Motor / Regler löten oder Steckkontakte

Hallo Elektrofreaks,

ab wieviel A Stromaufnahme des Motor ist es sinnvoll den Motor und den Steller direkt ( ohne Steckkontakte ) zusammenzulöten ?

Bin ich richtig in der Annahme, daß die Stromaufnahme auf 3 Phasen verteilt wird und das nur kurz der Anlaufstrom in die Höhe geht ?

Da müßten doch z.B für einen Motor der auf Dauer 120 A zieht, rechnerisch Goldkontaktstecker 4 mm getestet auf 80 A ausreichen, weil auf jedem Motorkabel nur 40 A fließen.


Gruß
Helmut
 

FamZim

User
Hi

40 A ? nicht so ganz , am Akku fliessen die 120 A ja durch hin UND rück Leitung, und nicht in jeder die hälfte .
Durch die Drehstromverkettung mit 3 Kabeln, ist der Strom durch Wurzel aus 3 zu teilen, das sind dann ~70 A.

Gruß Aloys.
 
Hi

40 A ? nicht so ganz , am Akku fliessen die 120 A ja durch hin UND rück Leitung, und nicht in jeder die hälfte .
Durch die Drehstromverkettung mit 3 Kabeln, ist der Strom durch Wurzel aus 3 zu teilen, das sind dann ~70 A.

Gruß Aloys.
Hi Aloys,

Danke für die Information.

Es ging mit u.a um den Stromdurchfluß in den 3 Kabel vom Steller zum Motor. Wenn bei 120 A am Akku bzw. Gesamtstrom
am Motor nur noch 70 A pro Kabel fließen, geht meine " Rechnung " mit den 4 mm Stecker die 70 A " meistern " können auf.

Gruß
Helmut
 
Sinnvoll ist es immer, warum zusätzlicehn Widerstand und Fehlerquellen einbauen ?

Die Sichtweise "Nur manchmal wird man weniger bestraft" passt da besser....
 
Sinnvoll ist es immer, warum zusätzlicehn Widerstand und Fehlerquellen einbauen ?

Die Sichtweise "Nur manchmal wird man weniger bestraft" passt da besser....
Hallo,

das ist auf der einen Seite schon richtig - warum zusätzlichen Widerstand und Fehlerquellen einbauen - , auf der anderen Seite haben gute Goldkontaktstecker einen geringen Widerstand ( siehe Teste Giese ) und warum z.B einen teueren Steller ( ca. 300.- Euro ) nicht in 2 Modellen verwenden wenn ohnehin die Programmierung bei beiden Modellen dieselbe ist ? Mit Goldkontaktstecker umzustecken ist kein Problem, aber die laufende Umlöterei.

Gruß
Helmut
 

rkopka

User
Mir ist auch die Flexibilität wichtig. Entweder bei Tests oder wenn mal ein Teil eingeht und ich schnell wechseln will. Also überall Stecker. Einzige Ausnahme sind Shockflyer(Gewicht) oder Pylonmodelle(Platz). Ein weiterer Grund dafür sind Messungen (Drehzahl-Unilog), bei denen einfach ein Zwischenstecker reinkommt.

RK
 

Jasmir

User
Wenn abzusehen ist, das Motor & Steller lange im Modell bleiben werden, löte ich immer. Also praktisch bei allen "Billigteilen". Nur beim Biglift habe ich jetzt auf Steckkontakte gesetzt.
 
Oben Unten