell-aviator.de/wissen/schrage-sache-motorsturz-und-seitenzug/

Es gibt auch ein Programm, zur Ermittlung der Motorposition am Spant - könnte auch hilfreich sein!
Kann man sich irgendwo im Netzt herunter laden...einfach danach suchen ;)

Modellbautool.jpg

Hoffe das hat dir geholfen

gruß
fabian
 
Also ein aus der Mitte verschobener Motor bringt das Flugzeug erstmal dazu eine kurve zu fliegen. sieht man wenn an einer 2Motorigen maschine (bei der die Antriebe links und rechts am flügel sind) einer der Motoren ausfällt. Da hat der Pilot gut zu kämpfen.

Bei einem Versatz von 10mm also 1 cm ist das allerdings weniger dramatisch. Leider sagst du uns nicht wie du deinen Motor "falsch" montiert hast.
Hast du ihn Mittig auf den Spannt geschraubt und durch den seitenzug sitzt der propeller jetzt aus der mitte versetzt?
Oder hast du den Motor auch 10mm zu weit nach rechts angeschraubt? zzusammen mit dem seitenzug sitzt der Propeller ja dann deutlich weiter wie 10mm aus der mitte verschoben?

Gruß, Moritz
 
Hallo,
ich habe den Motor liegend eingebaut, heißt den Motorträger mittig der Mittellinie des Spantes, habe dann aber festgestelt das nicht die Motorträgermittellinie entscheidend ist, sondern die Auflagefläche des Motorträgers.
Dadurch ist jetzt die Motorachse nicht mittig sonder na ja ca 5 mm aus der Mitte nach rechts versetzt.
mfg Uli

001.JPG
 
Ich denke solange es kein F3A Modell ist wird das nicht soo tragisch sein und fliegen. Falls es allerdings ein Modell mit Motorhaube/ Spinneranformung ist sieht es unmöglich aus wenn es so stark versetzt ist. Dann wäre zu überlegen ob man den Seitenzug verringert und dafür in Kauf nimmt etwas mehr zu Knüppeln was die Manntragenden übrigens auch machen..
 
Hi Uli

Das hat auch mit dem Seitenzug zu tun.
Ist an deinem Modell schon der Seitenzug und Motorsturz am Motorspant berücksichtigt.
Auf deinem Bild ist das von Oben oder von Unten.

Gruß,Herbert
 
Ich sag einfach mal... "schei** drauf. Die 5-10mm stoeren nicht. Ausser es ist tatsaechlich ein fuer wettbewebe optimiertes f3a modell. 2zacken seite dagegen getrimmt und weiter gehts. Ich denke es gibt modelle die aufgrund ihrer abweichungen in der fertigung mehr "verzug" haben wie diese 5mm. Und die modelle fliegen auch!

Gruss mo
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten