• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Multiplex EasyStar 3

Hey, vieleicht hab ich ja was verpasst oder News sind an mir vorüber gegangen. Gestern hab ich mal im Netz gestöbert und hab den EasyStar 3 gefunden. Heute nochmal gesucht - und er ist angeblich lieferbar in der RR Version. Verschiedene Shops angesehen --> dann bei Ebay und da auch gleich zugeschlagen.

Das hier sollen die Neuerungen sein. Also nichts bahnbrechendes
- Neues, cooles Dekor
- Die Versionen RR, RR+ und RTF werden mit Querrruderservos geliefert
- Die Ruderhörner der Querruderservos sind festgeschraubt statt geklebt
- Neuer Antriebssatz #1-01657 mit ROXXY-Motor und ROXXY - Regler

Bin jetzt mal gespannt was da ankommt mit der Post :)
 
Ich würde mir gern den neuen Easystar holen. Und zwar in der RR Variante. Warum nicht das Kit? Ganz einfach. Zum einen bin ich absolut unbegabt, was den Umgang mit Sekundenkleber betrifft. Ihr mögt das vieleicht lächerlich finden. Aber was das betrifft, habe ich einfach zwei linke Hände. Ich habs schon oft genug versucht. Die Ergebnisse genügen meinen Ansprüchen einfach nicht. Auch das Aufbringen der Dekore treibt mich jedesmal in den Wahnsinn.

Aber der Hauptgrund, warum ich nicht selbst kleben möchte ist der, das ich eine massive Allergie gegen jede Art von Sekundenkleber habe. Selbst wenn mir nur kleinste Mengen der Dämpfe in die Nase kommen, habe ich danach drei Tage massive gesundheitliche Probleme. Das ist es mir einfach nicht wert.

Deshalb also die RR-Version. Wie gesagt, wer das lächerlich oder blöd findet, den bitte ich, sich einfach aus dem Thread rauszuhalten.

Es ist aber auch wiederum so, das ich schon mal einen Easyglider 4 in der RR-Version hatte. Und da ist mir gleich beim Erstflug ein Querruderservo gestorben, was zu einem kapitalen Absturz geführt hat. Deshalb möchte ich mir zwar den Easystar 4 in der RR-Version holen, aber die Servos und ev. auch den Regler und den Motor austauschen. Die Komponenten habe ich alle hier schon liegen.

Deshalb mal die Frage an Leute, die den Flieger schon haben: Ist es problemlos möglich, sämtliche Servos, den Regler und den Motor zu wechseln, ohne den Rumpf wieder auftrennen zu müssen. Vor allem bei dem Regler bin ich mir da nicht sicher. Sind die Motorkabel gesteckt, oder fest verlötet? Wie ist das mit den zwei Servos im Rumpf? Kriegt man die problemlos getauscht? Und kommt man von außen an den Motor ran, um den auszutauschen.

Mir ist klar, das es eigentlich Schwachsinn ist, sich für 170 Euro den Flieger inclusive aller Komponenten zu kaufen und die dann rauszuschmeißen, wo man das Kit für die Hälfte kriegt. Aber ich hatte ja meine Beweggründe oben genannt.

Die absolute Superlösung wäre natürlich, wenn ich jemand finden würde, der mit das Kit aufbauen und mit meinen Komponenten bestücken würde. Wenn das dann am Ende auf den Preis der RR-Variante rauskäm, wäre es mir das wert. Aber das dürfte wohl ein frommer Wunsch bleiben.

Jetzt hoffe ich mal, das ich hier nicht verlacht und verspottet werde. Denn das Hobby heißt ja nun mal Modellbau. Aber ich bin eindeutig ein Modellflieger und so gar nicht der Bauer. Ich lese immer mit viel Interesse und Bewunderung die diversen Bauthreads. Und ich schaue mir die entsprechenden Youtubevideos an, wo Leute ihre Künste zeigen. Und es gibt da ja wirklich richtige Künstler in meinen Augen. Ich finde das zum Teil grandios, was manche da auf die Beine stellen. Aber leider habe ich davon so gar nichts weg.
 
Hallo,
ich kann gut nachvollziehen das du bedenken hast nachdem dein Easyglider ein Servo Problem hatte.
Bezüglich des Antriebs und der Servos würde ich mir beim Easystar-3 jedoch keine Sorgern machen.
Multiplex hat auch hier nachgelegt, es wird nun ein Roxxy Motor, sowie neue Metallgetriebe Servos (MS-12020MG) verbaut.


Viele Grüße Jerry
 

Domowoi

User
@raimcomputi: Wenn mich nicht alles täuscht hat der Easy Glider auch die blöden Servos mit Nylongetriebe? Damit habe ich auch nur schlechte Erfahrung gemacht. Die Teile sind echt schon kaputt wenn man einmal mit dem Ruder am Auto hängen bleibt oÄ.

Der neue EasyStar hat soweit ich weiß Servos mit Metallgetriebe, die halten viel mehr aus. Insofern würde ich mir da keine Gedanken machen und einfach mal die Standard-Servos ausprobieren.
 
Beii meinem Easy-Star II war das Seitenruderservo hin. Ich merkte es kurz vor dem Werfen. Hatte keine Querruder! Dachte, mei, Pech. Aber mir gingen laufend Servos ein bei MPX-Fliegern. Scheint wohl nicht allerhöchste Qualität zu sein?!

Herzlichst, Alperich
 
Ich möchte mir die Tage den neuen Easystar 3 holen. Meine Frage an Leute, die ihn schon haben: Könnte mal jemand messen, ob ein Akku mit den Massen 140 x 45 x 18mm noch in das Akkufach passt und ob man damit den Schwerpunkt noch hinbekommt? Es handelt sich um einen 3S 3200mAh Lipo.

Hintergrund der Frage ist, das ich diesen Lipo sowieso gerade da habe und den deshalb gern verwenden würde.

Danke für alle Antworten.
 
Danke schon mal. Das heißt für mich, das zumindest die 45mm Breite relativ knapp werden könnten. Vorausgesetzt, der Rumpf vom ES 3 hat innen in etwa die selben Maße, wie der ES2. Dann wundert es mich halt, das Multiplex angibt, das Akkus bis 4600mAh Platz finden würden.
 
Oben Unten