Motorhaube Klemm L25 von Krick

Hallo liebe Gleichgesinnten,

nach für mich mehr oder weniger langer Modellbauabstinenz konnte ich gestern nach 2 Jahren meine kleine Krick Klemm L25 mit 4 Takt Magnum Motor zumindest einmal erfolgreich in die Luft bringen.

Leider stellte sich nach dem ersten Flug und wiederwilligen Motor-Anlass-Problemen raus, dass der Verschluss des Sprittanks komplett durch war, und mir der ganze Saft ins Modell ausgelaufen ist.

Punkt für die E-Fraktion - das wars mit der Verbrennerfliegerei - da kommt nur mehr E-Energie rein. Ich bin mit der Verbrenner-Sauerei entgültig durch.

Durch ist auch das Sprichwort für die ABS Motorhaube - die zerbröselt mit nur so unter den Fingern. Bevor ich nun selber die Form- und Laminierkeule schwinge meine Frage an Euch - wer kann eine Motorhaube für besagtes Modell mit 1,8m Spw. auf GFK herstellen?

Im Forum wurde mal von dem User Peter2 die rede - dieser ist aber seit mehr als einem halben Jahr nicht mehr aktiv hier.

Bitte um angebote ;-)

THX
Stefan
 

PIK 20

User
Hallo Stefan,

aus einem Stück Roofmate oder Styrodur musst du nur so eine Motorhaube zurechtschneiden/-raspelln, schleifen, mit Weißleim grundieren, trocknen lassen, mit Trennwachs und Trennlack behandeln, mit 2 Lagen (80er+163er) Glas drüberlaminieren, nach Aushärtung drüberschleifen, möglicherweise spachteln, zum Schluss den Schaum rauspopeln und fertig ist die Haube.

Dauert nicht viel länger als ich den Arbeitsablauf beschrieben habe.

Kleine Unebenheiten können ruhig drinbleiben, war bei den Originalen auch so.
Nach dieser Methode stelle ich immer meine Ersatzhauben her.

Gruß Heinz
 

Anhänge

Oben Unten