• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Multiplex Funcub Neuheit 2010

Reverend

User
...dann oute ich mich auch mal. Gesehen, verliebt, gekauft.

Fliege zwar seit Jahren nur noch Warbirds aber das Ding hats mir angetan :)

Fehlen nur noch die Tragflächenstreben und ein ordentliches Fahrwerk. Aber es kommt eh Regen... ;)

Grüassle,
Rev
 

Anhänge

Seppfly

User
Hi Hi ne Funny sollte doch in jedem Hangar stehen :D

Meine wird zur Zeit bisserl Umgebaut :p

Ebay 018.jpg


Fliegergrüsse Sepp
 
Heii Leute
ich bin mit meinem Latein am Ende das Teil soll laut euch allen und laut Multiplex so gut und entspannt fliegen. Sieht man auch auf den Videos aber meiner der will einfach nicht.
Angefangen beim Antriebset, ich hab das Originale. An warmen schönen Sommertagen geht er akzeptabel, an schlecht Wettertagen mag der einfach nicht. Senkrecht vielleicht die ersten 4min. im Flug dann mag er fast garnicht mehr. Lipos habe ich verschiedene bei allen das gleiche. Dann punkt 2 der FunCub kann man ja extrem langsam fliegen geht jetzt relativ gut seit meinen Massnahmen am Regler. Aber jetzt fängts wieder an nicht so stark aber man merkt es recht gut das er schwammig wird und abkippen will vorallem in den langsamen Kurven. Ich habe inzwischen mal Kameraflüge mit ner Gopro gemacht. Klar die Kamera hat ca. 200 Gramm aber das beeinträchtigt den Flieger so extrem das alles klingt unglaubwürdig ich weiss weill das Teil ja bei allen sonst der Hammer ist. Ich weiss nicht ob ich eins von den ersten Modelle hatte und da die Auflage anders war aber wär ja auch komisch. Bitte helft mir verkaufen will ich ihn nicht ich brauch einen kleinen Schlepper. Ich hoffe ihr habt Ideen und könnt helfen.

Besten dank im Vorraus und liebe Grüsse

Tizian Sch.
 

Jan

Moderator
Nach vier Minuten sollten die Akkus noch nicht "runter" sein.
Ich tippe auf den Motor. Wird der zu heiß? Wenn ja, könnte das verschiedene Ursachen haben.
An den Steller glaube ich nicht - der dürfte bei Überhitzung nicht "schwächer" werden, sondern aussteigen.

Zu den Flugeigenschaften: Das müsstest Du genauer beschreiben. Du sagst "schwammig".
Ich habe erlebt, dass Leute bei sehr weit vorne liegendem Schwerpunkt der Meinung waren, das Modell wäre "schwammig", weil sie ständig am Höhenruder zogen. Und umgekehrt, dass bei sehr weit hinten liegendem SP das Modell als schwammig bezeichnet wurde. Beschreib' mal genauer.

Ich habe ein ziemliches Trimmgewicht direkt am Hecksporn angebracht, bis meine Funcup richtig gut flog.
In Serientrimm empfinde ich das Modell als kopflastig.

Am Besten fliegt meine Kleine mit einem sehr kleinen und leichten 1.300er Akku vom Hobby-Chinesen.
Und am meisten Spaß macht sie mir auf ca. 1650 Meter Höhe im Gebirge bei Windstille in der Dämmerung und mit Positionsleuchten - und dann Konturfliegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hey
also Motor wird höchstens Handwarm, Regler hab ich auch schon gewechselt kein Erfolg.
Akkus brechen auch nicht ein (IIsi Datenlogger sagt nichts spezielles keine Schwankungen etc.)
Schwammig sagen wird mal so er schmiert ruckartig ab. Schwerpunkt liegt bei 73mm hab ich schon oft verändert aber nie mehr wie 1 cm nach vorne oder hinten. Bauanleitung sagt ja nicht so genau. Es sieht so aus als würde ich dauernd Höhe ziehen dabei hab ich Höhe nur ganz minimal getrimmt und zieh fast garnicht. Er hängt komisch in der Luft und ich weiss nicht wieso. Motorsturz stimmt auch hab ich auch shcon verändert. Ich hab die Flächenhälften verklebt da ich dachte das hält nicht bei schnellen Passagen, reine Vorsichtsmassnahmen aber niemand hat auch mit verklebten Flächen Probleme. Gewicht ist auch nur 70g mehr wie vom Hersteller vorgegeben und es gibt ja ein paar die die FunCub viel "scherer" fliegen und auch keine Probleme haben. Ich hab nur schwere Servos in den Flächen (12g). EWD kann ja auch nicht verändert sein, das einzige was für mich noch logisch wäre das die Fläche nicht richtig Aufliegt also die EWD an der Tragfläche nicht stimmt.

Ich hoffe das hilft euch mehr sonst kann ich frühestens Sonntag ein kleines Video mit der GoPro machen. Also nciht auf der FunCub die Kamera.

LG Tizian
 

Jan

Moderator
hmm, manchmal liegt die Ursache gar nicht im Modell.
Was hast Du für ein Ladegerät? Füllt das wirklich die Akkus?
Bzw.: Kann es sein, dass die Akkus defekt weil überladen sind?
Kannst Du mit Deinem Ladegerät die Kapazität der Akkus prüfen?

Das HR steht bei mir im Strak. Keine Trimmung. Wenn Du Höhe trimmst, dann könnte es sein, dass der SP ein bissel nach hinten sollte.
Mit dem Tuningantrieb ist das Modell (nach meinem Geschmack) kopflastig.

An den Motorsturz hatte ich auch schon gedacht. Da kann man aber nicht so viel falsch machen, wenn man sich an die Angabe der Bauanleitung hält. Das habe ich nämlich auch getan. Der Effekt ist, dass das Modell auf Gasgeben von der Trimmung her kaum reagiert.

Die FunCup ist ein Hochdecker. Die fliegen naturgemäß nicht "neutral" und "schön", sondern einfach immer etwas "krumm".

Wenn es wirklich an Deinem Modell liegt, dann tippe ich irgendeinen technischen Fehler wie festsitzende Gestänge, nicht neutral stellende Servos, ausgerissene Ruderhörner usw. Alles mal testen... An einer verklebten Fläche liegt es gewiss nicht.

Tut mir leid. Ferndiagnosen sind so eine Sache.
 
Hey Jan
also Akkus sind es sicherlich nicht ich teste sie nach jedem Laden mit dem kleinen Capacity checker den Robbe auch hat( ist nicht der Originale von Robbe hatte aber noch nie Probleme) . Ladegerät das Dymond Quattro der stellt auch nichts fest Eingeladene Kapazität meist so bei 2000 mAh (2400er Akkus). Ich hab das Originalantriebset nicht das Tuning aber bezüglich Schwerpunkt sowas ähnliches hatte ich mal bei einem DLG da hab ich festgestellt dass der Schwerpunkt viel weiter hinten sein sollte. Ich werde es nächstes Wochenende langsam in kleinen Schritten versuchen.Anlenkungen könnte sein aber ich kann am Boden bei Ruderbewegungen nichts erkennen. Hochdecker fliegen anders als Mitteldecker das weiss ich aber so nun auch wieder nicht hab ich bis jetzt mitbekommen. Ich werd den Schwerpunkt mal bei 8cm ansetzen und solange zurück bis er stabil fliegt. So wars bei dem DLG auch ich merk ja schnell wenns nicht funtzt. Sonst mach ich mal ein Video wie sich das zeigt weil es ist echt schlimm. Anfangs hab ichs ja bessern können weil der Regler von Werk aus die Bremse aktiviert hab ich rausgenommen also Regler gewechselt weil das BEC sowieso durchgebrannt ist und dann gings schon besser der Strömungsabriss kam viel später die Fläche hatte halt länger im unteren Gasbereich eine Anströmung. Ich hoffe die Schwerpunktänderung bringt was ich berichte sicherlich so schnell wie möglich.

LG Tizian
 
Des Rätsels Lösung

Des Rätsels Lösung

Das Abkippen nach links im langsamen (überzogenen) Flug ist ein völlig normales Verhalten bei einmotorigen Propellerflugzeugen mit einem in Flugrichtung rechtsdrehenden Motor + Propeller, da das Motordrehmoment auf die Zelle nach links wirkt und zusätzlich die linke Tragfläche von einem nach 'oben' gerichteten Luftstrahl getroffen wird, wohingegen die rechte Tragfläche von einem nach 'unten' gerichteten Luftstrahl getroffen wird. D.h. die linke Tragfläche hat im Propellerluftstrahl einen höheren Anstellwinkel als die rechte, mit der Folge, daß die Strömung aufgrund der Drehrichtung des Propellerluftstrahls zuerst an der linken Fläche völlig abreißt, das Flugzeug also nach links abkippt.

Da ist also nichts schief oder falsch. ;-}



Merke: Der Unterschied zwischen einem Flugzeug besteht darin, daß beide Tragflächen gleich lang sind, besonders die Rechte...
 

shoggun

User gesperrt
Angefangen beim Antriebset, ich hab das Originale. An warmen schönen Sommertagen geht er akzeptabel, an schlecht Wettertagen mag der einfach nicht. Senkrecht vielleicht die ersten 4min. im Flug dann mag er fast garnicht mehr. Lipos habe ich verschiedene bei allen das gleiche.
hm, du hast den normalen Antrieb drin? nicht den Tuning? Dann verwundert es mich das die Funcub überhaupt senkrecht steigt?! Ich habe bisher nur eine mit originalem Antrieb gesehen, und die stieg def. nicht senkrecht!
Hast du eine andere Luftschraube montiert? Hast du mal den Strom gemessen? evtl ist dieser einfach so hoch das du den Akku nach 4min leergeballert hast, dann erklärt sich der rest von selbst...

Dann punkt 2 der FunCub kann man ja extrem langsam fliegen geht jetzt relativ gut seit meinen Massnahmen am Regler. Aber jetzt fängts wieder an nicht so stark aber man merkt es recht gut das er schwammig wird und abkippen will vorallem in den langsamen Kurven.
Hm, ja auch ein langsames Modell fliegt nicht mehr wenn keine Strömung an den Flächen anliegt... Die Landeklappen ein wenig ausfahren hilft einiges, aber irgendwann ist schluss.


Ich habe inzwischen mal Kameraflüge mit ner Gopro gemacht. Klar die Kamera hat ca. 200 Gramm aber das beeinträchtigt den Flieger so extrem das alles klingt unglaubwürdig ich weiss weill das Teil ja bei allen sonst der Hammer ist.
Wo hast du die Kamera montiert? 200g Zuladung sind nicht gerade wenig, das die Flugeigenschaften deutlich beeinträchtigt werden erstaunt mich eigentlich nicht.

Die FunCub ist ein nettes fliegerchen und macht auch vieles mit, aber die Gesetze der Physik kann dieser flieger nunmal nicht ausser kraft setzen! :confused:

Alles in allem denke ich du hast einfach zu hohe Erwartungen an das Modell und hast evtl. noch ein bisschen zu wenig Erfahrung um das verhalten richtig einschätzen zu können?

