Mr.Mulligan Howard DGA-6

Micros

User
Hallo,

ich möchte mir eine Mr.Mulligan bauen und bin noch auf der suche nach Scaleunterlagen.

Es wird die von Vogt-Flugmodelle werden.

Hab schon gegoogelt, aber finde nicht wirklich viel brauchbares.
Habe ein paar Bilder und eine Dreiseitenansicht gefunden, aber die Auflösung ist nicht wirklich gut.
Möchte gerne eine Nahaufnahme der Tragflächen, möchte wissen wie die Bespannung aussieht.
 
Fmt

Fmt

Hallo Michi,

in den 80er Jahren war mal in der FMT eine (sehr)gute Scale-Duko drin,auf dem Titelblatt war auch der Mr. Mulligan abgebildet.
 
Hi Micros,

ein schööööner Flieger! Wie groß soll er denn werden?
Aeromax hat 2 Artikel (Unterlagen) dazu, meiner Meinung nach die einzige zuverlässige Quelle.
Mußt Ihn halt mal anrufen was er so hat und wie gut das ist.
Was es da so an Baukästen gab (Bud Nosen) war meist nicht Scale. Da wurde die Spannweite etwas größer gemacht so das die Dinger eher in Richtung Piper gingen und der Charakter des Rennflugzeugs ging verloren.

Grüße Chris
 
Hallo Chris,

das habe ich auch schon festgestellt, die meisten Bausätze haben viel zu viel Spannweite. Die (Bud Nosen) hat im Maßstab 1:4 eine Spannweite von 2,70m und eine Rumpflänge von 1.98 m und einen Rumpfdurchmesser von 29 cm.
Das geht schon um einiges am Orginal vorbei.

Ich möchte mir die von Vogt holen, die ist nach meiner Dreiseitenansicht absolut scale.

SP: 2.57m, RL: 2,02m und ein Rumpfdurchmesser von 37 cm

Ich habe auch schon mit Herrn Vogt gemailt, das einzig entäuschende was ich bis jetzt von ihm gehört habe ist maximal 80ccm.
Das kann ich mir irgendwie für ein Rennflugzeug in der gröse nicht vorstellen.
Ich hätte da nämlich einen Moki Stern rumliegen.

Hier der Link:
http://www.modelplane.de/modelle/mulligan/haupt.htm

Bei Aeromax werde ich auf jeden Fall mal anrufen.

Hat die FMT vieleicht noch wer?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab grad gesehen, das im E Auktionshaus nen schöner DGA 6 Rumpf aus Gfk mit Randbögen, Gfk SLW und Motorhaube rumliegt. Ist von Mudermodellbau, Größe 2,80-3,00m.Das wär noch was??!!
 
Hallo Klaus,

die von Muder ist leider nicht scale, zu viel Spannweite und einen zu kleinen Rumpfdurchmesser. Schade das die nicht von Vogt ist!
 
Michi,

ich hatte! die DGA von Vogt. Die Qualitaet von Vogt ist gut, vor allem die GFK Teile. Die Flaechen und Leitwerke sind gut verarbeitet, aber recht schwer.
Halt Dich unbedingt an die Vorgabe MAX 80ccm. Es scheint dass bei greosseren Props und Power das HLW verwirbelt wird (vermute ich), denn meine war mit Vollgas (100ccm DA und 28/12) nicht zu beherschen. Bei Viertelgas gings. Habe wirklich experimentiert Schwerpunkt EWD etc. Bei Power keine Chance sauber zu fliegen.
Wichtig: Starke DIFF auf QR. sonst slippt das Ding. Der Flieger sieht bombig aus, ist aber nichts fuer schwache Nerven.
Sieh zu, dass Du sie leicht bekommst und lass den Power bzw grosse Props weg, dann
hast Du nen wirklich huebschen Flieger, und natuerlich Adrenalinschuebe vom allerfeinsten.
 
Hallo Flyingtiger,

das hört sich ja nicht gut an (ich Hatte!).
Wie schwer war deine denn?
Was hat sie gemacht wenn Du über Viertelgas geflogen bist?
Wie war sie beim Landen?

Ich kann mir vorstellen das mit einem 60ccm bzw. mit einem 80ccm nicht wirklich viel los ist.
 
Hallo

Habe soeben die Bud Nosen mit 2,80 m mit einem ST 525 B (also 125 ccm) befeuert.
Nachdem ich nun deinen Beitrag gelesen hatte, kommt doch etwas kribbeln auf vor dem Erstflug.
Bin zwar kein Angshase, und werde die Mulli auch in ihr Element befördern, aber stimmt das wirklich mit dem von dir erwähnten Problem bei zu viel Power oder zu großer Propellergröße.
Gewicht habe ich momentan noch nicht entgültig ermittelt, da doch noch einigen an Zuleadung reinkommt (werde so viel als möglich im Heck verstauen müssen, damit nicht noch zusätzlich mit Blei ausgeglichen werden muss.

Danke für deine Antwort auf meine Anfrage

"Schönen Gruss aus dem inz. tief winterlichen Mühlviertel/Österreich"
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten