Multiplex MC 4000 Programierfrage:

F3B...............ich meinte F3b

Sorry Jürgen, ich meinte natürlich F 3 B. Heute habe ich 3 Stunden an dem Sender probiert. Dann kommt man auch mal durcheinander.

Grüße
Jörg Peter
 
Nachmal Hallo Jürgen,

da Du in dieser Sache, (wie vorher öfters gelesen) erfahren bist, frage ich nach den Schritten für einen Sharon und einer Ellipse. Ich hatte bisher eine FC 28, da kannte ich mich aus.

Danke für Hilfe
Jörg Peter
 
Hallo Kollegens,

könnt Ihr mir in einfachen Worten die Programmierung der Flugzustände Normalflug-Thermik-Speedflug für F3A Modelle erklären?

Die Flugzustände sind auf dem S1 Schalter schon für meine Hotliners aktiviert. Wie kann ich diese für F3A aktivieren und vor allem individuell für den 4 Klappenflügen installieren?

Welches Menü? Wie ist das schrittweise Vorgehen?

Danke
Jörg Peter
 
Hallo Dr. Lagu,
für deinen Fall würde ich ich den Basistyp 6 vorschlagen und den Flugzustand "Kraftflug", der auf "S06" liegt, in den "Aus" Zustand wechseln.
Danach stehen dir die Voreinstellungen für "Normalflug", "Thermikflug" und "Speedflug" zur Verfügung (über "S01" geschaltet).
Die Feinabstimmung (Servoweg/Limit/Mitte, Umschaltzeiten, Mischanteile, usw.) kannst du anschließend deinen Bedürfnissen entsprechend manipulieren.

Schau mal im Handbuch auf die Seiten 86/87. Dort kannst du sämtliche Daten für den Basistyp einsehen.

[ 05. Mai 2004, 12:39: Beitrag editiert von: Stefan S. ]
 
Hi Jörg!

Die übliche Vorgehensweise ist, erstmal eine Flugphase komplett zu programmieren und diese dann in die weiteren Flugphase zu kopieren. Dort werden dann die spezifischen Werte (Verwölbung, Ausschläge) mnodifiziert.
Ich werd heute abend die Elli2 eines Freundes einprogrammieren. Wenn Du interessiert bist, kann ich die Schritte dann detailiert beschreiben.
Normalerweise verwende ich drei Flugphasen (Thermik, Normal und Speed - eine vierte für Hochtstart hab ich noch nicht gebraucht). Bei Thermik bekommen die Klappen eine positive Verwölbung, die von Schieber E eingestellt wird (2 bis 6 mm). Die negative Verwölbung bei Speed wird entsprechend mit Schieber F (1 bis 4 mm) eingestellt. Zu Höhe wird nichts gemischt, da hier für jede Flugphase getrennt getrimmt werden kann. Butterfly gibt´s nur in "Normal", dafür wird automatisch in "Normal" gewechselt, wenn der Butterflyknüppel wenige Klicks gezogen wird. Dank der frei verwendbaren Trimmschieber und der genialen Analogschalter der 4000 nutze ich den Trimmschieber des Butterflyknüppels als Trimmung für das Tiefenruder bei Butterfly. Dabei wird der Butterflyausschlag ganz normal (linear)den Höhenruderservos zugemischt, die Steigung dieser Mischgeraden wird dabei von der Stellung des Trimmschiebers variiert. Snapflap wirkt nur bei "Speed" und "Normal".

Tobi
 
Servus Stefan und Tobi,

ein Bekannter hat einmal die 3 Phasen einprogrammiert. Also ist der Schalter S 1 mit Normalflug-Thermik-Speed belegt. Jedoch funktioniert das nur bei meinen Hottis. Habs also nicht selbst gemacht.

Nun will ich diese Funktion auf Elli und Sharon programmieren.

Wie kann ich also diesen Schalter aktivieren?

Wie kann ich (in welchem Menü) die Ausschläge entsprechend verändern?

Ich hab die ganze Anleitung schon Rückwärts gelesen. Aber wo gebe ich die Servowege ein?

An den Elli-Werten bin ich brennend interessiert.

Grüße
Jörg Peter
 
Wie kann ich also diesen Schalter aktivieren?
Ich nehme an, Du hast das Problem, mit einem 3-Wege-Schalter die Flugphasen zu schalten. Dazu musst Du diesem Schalter S1 einen Wechselschalter, z. B. W1 zuordnen (Menu2 - Schalter). Damit hast Du drei virtuelle Schalter (w1-1, W1-2 und W1-3) von denen immer nur einer EIN, die anderen beiden AUS sind, je nach Stellung von S1. Diese drei kannst Du nun verwenden um die drei Flugphasen zu aktivieren.

An den Elli-Werten bin ich brennend interessiert.
Dazu hab ich leider nicht allzuviel (Elli 2V), nur ein paar (seltsame) Werte vom Vorbesitzer und die Angaben von JMs HomePage.

Zu den Einstellungen kann ich von zu hause mehr schreiben, wenn die Elli und die 4000 vor mir liegen.

Tobi
 
Hallo Tobi,

der Schalter S 1 ist aktiv, es schaltet die drei W1 - W 3 Phasen.

Nun will ich das für F3B Flieger nutzen. Es geht mir um die Veränderung der Servo-Wege.

Gruß
Jörg Peter
 
Hallo Dr. Lagu,
ahhh....verstehe jetzt. :rolleyes:
Die Servoeinstellungen kannst du nicht individuel verstellen. Die haben für alle Flugzustände die gleichen Werte.
Über "Menue 1" mußt du die Gebereinstellungen verändern und anpassen.
 

Zisch

User
Wie würdest ihr das denn dann mit 4 Phasen machen?
Also, z.B. Start, Thermik, Normal und Speed. Alle Werte sollen fest sein ohne z.B. die Verwölbung zu ändern.
Phasen sollen auf SW1 und SW3 gelegt sein. Wie Programmiert ihr die Servostellungen. Ich habe mir bisher immer die verschiedenen Endstellungen auf einen Geber (G -> Flap) gelegt und somit die verschiedenen Wölbklappenstellungen realisiert. Allerdings ist da bei drei Zuständen Ende. Ich bräuchte aber eben noch eine Startstellung für die Winde/Bullenjoch....
Wenn ich in den verschiedenen Fluphasen z.B. die Endstellungen der Servos verändere wirkt sich dies immer auf alle Phasen aus (Menü 1 > Servos > Mitte+Lim oder Weg/Kurve z.B.)
Es sollte halt z.B. so aussehen:
Start: WK +20mm
Thermik: WK +4mm
Normal: WK im Strak
Speed: WK -3mm

Hat einer 'ne Idee?
 
Hi Zisch!

Einfach bei den Gebereinstellungen bei Deinem Flap-Geber (muss nichtmal ein physikalisch vorhandener sein, z. B. Geber K) den Festwert einschalten und bei den einzelnen Flugzustaenden mit unterschiedlichen Werten versehen. Dazu am besten die Flapwerte in den Mischern bei den Klappenservos auf 100 Prozent einstellen.
@Joerg: Geh mal in's Gebermenu, dort erkennst Du die Optionen, die Du fuer die Flugzustaende getrennt einstellen kannst daran, dass der Flugzustandsname in der ersten Displayzeile eingeblendet ist. Z. B. Dual Rate, Festwert.

Tobi
 
Hallo Tobi,

wenn ich Dich richtig verstanden habe, verändere ich im Menü 1 unter Geber den Festwert, der verschiedenen Flugphasen durch Festwert +.

Wie kann ich dort dann die Servowege für die Höhe beimischen?

Grüße
Jörg Peter
 
Hi Joerg!
Wie kann ich dort dann die Servowege für die Höhe beimischen?
Mir ist nicht klar, was Du willst. Geht's drum, unterschiedliche Ausschlaege in den jeweiligen Flugphasen einzustellen oder willst Du bei gewaehlter Verwoelbung der Klappen das Hoehenruder etwas auf Tief bringen.
Du bist nicht allzuweit weg, wenn Du Lust und Zweit hast und das Wetter so bleibt wie's ist, kannst Du mich mit Deinen Modellen auch gerne am Wochenende besuchen (Sinsheim).

Tobi
 
Oben Unten