• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

MPX FunCub XL vs Eflite Carbon-Z Cub Entscheidungshilfe

Mark

User
Hallo,
ich spiel mit dem Gedanken mir eine große Schaumwaffel zu kaufen, einfach zum Spaßfliegen, vielleicht auch im Schnee (falls es mal wieder einen gibt) oder auch für den Wasserflug. Dahabe ich jetzt zwei MOdell im Auge und kann mich nicht entscheiden.
kann man die Fun Cub Xl mit der großen Carbon Cup vergleichen ?
Wie verhält es sich zb.B mit den Servos oder dem Antrieb, welche Modell ist da besser bzw. robuster ausgestattet ?
Wie ist im Vergleich das Handling am Boden, bzw. bei Auf-und Abbau ?
Wie sind eure Erfahrungen ?

Ich bin auf eure Antworten gespannt :-)

Gruß

Mark
 

KMUB

User
...die Carbon Cup fliegt sehr gut, da sie für ihre Größe sehr leicht ist -so um die 3,8kg bei 2,10m Spw.
ABER: Den Antrieb habe ich direkt gewechselt: 8 Digitalservos und nur 3 Amper BEC ? Der motor arbeitet an der Leistungsgrenze. Die Klappenservos hatten nach kurzem Betrieb soviel Spiel, das ich sie raus geschmissen habe und gegen GR ersetzt habe. Die restlichen Servos laufen ohne Probleme bis Heute. Motor und Regler ersetzt (scorpio 4035/380Kv, 18x8 Holzlatte, 80Amper Regler und externes BEC); so war die Welt in Ordnung.
 

onki

User
Hallo Mark,

Ich habe mittlerweile die zweite FunCub XL und bin sehr zufrieden damit.
Der Aufbau ist dank der Schnellverschlüsse an den Streben und der Steckverbinder sehr einfach und schnell.
Flugeigenschaften sind prima.
Ich hab schon 6,5kg Segler damit geschleppt (da ist noch Luft nach oben), werfe am Flugtag Bonbons und meinen kleinen Fallschirmspringer ab und ziehe ein Willkommensbanner damit. Meine selber gebaute Beleuchtung ist sehr hell und im direkten Vergleich zur MPX überzeugend (1W und 3W Power LEDs).
Was nicht so toll ist, ist der Schneeflug. Die Wasser-Schwimmer finde ich nicht so prickelnd, weil man komplett umbauen muss. Da wären Ski wie man sie für den Graupner Husky bekommt, die auf die Räder aufgeschnallt werden, sinnvoller.
Für Wasserflug sind die Schwimmer natürlich prima.
Das Alu-Fahrwerk ist starr und muss mitunter nachgebogen werden. Ob das Carbon Z Ding besser ist (gefedertes Kunststoff-Fahrwerk, weiß ich nicht) generell wäre aber so eine gefederte Lösung eine Bereicherung (das ist ein Fall für ein längst fälligen FunCubXL Facelift).
Die Carbon Z ist aber, wenn man der Horizon Homepage Glauben schnenkem kann, nicht mehr im Programm (discontinued).

Ich kaufe grundsätzlich keine ARF-Varianten sondern immer nur den Bausatz. Gibt es den nicht, ist mir das Modell schnuppe. Als Servos nutze ich HV-Servos mit Metallgetriebe (Corona DS 339HV - die passen absolut in die Zeit :cool: ). Damit gab es bisher absolut keine Probleme.
Zusätzlich hab ich noch ein Assist-Empfänger drin, der beim Bannerschlepp sehr nützlich ist. Als Akku nutze ich einen 6s4500.

Gruß
Onki
 
Hey Mark,

ich hab auch die Funcub. Warum? Ich hab sie vor ca. zwei Jahren von meinem besten Fliegerkumpel gekauft. Ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit dem Modell. Hab ihr noch die Schwimmer spendiert weil ich auch gern Wasserfliegen geh wenn der See leer ist - absolut problemlos im handling.
Ich hab nach wie vor bis auf die LS alles vom Herstellersetup im Modell, ohne Defekte oder ähnliches.
Ne Aeronaut CAM Carbon 15x8“ und 6S 4500 bringen mindestens 15min Flugspaß inklusive Kunstflug.

Würde sie wieder kaufen wenn sie mal kaputt geht.

Gruß Matthias
 

justme

User
Die Meinung hier im Thread ist ziemlich eindeutig. Obwohl ich sehr zufrieden mit der FunCub war, möchte ich hier nicht den Eindruck stehen lassen sie wäre ohne jeden Makel.

Mit den Servos hatte nicht jeder Glück. Es kam leider oft genug vor, dass die Servos in die Pendelkrankheit verfallen und zwischen den Endausschlägen hin- und her pendeln. Und nein - das lässt sich nicht immer mit besseren Kontakten in der Zuleitung beheben.

Ausserdem hat mich gestört, dass meine am besten geflogen ist, wenn konstant etwas Höhenruder gegeben wurde. Es ist das Ergebnis langer und vieler Tests die ich gemacht hatte. Um etwas Höhenruder kam ich nicht drumherum.

Die Schwimmer haben mich total abgenervt. Einfach losfliegen mag gehen, aber scale aus dem Wasser war bei meiner FunCub und den Originalschwimmern immer ein Glückspiel. Kurz vor dem Abheben hat sie gerne eine Schleuderwende hingelegt. Meisten ist sie stehen geblieben, aber manchmal auch auf dem Wasser gekippt. Meiner Meinung nach rächt sich hier die fehlende Kielung der Schwimmer.

Wie gesagt - ich will die FCXL nicht schlecht reden, aber zur Objektivität gehört nicht nur Lob.

