Motor noch zu retten?

jurgen

User
Hallo,

Ich habe einen E-flite Motor aus einer Vision Air von Park Zone.
Der Motor verlor plötzlich an Leistung, aber der Flieger konnte ohne Schaden notgelandet werden.
Der Motor war sehr heiss und nach der Demontage zeigte sich dass alle Magnete sich gelöst hatten. Bei der Demontage kamen gleich einige Magnete mit dem Rotor heraus.

Ich habe jetzt alle Magnete wieder richtig eingebaut. Die Magnete scheinen alle noch kräftig magnetisiert zu sein. Nur ein Magnet hat - gefühlt - leicht weniger Kraft als die anderen.
Wenn man den Motor jetzt durchdreht klickt er schön in jedes Magnetfeld ein. Kein kratzen.

Die Frage ist jetzt mit was kann ich die Magnete wieder in den Stator kleben? UHU Endfest bekomme ich hier in Mexiko nicht, aber ich habe Stabilit Express oder auch normales Epoxi für 5 oder 30 Minuten sowie diverse CA Kleber von ZAP.

Vielen Dank im Voraus für Ratschläge.

Gruss Jurgen
 

Anhänge

  • 2017-12-05 11.41.24R.jpg
    2017-12-05 11.41.24R.jpg
    505,9 KB · Aufrufe: 161
  • 2017-12-05 11.41.48R.jpg
    2017-12-05 11.41.48R.jpg
    420,1 KB · Aufrufe: 83
Hallo Jürgen.
Fürchte ohne Endfest oder anständiges 24Std. Harz kommst du hier nicht weiter. Mit Stabilit kannst du es mal versuchen, kaputt ist er ja schon. Den Rest des Aufgezählten kannst du getrost vergessen.
Gruss Günter
 
Mit Stabilit kannst du es mal versuchen, kaputt ist er ja schon.
Dann würde ich doch lieber 30 Min Epoxy versuchen als die dicke Acrylat-Paste. Stabilit ist schon recht, aber für dünne Klebefugen wäre es nicht meine erste Wahl. Ist auch laut Datenblatt temperaturbeständig nur bis 80°C. Da ist Cyanoacrylat noch besser.
 
Es hat ja einen Grund, warum sich ALLE Magnete gelöst haben. Wenn sich mal einer oder zwei gelöst hätten, das hätte ein Produktionsfehler sein können. Wenn sich alle gelöst haben, befürchte ich, dass der Motor viel zu heiß geworden ist und die Magnete tatsächlich einen abbekommen haben. Wenn das der Fall ist, dann wirst du mit diesem Motor und diesen Magneten nicht mehr glücklich und läufst Gefahr noch andere Komponenten zu beschädigen, z.B. den Regler.
Mit defekten Magneten wird der Motor mehr Strom ziehen, solltest du den Motor wieder reparieren können, teste diesen auf jeden Fall durch und prüfe ob der immer noch Strom nach Vorgabe zieht.

Gruß...
 
Vielen Dank an alle,

Richtig: kaputt ist er eh schon. Und er war auch richtig heiss.
Aber einfach wegwerfen geht mir gegen den Strich.
Ich werde mal versuchen mit dem JB Weld. Ich glaube das habe ich schon mal irgendwo gesehen. Muss mal suchen.

Und Strom usw. checken ist natürlich Pflicht bevor er wieder irgendwie/wo eingesetzt wird.
Werde dann mal hier kommentieren. Kann aber etwas dauern.

Kann ein Regler überhitzte/geschwächte Magnete übelnehmen oder gibts einfach keine Leistung mehr?

Dank und Grüsse Jurgen
 
Kann ein Regler überhitzte/geschwächte Magnete übelnehmen oder gibts einfach keine Leistung mehr?
Die Stromaufnahme steigt. (Der Motor wird mehr und mehr zu einem (kleinen) ohmschen Widerstand, weil die Induktivität fehlt.) Vor allem das belastet den Regler. Ungleiche Stromaufnahme der einzelnen Pole ist auch nicht hilfreich.
 
Merkt man aber schon beim ersten Leerlauftest.
Ich würde da jetzt nicht gleich in Panik verfallen.
 
Loctite

Loctite

Hallo Jürgen,
als wir noch vor paar Jahren die Dinger noch selber machten , Stichwort Krokodilprojekt, haben wir die Magnete mit dem Grünen Loktite(620) eingeklebt. Das ging recht gut weil du immer nur einen kleinen Tropfen oben in der Mitte des Magneten am Glockenrand brauchst. Durch die Kapilarwirkung zieht es den Tropfen rein. Ausrichten der Magnete must du mit Bohrer oder ähnlichen Stiften um die Abstände richtig einzuhalten. Was du noch tun kannst ist die Magnete mit Balsastreifen auszurichten und dann die Balsastreifen mit dünnflüssigen Sekundenkleber beträufeln. Die saugen sich voll und es wird bockelhart. Dann das Loktite rein. Wenn es fest ist die Balsastreifen mit den Magneten eben Schleifen. Löst sich nie wieder. Propeller an den Motor noch anpassen das er nicht zu Heiß wird.
Gruß Horst
 
Der sicherste Magnettest ist die Leerlaufdrehzahl, diese erhöht sich rapide, wenn die Magneten auch nur leicht geschwächt sind.

Als grober Test: Eine Schraubendrehespitze zentriert sich immer in der Mitte des Magnets (auf der Breite gesehen. ergibt quasi ein Mittenstrich), wenn die entmagnetisiert sind, passiert das meist ungleich, und der Schraubendreher zentriert sich woanders.

Kleber: Endfest ! hat Ausreichend Tropfzeit, ist zähflüssig beim arbeiten (haut nicht ab), und wenn fertig. in Ofen oder wenigstens auf die heisse Heizung. Temp max 50-60° wenn du die Magneten nicht kennst, dadurch wird der Kleber dann dünnflüssig, und läuft kapilar in alle Ritzen.

Alle Magneten vorher sauber machen, entfetten, mit Edding Nord Süd markieren. Abstandhalter sind ja drinn, so das das recht einfach ist. Aufpassen das keiner zerbricht !
 
Hallo,

Danke für die Zusatzinfos.

Endfest bekomme ich ja hier nicht, aber das JB Weld scheint es zu geben. Muss aber erst mal hinfahren und schauen ob es nur auf der Webseite des Ladens ist oder ob sie es wirklich haben. (Klar, könnte auch anrufen, gute Idee!!)
Ist das Loctite 620 auch temperaturfest? Das scheint sehr praktisch weil flüssig.

Das mit dem Magnettest werde ich noch machen.

Gruss Jurgen
 
Loctite

Loctite

Hallo,
das soll laut Datenblatt bis 150° halten.
Bei den Da Motoren wird die Kurbelwelle damit am Kugellager geklebt damit sie nicht nach hinten rutscht und das hebt auch.
Mfg: Horst
 
Moin
Loctite "hochfest" nehm ich da, wo ich auch mal wieder was lösen können muss, Endfest ist dagegen wirklich "Endfest". Kurbewellenlager z.B. muss man ja auch irgendwann mal wieder wechseln können, auch ist da massig Klebefläche, die Radialkraft/Klebefläche ist dadurch nicht so extrem hoch.
Meine Erfahrung mit Loctite; bei den abgerundenten Magneten kann man das gut nehmen, bei den rechteckigen wegen dem Hohlraum in der Mitte dahinter, besser etwas mehr "Spalt-füllendes" (z.B. Harz, Endfest...).
 
Axi und hottriger motor

Axi und hottriger motor

Ich verfolge hier das Thema spannend mit. Ich habe hier einen AXI 2826 /12 und einen Hottriger-Motor.

Bei dem Motor aus dem Hottringer ist ein Magnet gebrochen und beim AXI sind 3 Kaputt, die hatten sich gelößt, ich hatte diesen überfordert.

Woher bekomme ich denn am besten neue Magnete ?
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten