MPX oder Futaba oder Jeti

Zitat von Joachim Kröger Beitrag anzeigen
Mein Gott was für ein Schwachsinn! Null Ahnung aber eine dicke Fresse.
Fehlende Hochstromfähigkeit? Was ist das denn? Sicherlich meinst Du die Impulsspannung? Schon mal was von HS gehört?
Asienhersteller?
Die Futaba Empfänger können schon viel mehr als drauf steht.
Das 2010 Telemetrie für Futaba kommt, ost keine Frage mehr.
Hast Du schon mal was von updaten gehört? Kauf Dir erstmal eine Futaba, auch wenn sich die nicht jeder leisten kann. Dann kannste auch mitreden!
So und nun geh spielen.

Joachim

Krass so etwas hier zu lesen!!:(
 

kalle123

User
Jeti Sender

Jeti Sender

Sorry. Ist vielleicht ne dumme Frage.

Ich finde in letzter Zeit häufiger den Hinweis, dass da ein Jeti Sender kommen soll.

Ist das jetzt ein reines Gerücht oder gibt es da was konkretes?

War bisher der Überzeugung, dass die Aurora DAS System (Preis/Leistung) sei.

Doch da ich schon einiges in Jeti investiert habe, wäre Jeti dann auch eine Überlegung wert.

Danke für eine Antwort.

KH
 

udogigahertz

User gesperrt
Aber wenn Jeti seinen Sender herausbringt sind die Karten auch wieder neu gemischt.
Gruß,
Jonas
Das glaub ich nicht, denn den meisten Hobbykollegen ist der Name "Jeti" nur als der berühmte Schneemensch bekannt, nicht jedoch als Hersteller von Fernsteuerungen. Selbst der in der Branche seit langem eingeführte Name "HiTec" hat große Schwierigkeiten, als Senderhersteller akzeptiert zu werden, diese Erfahrung durfte ich gerade diese Woche machen, als ich bei einer unserer Vereinsversammlungen erwähnte, dass ich mir jetzt die neue Aurora gekauft hätte ....... großes Erstaunen: "Was ist das denn? Aurora kenne ich nur als Mehlhersteller ....", "wie, HiTec hat jetzt auch 2,4 GHz?" "HiTEc Fernsteuerungen sind mist, die taugen nix" usw.

Nichts hält sich hartnäckiger als alte Vorurteile, wie soll es da die Firma Jeti schaffen, in den Markt der Fernsteuerhersteller einzudringen?

Ihr, die hier postet, seid in der absoluten Minderheit.

Grüße
Udo
 

WeMoTec

User
@udogigahertz

Das mag ja sein, aber wenn ich das für MICH geeignete Übertragungsystem suche, warum soll ich mich dann an den Massenherstellern orientieren? Das bringt mir doch keinen Vorteil. (Anders ist das bei Sendern, da hilft es schon, wenn im Umfeld andere das gleiche System nutzen und helfen können).

Apple hat 3% Marktanteil bei Computern und ist eines der gesündesten und profitabelsten Unternehmen in der Computerbranche überhaupt.
Ich setze seit 1986 auf Macs und bin da nie enttäuscht worden. Mit nem Windowscomputer kannst Du mich echt nicht locken. :D

Soll ich meinen BMW eintauschen gegen einen VW oder Opel, nur weil er einen geringeren Marktanteil hat?

So gibt es auch bei Fernsteuerungen nicht DAS eine System. Der eine fliegt Shockflyer, der andere Großmodelle, der nächste Hubis. Jeder hat seine individuellen Bedürfnisse, die kein Hersteller komplett abdeckt.

Für mich war eine funktionierende und lieferbare Telemetrie kaufentscheidend, für andere mag das belanglos sein.

Wenn es nur um Sender ginge, hätte ich mich aktuell für die FX-30 entschieden.

Da muß und sollte halt jeder seine eigenen Schwerpunkte setzen, aber auch den zeitlichen Horizont nicht vergessen.

Ich fliege jetzt seit über einem Jahr begeistert Telemetrie. Natürlich wird auch Futaba das vorstellen und irgendwann auch liefern. Bis die Produkte aber im heutigen Umfang eines anderen Herstellers verfügbar sind, sind wir mindestens Ende 2010 oder Frühjahr 2011.
Dann fliege ich schon 2 Jahre begeistert Telemetrie.

Auf jeden Fall werden Entscheidungen für ein System heute nicht mehr sinnvoll für die Ewigkeit getroffen, dafür ist zu viel im Umbruch.

Und mache Dich mal von dem Gedanken frei, daß es die Großen sind, die sich letztlich am Markt behaupten. Da sehe ich zum Beispiel für die ehemalige Nr. 1 gerade rabenschwarz.

Und nach Deiner Denkart dürften Firmen wie Schulze, Kontronik, Plettenberg, Hacker, Lehner, Jeti eigentlich garnicht überleben. Merkwürdigerweise sind das inzwischen die solidesten Firmen in der Branche.

Bzgl. Jeti solltest Du Dich übrigens mal schlau machen, welche Größe diese Firma hat, welchen Background und in welchen Bereichen sie sonst noch tätig ist. Ich denke, das würde Dich doch sehr überraschen.

Oliver

PS: Noch ein Hinweis für Kalle 123.
Der Jetisender ist offiziell angekündigt. Allerdings ist Jeti eine Firma, die sich aus Ihrer Geschichte heraus (Ingenieurbüro) mehr um die Produkte kümmert als um Marketing. Dafür sind die Produkte dann auch meist innerhalb 2-3 Monaten ab Ankündigung verfügbar und funktionieren.
Nach alter Jeti Tradition wird man dabei erst einen einfachen Sender (Mittelklasse) herausbringen und später ein Spitzenmodell. Termine sind noch nicht bekannt, aber da wird Nürnberg sicher Klarheit bringen.
 
Da habe ich ja was schönes angerichtet. Ich hatte nicht erwartet, das das in eine Art "Glaubenskrieg" ausartet, in der die üblichen Umgangsformen außer Kraft gesetzt werden.

Gruß
Christof
Hallo Christof,

das war leider absehbar! Gehe noch mal in dich und versuche anhand DEINER Anforderungen das Passende zu finden. Es ist hier sehr schwer eine "neutrale" und "profunde" Meinung zu erhalten. Mir wurde auch von meinem neuen System abgeraten... habe mich trotzdem dafür entschieden und bin sehr zufrieden damit.
 

jowe

User
Hallo,
ich gehe mal davon aus, dazu mindest die jetzigen Jeti-Modul-Einsetzer sofort auf die vorzüglichen Sender von Jeti umsteiger, haben sie dann doch auch ein Komplettsystem. Mich würde mal der Funktionsumfang, das Design dieser Produkte interessieren. Ich glaube, das noch niemand weis, was wann in welcher Verpackung mit welcher Praxistauglichkeit kommt. Allein die Jetianer wissen, das es einfach gigantisch wird. Man kann nur wünschen, das es auch so wird; wäre traurig, wenn Jeti mit KInderkrankheiten (wie alle anderen) zu kämpfen hätte, würden sie doch auf das "Niveau" der "anderen" zurückfallen.

Eine alte Volksweisheit besagt: Man soll den Tag nicht vor den Abend loben!" Das gilt auf RC-Hersteller. Ich hoffe, das ich jetzt niemanden zu nahe getreten bin.
 

udogigahertz

User gesperrt
Hallo,
ich gehe mal davon aus, dazu mindest die jetzigen Jeti-Modul-Einsetzer sofort auf die vorzüglichen Sender von Jeti umsteiger, haben sie dann doch auch ein Komplettsystem.
Gerade das bezweifle ich, denn was war der Grund, waurm man sich seinerzeit für Jeti entschieden hat? Genau: Man konnte den jetzigen liebgewordenen Sender behalten und musste nicht mehr neu das Programmieren lernen. Aber genau das müssten diejenigen, die irgendwann einmal auf den Jeti-Sender umstellen wollen ....... also wäre so ein Jeti-Sender nur was für diejenigen, die jetzt noch solche "Bastellösungen" a la Jeti ablehnen ...... und da hat nun mal Jeti gar keinen Namen drin, auch hat niemand Erfahrungen mit Jeti-Sendern.

