Motorprüfstand

crusader

User
hi leute
ich bräuchte mal hilfe
ich brauche einen motorprüfstand für einen 120 ccm motor
und habe keine ahnung wie sowas ausehen muß
habt ihr vielleicht ein paar bilder von euren zur anregung

mfg andreas
 
Mein Schwiegervater testet seine Motoren immer am Schraubstock. Die Werkbank sollte halt auch dementsprechend was wiegen,sonst fliegt sie davon :-)
 
hi
120 ccm im schraubstock , besser net wenn
da müßte man so fest zumachen das vielleicht
das gehäuse schaden nimmt

mfg andreas
 
Hallo gebe doch dieses Wort - motorprüfstand - mal oben in die Suche ein. Dann hast du für den Rest der Abends genug zu lesen.:)

Gruß Heinz
 
hab gerade das gleiche proplem, - zwar elektro, aber "zimmlich kräftig"....(27 x 13er latte knallt zimmlich heftig)
hab mich nun entschlossen messgeräte einfach mitfliegen zu lassen, kontrolliert von einer kamera. am anfang nicht alles aus dem antrieb schöpfen und erst wieder unten nachprüfen.

mfg

hugo
 
hi
@hf
nu aber elektro brauchste net groß einlaufen lassen
und die leistung liegt auch gleich voll an wenn ich net irre

@ all
hat wirklich keiner bilder von sonem teil

mfg
 
Stabiler Teststand

Stabiler Teststand

Ich habe sowas: zerlegbar in zwei Teile, Befestigungsbrett austauschbar, wird mit zwei 30cm langen Erdnägel fixiert. Das Ganze ist sehr stabil aus Vierkantstahlrohr geschweißt und hat genug Bodenfreiheit für größere Propeller.
Ich brauche das Teil aber selbst, als Anregung für einen Nachbau mal ein paar Bilder.
 

Anhänge

  • P5220018.JPG
    P5220018.JPG
    107,2 KB · Aufrufe: 413
  • P5220019.JPG
    P5220019.JPG
    109,4 KB · Aufrufe: 364
  • P5220020.JPG
    P5220020.JPG
    113,9 KB · Aufrufe: 290
hi
ja danke genau sowas wollte ich
ein paar bilder vielleicht gibts ja noch mehr

mfg andreas
 
Ich finde dass hat was:D
Mein Schwiegervater testet seine Motoren immer am Schraubstock.

Das sind dann auch die potenziellen Kandidaten für die Rettungsstelle. Finger, Daumen oder Hände wieder professionell antackern lassen. Sehr gutes Beispiel für unprofessionelles Verhalten im Umgang mit Verbrennungsmotoren.:(

Wozu benötigt man eigentlich einen Motorprüfstand:confused:
Kann mir dass mal jemand erklären.
Die unverfälschte Leistung eines Flugmotors merkt man doch eh erst in der Luft. Dort ist der Motor in seinen Element der Name sagt es schon Flugmotor. Sonnst würde er ja Tischmotor oder Werkbankmotor heißen:D

Darum teste ich meine Motoren immer in der Luft;)

Gruß Sven
PS: es darf wieder gemeckert werden
 
@Sven
Warum Teststand? Ganz einfach, um sich mit dem Motor etwas vertraut zu machen und daß er auch einwandfrei funktioniert, wenn er in das Modell kommt, an dem man evtl.mehrere Hundert Stunden gebastelt hat (oder noch dran ist und deswegen ein Einbau zu Testzwecken unmöglich ist).
Auch möchte man mal einen Motor laufen lassen, für den noch kein Modell da ist. Das geht dann nur auf diese Weise.
Auch ein Flugmotor wird kein richtiger sein, wenn er schon am Boden nicht richtig läuft. Und im Fluge kannst Du ihn nur testen, aber nicht einstellen und überprüfen.
Bei einfachen oder kleineren Modellen brauche ich natürlich auch keinen Stand, da geht das immer so im Betrieb im Modell.

@Andreas, noch ein paar Bilder:
 

Anhänge

  • P1010298.JPG
    P1010298.JPG
    61,8 KB · Aufrufe: 225
  • P1010299.JPG
    P1010299.JPG
    47,9 KB · Aufrufe: 373
  • P1010300.JPG
    P1010300.JPG
    51 KB · Aufrufe: 310
irgendwie kapieren manche das mit dem Schraubstock noch nicht richtig,aber egal.
Nicht der Motor selber wird in den Schraubstock gespannt,sondern der Motor wird auf einem Stück Balken drauf geschraubt.....wenn ich mich noch so daran erinnere.