Die Carbon hatte ich nie. Aber die hat sicher auch ihre Schwächen und Stärken. Allerdings ist meiner Meinung nach ein 3A BEC für die Servos absolut ausreichend. Ich denke hier wird allzuoft mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Bitte nicht diskutieren - ich will nur meine Meinung sagen.

Ich empfehle unbedingt einen Fiala Holzpropeller für die Funcub - das war ein richtiges Erlebnis! Super Geräuschkulisse und spürbar besseren Wirkungsgrad. Ausserdem machen sich Kavan 12,5cm Luftreifen mit Kugellager ziemlich gut and der FCXL. Nicht zu vergessen der Beleuchtungssatz - ein optischer Leckerbissen in der Dämmerung.
 
Wie gesagt - ich will die FCXL nicht schlecht reden, aber zur Objektivität gehört nicht nur Lob.
Naja da will ich ja nix dagegen sagen, aber mal ernsthaft... was soll ich schlecht machen an dem Modell wenn ich keine Probleme oder ähnliches damit habe??

In Sachen Beleuchtung kann ich nur sagen: hab ich auch installiert und bin derselben Meinung - in der Dämmerung der Wahnsinn, in der Mittagssonne nur im Vorbeiflug wirksam.

Den Tipp mit den Reifen werde ich gerne mal noch ausprobieren, weil Luftreifen wohl wirklich mal noch was schickes wären.

Gruß Matthias
 

justme

User
Zuletzt bearbeitet:

onki

User
Hallo,

die Servos und die z.T. wirklich schlecht ausgeführten Verklebungen sind mit ein Grund, warum ich kein Fertigmodell möchte.
Zudem hab ich die Position der Schleppkupplung weiter nach hinten verlegt, was am Fertigmodell nur sehr schwer möglich ist.
Ich hab auch andere Reifen drauf, weil die Schaumdinger zu schnell abrubbeln. Fabrikat weiß ich aber nicht mehr.

Gruß
Onki
 

justme

User
Mir ist auch noch ein Nachtrag eingefallen - ein etwas größeres Spornrad hat meiner FCXL auch gut getan. Zusammen mit den Kavan-Luftreifen ist sie deutlich souveräner über unseren Grasplatz gerollt.
 

onki

User
Hallo nochmal,

ich hab nochmal an meiner FCXL nachgesehen. Hab auch die Kavan Luftreifen drauf. Absolute Empfehlung.
Wie schon gesagt wäre es langsam Zeit für ein "Facelift" Funcub NG XL oder so. Dazu würde eine Ski-Lösung passen, wo die Ski über Einbuchtungen verfügen, über die Räder geschnallt werden und am Rumpf federnd abgespannt sind.
Dann wären meine Verbesserungsvorschläge noch:
- Ein gefedertes Alu-Fahrwerk (ähnlich dem der Z-Cub)
- Überarbeitung des Abwurfschachtes (schwer einstellbar und mitunter hakelig)
- Verstärkung des SR Oberteil (knickt gerne ab wenn man mal etwas zu schnell rein kommt und das Heck vorneüber geht.
- Schleppkupplung weiter hinten (macht den F-Schlepp entspannter)

Gruß
Onki
 
Zuletzt bearbeitet:

justme

User
Du hast beim bestellen schon darauf geachtet, oder? Soweit ich mich erinnere (4 Jahre her), gab es das gleiche Rad einmal mit und einmal ohne Kugellager.
 
Nicht wirklich. Hab beim Himmlischen geordert und der hatte in der Größe nur eine Bestellnummer.
Gerade nochmal geschaut, auf dem Bildchen sind Kugellager zu sehen, allerdings steht im Text, das Delrineinsätze drin sind.
Ist aber wie gesagt, kein großes Thema, Kuggellager in der Größe müsste ich sogar noch liegen haben.
 
Wenn ich genügend Kugellager finde, kommen die rein, ansonsten bleibt es bei den Delrin.
 

Papa14

User
Wie verhält es sich zb.B mit den Servos oder dem Antrieb, welche Modell ist da besser bzw. robuster ausgestattet ?
Wie ist im Vergleich das Handling am Boden, bzw. bei Auf-und Abbau ?
Ich stelle mal die Gretchenfrage - willst du deine Entscheidung an den Servos und dem Handling am Boden aufhängen ... oder ist nicht vielmehr die fliegerische Qualität ausschlaggebend?

Davon abgesehen hat die CC um 50% mehr Spannweite, das sind also absolut nicht vergleichbare Flieger. Egal, wie groß die FunCup Fangemeinde ist - größer fliegt immer besser. Gerade in der 2m+ Klasse merkt man den Unterschied am Steuerknüppel gewaltig.

Meine CC habe ich jetzt schon seit Jahren im Einsatz, außer dem Motor musste ich nichts tauschen. Der Regler hält durch, die Servos ebenso - ohne großartigem Spiel. Der Einsatz mit Schwimmern ist total easy, damit würde ich auch im Schnee starten (wenn der nicht zu hart ist und wenn es doch endlich einmal Schnee gäbe):
Carbon Cup am Wasser
Damit wird auch der 6S Antrieb gerechtfertigt, mit Rädern würde die auch mit 4S fliegen. Warum manche FunCup Piloten mit 6S fliegen, erschließt sich mir nicht.
 

onki

User
Hallo,

Bei Horizon wird die Carbon Cub als nicht mehr lieferbar gekennzeichnet.
Ich denke das ist kein gutes Vorzeichen. Ob es Sinn macht ein Auslaufmodell zu kaufen musst du selber entscheiden.
Wenn man auch nur halbwegs mit dem Gedanken spielt, die FunCub XL irgendwie nützlich einzusetzen (also als Schlepp- oder Bannerschlepp-Modell) geht an einem 6s Antrieb kein Weg vorbei.

Gruß
Onki
 
Oben Unten