Aus den genannten Gründen (diejenigen, die bereits Jeti einsetzen, haben doch schon einen Sender, die brauchen nicht noch einen Mittelklassesender, der weniger kann, als ihr jetziges System und diejenigen, die ein Komplettsystem wollen, denen sagt der Name Jeti nix, die kaufen lieber was gut Eingeführtes, also Graupner, Futaba oder Multiplex und sonst nix.) wird die Marke "Jeti" es als Newcomer auf dem Markt der Senderhersteller sehr schwer haben, vor allem auch, nachdem man sich auf spektakuläre Weise den amerikanischen Markt kaputtgemacht hat und das ist nun mal der größte Markt in der Welt, der hätte für Stückzahlen sorgen können.

Grüße
Udo
 

udogigahertz

User gesperrt
@udogigahertz

Das mag ja sein, aber wenn ich das für MICH geeignete Übertragungsystem suche, warum soll ich mich dann an den Massenherstellern orientieren?
Nein, das musst du natürlich nicht (ich auch nicht, ich habe mir eine Aurora gekauft), aber nüchtern betrachtet kann kein Senderhersteller von den geringen Stückzahlen leben, die die "Abweichler" kaufen, die brauchen den Massenmarkt, um rentabel sein zu können. Beispiel Aurora: Von den geringen Stückzahlen, die Europa abnimmt, könnte für HiTec niemals die Rentabilitätsrechnung aufgehen, da würden sie drauflegen. Gottseidank verkauft sich das Dingen in den USA wie geschnitten Brot, so dass HiTEc damit wohl in die Gewinnzone kommen wird. Damit ist auch der nachschub für Europa gesichert.

Aber gerade diese für Stückzahlen so wichtige amerikanische Markt ist für Jeti aufgrund ihres dummen Fehlers (oder des Fehlers ihres Importeurs) fürs erste weggebrochen.

(Anders ist das bei Sendern, da hilft es schon, wenn im Umfeld andere das gleiche System nutzen und helfen können).
Genau so ist es. Und wer in den Vereinen soll denn bitteschön nun Jeti als Sender für Neueinsteiger empfehlen? Wer in den Vereinen hat Erfahrung mit Jeti-Sendern und könnte demjenigen, der sich so einen Sender gekauft hat, weiterhelfen?
Man darf unter keinen Umständen den Multiplikationseffekt, den die Vereinsmitglieder auf Neueinsteiger haben, unterschätzen, wenn da die Platzhirsche eine bestimmte Marke empfehlen und dafür andere Marken total ablehnen, dann hat das sehr wohl Auswirkungen auf zahlreiche Kaufentscheidungen und wenn dann noch der freundliche Modellbauhändler ganz dringend diese oder jene Marke empfiehlt, aber von bestimmten anderen Marken abrät, dann hat auch das Einfluss auf das Kaufverhalten.

Apple hat 3% Marktanteil bei Computern und ist eines der gesündesten und profitabelsten Unternehmen in der Computerbranche überhaupt.
Nicht alles, was hinkt, ist auch ein Vergleich: So macht Apple mit seinen Computern nur Verluste, die aber durch den ausgezeichnet guten Verkauf der übrigen Apple-Produkte wie I-Pod, I-Phone usw. mehr als kompensiert werden. Außerdem verdient sich Apple nicht nur dumm, sondern auch dämlich an seinem Musik-Verkaufs-Laden im Internet. Auch ist Apple zuallererst eine Design-Ikone, deren Produkte nicht in erster Linie wegen der genutzten Technik verkauft werden.

Soll ich meinen BMW eintauschen gegen einen VW oder Opel, nur weil er einen geringeren Marktanteil hat?
Auch hier hast du einen schlechten Vergleich gebracht, denn warum fährt nicht jeder BMW oder Mercedes? Weil er sichs nicht leisten kann oder will, nicht aber, weil die Produkte unbekannt wären oder weil man davon abrät, diese zu kaufen.

Grüße
Udo
 

WeMoTec

User
@Udo:
Erstmal liegst Du bei Apple falsch, die machen auch im "klassischen" Bereich Computer ordentlich Gewinn. Aber das kann ja jeder selber nachlesen, die Geschäftsberichte liegen ja jedermann offen.

Wenn ich lese was Du schreibst, frage ich mich immer, wie die von mir genannten Firmen und hier auch Jeti bislang überleben konnten? :D
Jeti ist ja beileibe kein Newcomer, sondern seit 15 Jahren im Modellbau etabliert und auch alles andere als ein 2-Mannbetrieb.

Also da mach Dir mal keine Sorgen.

Und den Vergleich zur Aurora finde ich schon merkwürdig.

Wenn ich mir eine Aurora kaufe, dann kauf ich ein ein Produkt, bei dem ich erst einmal wieder bei null anfangen muß, denn es ist ein neues inkompatibles System.

Wenn Jeti mit dem Sender kommt, dann gibt es aber schon:

etliche begeisterte Jeti Nutzer, die ihre vorhandenen Sachen durch einen Sender nur ergänzen
Etliche, die zwar Jeti schon kennengelernt haben, aber auf eine integrierte Lösung warteten.

Also mach Dir da mal keine Sorgen. Jeti hat 15 Jahre am Markt bestanden, die werden morgen nicht verschwinden, zumal 2,4 GHz ja nur einen kleinen Teil der Geschäftsaktivitäten ausmacht.

Oliver
 

udogigahertz

User gesperrt
@Udo:
Erstmal liegst Du bei Apple falsch, die machen auch im "klassischen" Bereich Computer ordentlich Gewinn. Aber das kann ja jeder selber nachlesen, die Geschäftsberichte liegen ja jedermann offen.
Oliver
Na ja, inwieweit diese offen zugänglichen Geschäftsberichte unbedingt die Wahrheit wiederspiegeln, lasse ich mal offen ....... wenn ich da so an andere Firmen denke, die hatten auch immer ganz tolle Geschäftsberichte ..... bis sie dann in Konkrus gingen, ganz überraschend (womit ich nicht sagen will, dass Apple vor dem Konkurs steht, ganz im Gegenteil, nur ist die Ertragslage bei den Apple-Computern jetzt nicht sooo der Bringer, aber ist ja auch egal.).

Also da mach Dir mal keine Sorgen.
Ich mache mir keine "Sorgen" um Jeti. Jeti ist den Modellbauern zwar bekannt, aber eher als Hersteller von Drehzahlstellern, denn als Hersteller von Fernsteuerungen, das ist ein Faktum (nochmal: Du darfst hier nicht von dem Wissensstand ausgehen, das hier in den Foren vorhanden ist, die weitaus allermeisten Modellflieger schauen nie in solche Foren, die wissen nichtmal, dass es sie gibt. Das ist aber -ob es dir gefällt oder nicht- die weitaus überwiegende Mehrheit der potentiellen Käufer. Angenommen, jeder hier postende Jeti-Kunde bestellt sich so einen Jeti-Sender, wieviele sind das? Maximal 100 Stück, das wars.)

Und den Vergleich zur Aurora finde ich schon merkwürdig.

Wenn ich mir eine Aurora kaufe, dann kauf ich ein ein Produkt, bei dem ich erst einmal wieder bei null anfangen muß, denn es ist ein neues inkompatibles System.
Jetzt verstehe ich dich nicht: Wenn ich Jeti kaufen würde, müsste ich auch bei Null anfangen, wo ist denn da der Unterschied? Jeti ist auch nur ein weiteres inkompatibles System, so betrachtet. Alle Systeme sind das, ausgenommen ACT und schulze.
Und nochmal: Ihr wenigen Jeti-Nutzer macht immer wieder den gleichen Fehler: Ihr geht felsenfest davon aus, dass alle anderen auch Jeti benutzen, das ist aber nicht der Fall. Den meisten anderen Modellfliegern ist nicht einmal bekannt, dass Jeti auch 2,4 GHz-Module anbietet und wenn, dann kümmert die das nicht, die wollen keine "Bastellösungen" in ihrem original Graupner-Multiplex-Futaba-Sender haben, die pfeifen drauf.
So und dann kommt ein neuer Jeti-Sender raus? Prima: Ein paar Jeti-Jünger werden den natürlich kaufen und sie werden begeistert sein: Endlich keine nBastellösung mehr, endlich eine integrierte Telemetrie-Anzeige. Aber die anderen, die ja auch diesen Sender kaufen sollen? Die werden erstmal die Füsse still halten oder ihren eigenen Sender mit Jeti weiternutzen, da wissen sie, was sie haben.

Die Aurora habe ich nur als Beispiel aufgeführt, um zu zeigen, dass ein neuer Sender es am Markt in Europa sehr schwer hat, wenn da nicht Graupner/robbe/Futaba oder Mulitplex draufsteht, so toll er auch ist. Um wieviel schwerer wird es da Jeti haben? Zumal ja HiTec im Amerika-Markt gut aufgestellt ist, während Jeti da gerade mit großem Spektakel rausgeflogen ist.

Grüße
Udo
 

jowe

User
Klärt mich mal auf, warum Jeti am amerikanischen Markt nicht zum Zuge kommt bzw. die Chance erst einmal vertan hat. Mittels Suchfuktion habe ich nichts gefunden.
 

udogigahertz

User gesperrt
Klärt mich mal auf, warum Jeti am amerikanischen Markt nicht zum Zuge kommt bzw. die Chance erst einmal vertan hat. Mittels Suchfuktion habe ich nichts gefunden.
Jeti wurde dort vom Importeur verkauft, zunächst mit großem Erfolg, zumindest das Interesse war groß ...... bis dann unserem allseits bekannten und beliebten Eigentümer und Entwickler von IFS, das dort XPS heißt, Jim Drew nämlich, aufgefallen war, dass Jeti nur für die Sendemodule eine sogenannte "FCC-Zertifikation" hat, nicht aber für die Empfänger. Dazu muss man wissen, dass es in Amerika immer noch die Prüfung und Abnahme von Fernsteuerungssendern gibt, ähnlich wie bei uns dazumal die Post das machte. Diese Prüfungen dauern ein paar Monate und müssen natürlich von den Anbietern bezahlt werden, und zwar für jeden Sendertyp einzeln.

Da die Jeti-Empfänger ja auch senden, brauchen diese allesamt auch eine solche FCC-Zertifizierung in den USA, diese hatten sie aber nicht und dank Jim Drew weiß das jetzt auch die amerikanische Behörde. Die Folgen sind klar: Jeti wird nicht mehr in den USA verkauft. Ob Jeti oder irgendein Importeur jemals das Geld und die Geduld aufbringen wird, die Jeti-Empfänger zertifizieren zu lassen, ist unklar, zumal es ja in den USA nunmehr die Aurora gibt mit integrierter Telemetrie und die verkauft sich da wie geschnitten Brot.

Der Zug ist in den USA für Jeti wohl abgefahren.

Grüße
Udo
 

Hugos

User
Der Zug ist in den USA für Jeti wohl abgefahren
Danke für die Info.
Wenn ein Markt wie die USA wegbricht, dann sind die Zukunftsaussichten für Jeti gar nicht mehr so gut.
Da werde ich meine Spektrum Funke doch gegen eine Aurora ersetzen,statt meine alte MC22 auf Jeti umzurüsten.

Hugos
 

udogigahertz

User gesperrt
Danke für die Info.
Wenn ein Markt wie die USA wegbricht, dann sind die Zukunftsaussichten für Jeti gar nicht mehr so gut.
Es gibt tatsächlich Firmen in dem Sektor die da drüben nix verkaufen und trotzdem am Markt bleiben....sogar erfolgreich....

Da werde ich meine Spektrum Funke doch gegen eine Aurora ersetzen,statt meine alte MC22 auf Jeti umzurüsten.

Hugos
OK, das macht natürlich Sinn ein Massensystem gegen einen Newcomer auszutauschen - nur welchen kann ich noch nicht erkennen :D

Gruß, Ralf
 
Die Märkte USA und Europa sind, was RC betrifft, fast vollkommen unabhängig. Da ist relativ wenig Überschneidung. Hängt auch damit zusammen, dass das RC-Geschäft auch zu einem guten Teil ein Service-Geschäft ist. Bisher war es, mal abgesehen von Futaba, für keinen Anbieter profitabel, eine tragfähige Serviceorganisation in beiden Märkten aufzuziehen.
 
Oben Unten