• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Motorwahl 3D Modell / DA-70 Boxer

Hallo,

hat jemand Erfahrungen bezüglich Leistung und Standschub des DA-70 Boxer?
Oder kann mir jemand einen Motor für mein Modell empfehlen?

Ich baue mir gerade ein Kunstflugmodell mit 2,4m Spannweite das leer ca. 6, 5 kg auf die Waage bringen wird.
Mit RC und Motor wird es wahrscheinlich ca. 9-10kg wiegen.

Bin mir mit der Motorisierung etwas unsicher. Ein 50-60ccm Motor wird wohl etwas zu klein sein. Ich möchte auf jedenfall genug Power um aus dem Touqen gut raus ziehen zu können.

Ein DA-85 oder DLE 85 ist glaube eine Nr. zu gewaltig für das Modell.
Der DA-70 Boxer ist mir auch vom Gewicht sehr sympathisch. Aber leider finde ich keine Angaben über die Leistung des Motors und was er zieht.

Vieleicht kann mir jemand helfen.

Gruß Marc
 
Hallo Marc, schau mal hier.https://falconpropellers.bobshobbycenter.com/wp-content/uploads/2020/04/Falcon-Propeller-Test-Chart.pdf Welches Modell ist bei Dir im Bau?
VG ULI
 
Hallo Uli,

vielen Dank. Du hast mir sehr geholfen.
Laut der Liste sollte der DA-60 ja auch schon ausreichen. Aber der DA-70 klingt noch besser. Hört sich nach gut Power an!!!

Mein Modell wird ein Eigenbau. So eine Mischung zwischen Extra 330 und vergrösertem Shockflyer. Baue mein RC factory Flash NG in groß :)

Gruß Marc
 

nessy

User
Hallo Marc
Ich würde es eher vom Schwerpunkt abhängig machen, brauchst du vorne Gewicht, dann Boxer.
Wenn du Gewichtsmässig mit dem Da 60 hinkommst dann den DA 60.
Der DA 60 ist der stärkste Motor seiner Klasse.
DA 70 hat natürlich etwas mehr Leistung, schleppt aber auch mehr Gewicht mit ( Motor ca. 330g plus zweiter Krümmer/Y-Krümmer, plus zweiter
Dämpfer / bzw. größerer Dämpfer für 2 in 1.
Der DA 85 ist ein rauer Bock der das Modell auf Dauer auseinander nimmt.

Mit freundlichen Grüßen
Nessy
 

3d flyer

User
Hi, ich fliege den Graupner hottrigger mit dem DA-70 und ner 25x8 Falcon. Gewicht zum Modell weis ich nicht, an 9/10 kg 😅
Sie hängt auf jeden Fall mit ca. 1/3 Gas an der Latte 💪🏻
Gruß Stefan
 

1hummel

User
Hallo,
wie Marc schon beschreibt...der DA 70 ist insgesamt schwerer. Die geringere Mehrleistung gegenüber dem DA60 wird damit wieder eleminiert.
Besser als der DA60 läuft (auch vom Vibrationsverhalten) der auch nicht. Ich hatte beide Motoren im Gebrauch und würde den 60er bevorzugen.
 
Die Qual der Wahl....
Den DA-60 hatte ich ja auch erst im Visier.
Aber war mir dann nicht mehr sicher ob er für ein 10kg Modell reicht.
Deshalb war die Überlegung einen Motor eine Nr. größer zu nehmen.

Aber so wirklich gibt es da nix auf dem Markt zwischen 60 und 85ccm. 3W 75 ist auf jedenfall zu schwer. Da gewinne ich nichts.

Mit dem Schwerpunkt habe ich keine Probleme, da ich die Position der Flächen erst anpasse, wenn der Rumpf soweit fertig ist mit eingebautem Motor etc.
Nicht das es später beim Auswiegen, böse Überraschungen gibt.

Was zieht denn der DA-60 so in der Praxis?

Gruß Marc
 
Die Qual der Wahl....
Den DA-60 hatte ich ja auch erst im Visier.
Aber war mir dann nicht mehr sicher ob er für ein 10kg Modell reicht.
Deshalb war die Überlegung einen Motor eine Nr. größer zu nehmen.

Aber so wirklich gibt es da nix auf dem Markt zwischen 60 und 85ccm. 3W 75 ist auf jedenfall zu schwer. Da gewinne ich nichts.

Mit dem Schwerpunkt habe ich keine Probleme, da ich die Position der Flächen erst anpasse, wenn der Rumpf soweit fertig ist mit eingebautem Motor etc.
Nicht das es später beim Auswiegen, böse Überraschungen gibt.

Was zieht denn der DA-60 so in der Praxis?

Gruß Marc
ich wurde de Da60 nicht mehr kaufen ...,
Positive : sehr hohe leistung (24x10 700 rpm), niederig gewicht ,
Negatief : er vibriert sehr , slechtes mittelgasbereich, mehrere reparaturen (zebrochen kurbewelle, kurbewelllagerung )

ich wurde mich auch entscheiden fur der GP76

mfg Eric
 
Oben Unten