• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Motorhersteller DLE

Mc-24

User gesperrt
Hi,

ich will keine Diskussion auslösen ich kenn das Dilemma. Ich hol mir ne Schleppmaschine und will den einbauen.

Man hört aber auch vieles gutes somit: das einzige was ich wissen will, weil ich vor lauter hin her nicht mehr weiß was vorne und hinten ist, ist...

ob der DLEEEEE 222 V3 der "richtige" ist oder der DLAAAAAAA 232 ??? einer davon ist gut und der andere nicht:)

und wo bekommt man den dann her? Ich finde viele Seiten aber wie ich finde nichts seriöses... gibts da keinen klaren Hersteller?!

Danke
LG
 

Mc-24

User gesperrt
Ja aber man sagt ja einer davon ist gut und das andere ist schrott. Welcher der beiden war das?!
 
Hallo,

Der DLE hat ein geteiltes Kurbelwellengehäuse, somit kann die Kurbelwelle "am Stück" montiert werden, hat wohl mehr Festigkeit

User Atze 1964 hat Erfahrung mit beiden Motoren.

Gruß Florian
 

pazzopilota

User gesperrt
Ja aber man sagt ja einer davon ist gut und das andere ist schrott. Welcher der beiden war das?!
jeder "man" der sowas behauptet, ist selber schrott...

hatte vor Jahren mal kurz einen DLA - super!

Aktuell benutze ich einen DLE 56 sogar mi´m E-Starter - ebenfalls super
und wer´s nicht glaubt, ich fliege diese Motoren u.a. am Grödner Joch auf privater Alm - exakt 2.000 m hoch

Habe vor Jahren auch mal einen "experten" angetroffen, der mir meinen DLE schlecht & madig machte - der wurde sogar richtig grantig :D - als ich meine Katana dann in den azurblauen Himmel schraubte, war nach der Landung von dem Typ nix mehr zu sehn

Mein Tip: nicht lange auf "man" hören, den Gewünschten zulegen, SELBER testen, Spaß haben!

Andy :cool:
 
Man kann nicht sagen dass einer der beiden Motorenhersteller der "richtige" ist. Aber DLE war der erste und ist der etabliertere.
Den DLE222 gibts mittlerweile in der Version 3. Bei der Version 1 gab's noch Probleme mit der zu schwachen Kurbelwelle.
Ähnliche Probleme hatte auch DA mit dem DA200. Man sieht, auch beim "richtigen" Hersteller kann es mal schief laufen.

Gruss Lukas
 
4 Zylinder

4 Zylinder

Hallo,

ich hatte in meiner Pitts am Anfang so 2017 den Dla 232. Bei diesem hat sich alle 20-30 Flüge die Kurbelwelle verdreht.
Das habe ich 4 mal mitgemacht.
Danach habe ich den Dle 222 V3 eingebaut und nun 3 Jahre und 450 Flüge inkl. 3D Flüge Ruhe gehabt. Motor habe ich über Grupp bezogen.
Der Dle als 4 Zlyinder hat viel größere Pleuellager am Zapfen als der DLA. Hier hat sich auch immer am vorderen Pleuelzapfen die Welle verdreht. Ich denke Dla hat noch versucht aus 2 Dla 116 Kurbelwellen einen 4 Zylinder zusammen zustellen. Das geht aber nicht. Und diese Lernphase hat Dle mit V1, V2 schon hinter sich.
Meines Wissens ist der Dla 232 auch nicht mehr überarbeitet worden, woraus ich schließe, das Dla das Thema 232 4-Zylinder aufgeben hat. Damit ist nicht gesagt das zB. der 140 ccm 4 Zylinder auch nicht geht. Dieser scheint das nächste Level genommen zu haben.

Gruß Gerd
 

Mark M

User
Ich habe damals die ersten DLA 232 getestet. Laufverhalten war sehr gut, besser als der DLE aufgrund der besseren Walbro-Vergaser. Aber die Standfestigkeit war nicht gegeben. Den 232 habe ich dann nicht ins Programm aufgenommen (wie oben ersichtlich, auch aus guten Gründen).

Mein DLA 236 M1 für den EMHW Eagle habe ich dann aus DLA-Teilen+DLE Kurbelwelle selber gebaut.

gruß
Mark
 
Oben Unten