Gruss Mathias
 
Hey Leute
ja das mit den Gesetzen der Physik ist mir natürlich klar aber in Videos wie auch in Live hab ich noch nirgends solche Probleme gsesehen. Ich weiss irgendwann ist Schluss aber das kanns ja echt nicht sein. Ein bisschen mehr erwarte ich schon ;) Mit dem Originalen Antrieb geht der Senkrecht wie im Firmenvideo zu sehen da gabs noch gar keinen Tuning dafür!
Das mit der wenigen Erfahrung schliesse ich nach 4 Jahren Flugerfahrung und über 12 gebauten Flugzeugen aus. Ich hab schon eigentlich alles erdenkliche versucht es gab ja auch Besserungen aber noch nicht so wie ich es verhofft habe. Die Kamera hab ich genau au dem Schwerpunkt oben auf der Fläche drauf. Klar 200g sind schon viel aber es gibt auch einige Piloten die die FunCub mit 1.3 oder sogar 1.4 kg gebaut haben und dort fliegts auch noch an dem liegts nicht weil auch ohne Kamera die gleichen Probleme. Daten vom Flug hab ich auch der Antrieb zieht bei Vollgas genau 20.8 A. Luftschraube ist die 13x4 wie im Antriebsset enthalten.
Wie gesagt sobald es das Wetter zulässt stell ich ein Flugvideo rein plus evtl noch ein 2. Bild was ich steuer dann könnt ihr es vielleicht besser sehen.

LG Tizian
 
Outing

Outing

Dann möchte ich mich auch mal outen: habe mir (obwohl ich sie anfangs etwas belächelt hatte) vor einer Woche eine FunCub kommenlassen und relativ schnell flugfertig aufgebaut. Gestern war Erstflug. Was soll ich sagen.....das Lächeln ist immer breiter geworden. Die Cub ist ja ein super Universalgerät mit dem der Spaß noch sehr lange währt. Ich habe Flugmanöver gemacht die ich vorher so nicht kannte. Alarmstart ist um einen Meter möglich, kurze Landungen brauchen 3 bis 4 Meter bis zum Stillstand. Langsamflug so daß man echt nebenher gehen kann. Ich hatte eine Landung mit etwas mehr Gegenwind. Ein Kollege sagte: Ich wußte nicht das du zu den Helis gewechselt bist. Alles in allem ein gelungener Einstand für mich mit einem von mir unterschätzten Modell. Ich mach noch ein paar schöne Fotos und reiche sie nach.

Gruß Peter
 
Hallo,

habe mir nun auch den Fun Cub zugelegt.
Beim Verkleben der beiden Tragflächenhälften, ist mir aufgefallen, das die linke Hälfte im Profil, ca. 1,5 mm bis 2mm dicker ist.
War das bei euren Baukästen auch so, wenn ja, habt ihr es so gelassen oder geändert und wenn ja, wie?

Mit freundlichen Grüßen
Raimund
 

Christian_B

User gesperrt
Eigentlich sollte dieser Mißstand bei MPX schon lange abgestellt sein, aber anscheinend pfuschen die noch immer. Du kannst den Mangel bei MPX melden, bisher gab es dann neue Flächen. Ich hab das einfach so gelassen, sieht zwar nicht schön aus, aber es fliegt trotzdem.
 
Ungleichmäßig dicke Tragflächen sollten sofort reklamiert werden, da das Abrißverhalten besch... ist; die Strömung reisst einseitig ab und der Flieger kippt über die dünnere Tragfläche. Normalerweise sackt die Fun Cup nur durch, wenn sie langsam geflogen wird.
Bei meiner waren die Tragflächen ebenfalls unterschiedlich dick, sie kam allerdings aus der ersten an die Händler gelieferte Charge.
Gruß Thomas
 
Frage

Frage

Habt ihr den Schwerpunkt wie in der Anleitung empfohlen bei 80 mm eingestellt? Was sind die am meisten verwendeten Akku´s bei euch?

Gruß Peter
 
Hallo,

Danke für eure Antworten.
Werde Mpx eine mail schreiben, mal schauen wie die sich äußern.

Mit freundlichen Grüßen
Raimund
 
Oben Unten