Ich habe mir damals meinen aus ITEM gebastelt und hat auch super funktioniert. Kann man nachher auf jeden Motor einstellen. Brauchte ich aber nur zum Einlaufen lassen.
Waren allerdings nur die kleinen um die 20ccm Motoren.

Heute sage ich auch,dass ein Prüfstand nicht unbedingt notwendig ist,aber es ist jedem selber überlassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
irgendwie kapieren manche das mit dem Schraubstock noch nicht richtig,aber egal.

Doch manche kapieren nur nicht wie unwichtig dass einstellen auf einen Prüfstand ist. ;)
Eine Antriebseinheit wird beim fliegen eingestellt und optimiert bis zur Perfektion.
Fliegen beobachten, hören, landen und gegeben falls nachstellen, bis es hinhaut.
Meine Modelle brennen wortwörtlich, aber einen Motorprüfstand haben die Motoren nie gesehen. Außerdem würde ich es mir verkneifen meinen 3w150 auf eine Vorrichtung zu schrauben. Schon diese unnütze Mehrarbeit bzw. dieser Aufwand und raus geschmissene Zeit ist es eh.;) Da fliege ich lieber dass macht sicher mehr Spaß.

Grüßchen Sven;)
 
Doch manche kapieren nur nicht wie unwichtig dass einstellen auf einen Prüfstand ist

Wo geht's hier um "kapieren"?
einer hat's und will's, der andere nicht. Was regst du dich auf?

Eine Antriebseinheit wird beim fliegen eingestellt

Meine "Antriebseinheit" wurde auf einem eigens dafür gebauten Gestell (Motorenprüfstand?) 1 Stunde eingelaufen und eingestellt. Ist das OK für dich?

Schon diese unnütze Mehrarbeit bzw. dieser Aufwand und raus geschmissene Zeit ist es eh. Da fliege ich lieber dass macht sicher mehr Spaß.

Du könntest auch die Zeit, die du hier ganz offensichtlich unnütz postend verbringst, am flugplatz genießen. Wär' das ein Vorschlag?

Kurt
 
Zuletzt bearbeitet:
hi
@ sven ( hub )

mit ist es egal was du mit deinen motoren machst du kannst
sie ************* hinschrauben , ich habe gefragt und bin um
jede konstruktive meinung dankbar

@dieter

bitte gib mir ein paar maße von deinem prüfstand und hör net wegen
sollchen mitmenschen auf anderen zu helfen

@all

habt ihr vielleicht noch andere lösungsmöglichkeiten

mfg andreas
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
hallo
na wie siehts aus leute habt ihr noch vorschläge
und bilder für mich würde mich freuen

mfg andreas
 
Ach ne eitel bin ich nicht und so lebensmüde wie der Herr mit dem Stern mit Sicherheit schon gar nicht.:rolleyes:
Sorry das ich schreibe was ich denke oder wie auch andere erfahrene Modellflieger darüber denken. Von denen benötigt auch keiner einen Motorprüfstand. Nicht ganz einer benötigt Berufs bedingt so einen Teststand . Das haben wir mal intern ausdiskutiert.
Doch hat dieser Teststand keine Ähnlichkeit mit dem Bildchen Matthias;)

Einfach super diese Befestigung des Motors für einen Motortestlauf.
Das ist mal wieder ein gelungenes Beispiel für so sollte man es nicht machen
Oder handelt es sich um einen Druckpropeller dann könnte es "vielleicht" funktionieren das der Motor nicht alleine los marschiert:eek:
Bei der Druckvariante arbeitet sich der Prop nur durch den Tisch wenn der Motor sich nur leicht lockert:eek:

Jetzt kommt sicherlich wieder "es hat aber funktioniert selber gesehen" ich weiß Matthias.

schönen Abend noch Gruß Kaiser Sven;)



***********************************

Freundliches detailiertes Nachfragen hilft ab und an,
murrigen Konfrontationen vorzubeugen. ;)

Gruß
Andreas


***********************************
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten