MPX 3010 auf MC4000

Strega

User
hallo Forumsgemeinde,

ich habe über die Such-Funktion gestöbert, aber nix gescheites gefunden, ausser einem Uralt-Thread (2002), in dem von einem PC-Proggi erzählt wird, mit dem die Daten der 3010 ausgelesen werden könne, konfirmiert (äh... immunisiert...äh... adaptiert... was weiss ich..) und dann auf die MC4000 eingespeist werden können. Gibts so was zu erträglichen Preisen, oder muss ich alles Schritt für Schritt neu programmieren ? :rolleyes: ich hoffe nicht ... wenn ich nur an die haufenweise Einstellungen für den Quasar denke wird mir ibel.

Punkt 2.) Bei der MC4000 ist eine Kurzantenne bei (B-band-Innereien) .... 2a.) kann man Kurzantennen bedenkenlos nutzen und gibt es Unterschiede (bei der Antenne) wegen A- und B-Band ? derweil ich werde auf A rückrüsten

Muchas Gracias, Nachtgebet usw.
 
Hallo Strega

1. Meines Wissens besteht keinerlei Möglichkeit für eine Überspielung der Daten von MC3010 zu MC4000.

2. Um die MC4000 richtig nutzen zu können, musst du sie kennen lernen, sonst kannst du gleich bei deiner 3010 bleiben. Es gibt keine bessere Möglichkeit als durch Neuprogrammierung der Modelle.

3. Für Modelle, die anspruchsvolle Mischungen und die Anwendung etlicher Features verlangen, empfehle ich eine Vorlage auf der Basis UNIVERSAL zu erstellen. Hier kannst du die von Dir gewünschten Zuweisungen und die gesamte Mischerdisposition erstellen. Von dieser Vorlage aus kannst du danach die Feinanpassung deiner Modelle vornehmen.

4. Zum Thema Kurzantenne kann ich nichts sagen.

Gruss

Kurt
 
Hi Strega,

es gab tatsächlich mal ein Softwarepaket (2Programme), mit der man die Speicher einer 3010/3030 auslesen und konvertieren konnte. Anschließend konnte man mit dem zweiten Programm die Modelle an die 4000'er schicken.
Dieses zweite Programm ist die eigentliche Editor-Software für die 4000.

Aber erwarte dir nicht zu viel davon!
Beim Konvertieren gab's immer wieder Fehler (falsche Drehrichtungen und so...) und die Edierfunktionen der Software sind auch nicht komfortabler als direkt am Sender.

Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, die Modelle "von Hand" neu auf der 400er zu programmieren!
Ist zwar mühsam, aber man kann dann auch erst die erweiterten Funktionen der 4000 nutzen - zumindest war's bei mir so...

Gruß, Stefan
 

Volker Cseke

Moderator
Teammitglied
Hallo,

habe damals beim Wechsel auch die Software versucht, kannste leider nur sehr geschränkt einsetzen. Komplexe Mischer werden nicht richtig übersetzt und man mußte alle Schritte einzeln kontrollieren. Da die Software nur auf einem reinen DOS-System lief, habe ich sie leider nicht mehr. Die Aussagen hinsichtlich des Vertrautheitsgewinnes bei der Neueingabe kann ich nur unterstützen. Ganz wichtig: nicht dem Reiz verfallen und ein fertiges Profil nehmen, immer mit dem Typ Universal anfangen; wenn ein fertiges Profil "zu klein" ist, kann man nur mit externer Software den Typ ändern.

Viele Grüße

Volker
 
Tach auch,

Lerne Deine 4000er kennen, gute Unterstuetzung gibt's hier , aber eigentlich ist sie so logisch, dass man keine Anleitung braucht. Wichtig ist, zu wisen, was sie kann. Es umzusetzen ist dann nicht mehr schwer.
 

Roland Schmitt

Vereinsmitglied
Die Übertragun gist theoretisch möglich, wie aber die Vorredner bereits geschrieben haben sehr fehlerbehaftet. Ich habe damals mit der Seagaull Software ausgelesen, ausgedruckt und von Hand neu in die mc4000 eingegeben. Das geht unterm Strich schneller und ist weniger fehlbehaftet.

Gruß
Roland
www.renoracing.de.vu
 

Strega

User
dank Euch für den Input ... jetzt warte ich mal auf das 4000er Handbuch und werde selbiegs Nacht für nacht ins Bettchen nehmen, bis ich den Mist im Schlaf kann ..... als ich das Teil zum ersten mal eingeschaltet habe sah ich nur "Böhmische Dörfer" , das Teil ist schon arg different zur 3010 ;) aber noblesse oblige
 
Hallo Strega

Wen du selbst mit dem Nachtgebet nicht weiter kommst und gezielte Fragen hast, kannst du mich auch mal persönlich anmailen, bin aber kommende Woche nicht erreichbar.

Gruss

Kurt
 
Oben Unten