Motorgondel bauen/konstruieren

Hallo,
ich beschäftige mich gerade mit der HE219. Soweit ist alles klar. Nur die Motorgondel mach mir noch Kopfzerbrechen:
Das Teil ist quasi rund. Wie kann man sowas geschickt aus Holz aufbauen.
Zwischenablage01.jpg
Erste Idee: Achteckspanten mit z.B. 5mm Balsa beplanken und dann rundschleifen.

Bin für jede Idee dankbar
Roman
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn`s richtig stabil sein soll, dann nimmt man Styrodur und beplankt mit 2mm Balsa. Jeweils in Halbschalen. Ich denke, das wäre das einfachste.

Wilhelm
 
Hallo Roman,
was für ein Motor soll da rein?
E oder V?
Soll die Abnehmbar sein oder nicht?
Schau mal da:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/235848-Marton-X-V/page3?highlight=Motorgondel+lasche
Eine Gondel ist Styropor, die andere Styrodur.
Rainer

Hallo Rainer,
motorisiert wird mit E-Motor. Abnehmbar ist nicht erforderlich. Nur die Zugänglichkeit zu Motor und Regler sollte da sein. Beim Motor ist das kein Problem, da ich die Motorhaube als angeschraubtes Tiefzieh- oder GFK-Teil ausführen möchte. Die von dir oben dargestellte Lösung sieht sehr elegant aus, mal drüber nachdenken.

Roman
 
Abnehmbar

Abnehmbar

Hallo Roman,
eine abnehmbare Gondel ist bei vielen Gelegenheiten besser.
1. Flügel- und Gondeloberflächengestaltung
2. Montage und Demontage Antriebskomponenten
3. Reparaturen
4. Service

Der Mehraufwand und das geringe Mehrgewicht steht dagegen, es lohnt sich aber.
Deine He 219 Motorgondeln sind recht groß. Wenn du die mal für den Transport oder zur Lagerung abschrauben kannst, macht es das Paket viel kleiner.

Plane deine Querruderanlenkung vom Flügel aus, Die Anlenkung aus der Gondel heraus, war im Crashfall ungünstig.

Rainer
 
Hallo,

ich hatte auch mal ne 219 er, die Gondeln habe ich aus Styrodur geschnitten und mit Glas belegt.
Die 219 er ist aber recht groß und so war das Abfluggewicht doch nah an 2 kg!!!!
Rumpf war sehr leicht gebaut und die Gondeln direkt an den Flügel geklebt.
Heute würde ich die Gondeln wie bei meiner Jak 4 auch abnehmbar gestalten und die Anlenkungen immer aus dem Flügel.

Ach schau dir mal diesen Link an, da habe ich auch mal etwas mit Luftballons gemacht!!!:)


http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/86963-Jak-4/page2




Grüssle aus Baden

Chris
 

Anhänge

  • IMG_3271.JPG
    IMG_3271.JPG
    180,1 KB · Aufrufe: 103
Hallo Roman,

schau dir mal ein paar Bilder der He 219 an, die Tragflächen gehen durch die Gondeln und nicht wie bei deiner CAD, daß die Gondel unter den Fächen hängen!:);)


Chris
 
Bei meiner Ki siehts so aus:
I Phone 1 2013 583.jpg
Bei Klaus`s Ju388 (und bei meiner) ;);) so:
I Phone 1 2013 049.jpg
Motoreinbau kann so sein:
I Phone 1 2013 063.jpg

Bei Gondeln Gewicht nicht unterschätzen !!, so leicht wie möglich bauen, bei der He219 müßten 100g pro Gondel drinne sein.

schöne CAD zeichnung :D:D

gutes gelingen,

Hendrik, der in Ahlen nicht mit dabei sein kann
 
Hi,
das die Gondeln bei meinem CAD-Bild zu tief hängen kann ich bestätigen. Danke für den Hinweis.
Die von mir am Anfang vorgelegte Spanten/Beplankungslösung scheint mir nach ein paar Sitzungen am CAD doch sehr aufwändig. Ich werde dann am Wochenende mal versuchen die Styro-Lösung zu modelieren. Meine Styroschneidfähigkeiten beschränken sich aber bisher auf manuelles Schneiden von Flächenkernen. Mal sehen wie man sowas hinbekommt. Ich habe vor einiger Zeit die ME410 von Timo Starkloff nach FMT-Bauplan gebaut. Die Gondellösung dort war m.M. nach sehr elegant, leicht und gut zu bauen.
Danke aber an alle, die sich beteiligt haben, ich werde euch auf dem laufenden halten.

Roman
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten