• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Multiplex Xeno

TMCPB

User
Hallo

Der Xeno sieht ja ganz interessant aus. Ist es möglich den Antrieb auch ohne den Antriebsatz mit ganz gewöhnlichen Komponenten zu erstellen?
Oder braucht man spezielles Multiplex Zubehör. Son 250Watt Antrieb kostet normal ja so um die 50€. Die 160,-€ von Multiplex können ja wohl nur ein schlechter Scherz sein.

Gruß Torsten
 

Treeda

User
Das mit dem pendeln um die Hochachse hab ich heute auch festgestellt.
Ich habs darauf geschoben das der Schwerpunkt noch nicht stimmte, ich hatte ihn vergessen zu checken und dann auf gut Glück probiert.

Er hat mit Motor, aber auch nach anstechen die Nase hochgenommen, also vermute ich mal ich brauch vorne etwas Blei, hoffe das das pendeln um die Hochachse dann auch weniger wird / weg ist, das war schon recht lästig und sah sehr.... befremdlich aus.

Ansonsten find ich ihn klasse, er ist schneller unterwegs als mein 1,30m EPP Nuri von epp-versand.de aber er sieht besser aus :-)
 
...
Der Xeno sieht ja ganz interessant aus. Ist es möglich den Antrieb auch ohne den Antriebsatz mit ganz gewöhnlichen Komponenten zu erstellen?
Oder braucht man spezielles Multiplex Zubehör. Son 250Watt Antrieb kostet normal ja so um die 50€. Die 160,-€ von Multiplex können ja wohl nur ein schlechter Scherz sein.
Hallo Torsten,

wie komst Du auf €160.- ?

Der Listenpreis für den Tuning Antrieb beträgt €149.90. Darin enthalten ist ein 30A Regler mit getaktetem BEC (Listenpreis: 64.90) und ein Himax BL-Motor (Listenpreis: 51.90).

Wenn Du eigene Komponenten verwenden willst, musst Du Dir die erforderlichen Teile aus dem Ersatzteilkatalog zusammenstellen, aber das wird dann natürlich nicht billig.

Alternativ kannst Du Dir ja einen Aufsatz wie beim Robbe Sportwing basteln, aber die Xeno Lösung ermöglicht halt den genial schnellen Wechsel von Hangsegler zu E-Segler ohne grosses Umtrimmen.

:) Jürgen
 
Moin !

Der Straßenpreis dürfte deutlich unter 160,- € sein.
Im Set sind dann nicht nur Motor und Regler, sondern auch Fernwelle mit Spinner, Luftschraubenblätter und eine spezielle Kabinenhauben- u. Motorverkleidung.
Es gibt das aber auch als Set ohne Motor und Regler zum Nachrüsten für den der Motor und Steller schon hat.


Gruß

Matthias
 
Hi !

Der Strassenpreis für das Standardset liegt unter 120 EUR und der für das Tuning Set bei ca. 135 EUR.

Das ist meiner Meinung nach angemessen. Klar, kann man sich was mit einem Billig-Motor und Regler zusammenbasteln - aber die MPX Komponenten passen ohne Bastelei.

Gruss
Hans-Willi
 
...
Der Straßenpreis dürfte deutlich unter 160,- € sein.
...
Es gibt das aber auch als Set ohne Motor und Regler zum Nachrüsten für den der Motor und Steller schon hat.
...
Hallo Matthias,

dass der Straßenpreis nicht über der UVP liegt dürfte natürlich klar sein, aber ein Set ohne Motor und Regler? Wo hast Du das denn gesehen?

Man kann sich natürlcih alle Teile einzeln zusammenkaufen, aber wie bei Ersatzteilen üblich, wird das dann doch recht teuer.

:) Jürgen
 
Hi Jürgen,

als Zubehör gibt es einen Klein- u. Kunststoffteilesatz ( das meinte ich mit Set ;) ) und eine Kabinenhaube für Motor Xeno.
Ich wollte mir ursprünglich einen Xeno kaufen und mit einem selbstgewickelten Motor und YGE 30 befeuern - da hätte ich nur diesen Teilesatz genommen. Ist zwar unverhältnismäßig teuer, aber eben notwendig, damit es gescheit funktioniert. Kosten UVP 19,90 fürs erstgenannte und 9,90 für die Kabinenhaube.

Euch noch viel Spaß mit dem neuen Xeno - werde das hier noch mit Interesse verfolgen !

Gruß

Matthias
 
Hi Jürgen,

als Zubehör gibt es einen Klein- u. Kunststoffteilesatz ( das meinte ich mit Set ;) ) und eine Kabinenhaube für Motor Xeno.
Ich wollte mir ursprünglich einen Xeno kaufen und mit einem selbstgewickelten Motor und YGE 30 befeuern - da hätte ich nur diesen Teilesatz genommen. Ist zwar unverhältnismäßig teuer, aber eben notwendig, damit es gescheit funktioniert. Kosten UVP 19,90 fürs erstgenannte und 9,90 für die Kabinenhaube.
...
Da hätte Dir dann zumindest noch die Elaporverkleidung gefehlt. ;)

Und für eine seriennahe Lösung noch folgende Teile:

1 Spinner Ø 35 mm, Blatthalter und Mitnehmer # 73 3504
1 Fernwelle mit Spannzange (für Wellen-Ø 3 und 4 mm) # 73 3505 8,64€
2 Klappluftschraubenblätter 9x6“ # 73 3492

:) Jürgen
 
mmmh, muss ich mir denn doch mal beim Fachhändler meines Vertrauens angucken - naja Mitnehmer,Spinner und Klappblätter hätte ich ja schon.

Was heißst denn dann Klein- u. Kunststoffteilesatz im Klartext - ich war jetz davon ausgegegangen, dass da alles dabei ist !?
Dann wird das Ganze für mich eher uninteressant, wenn ich womöglich noch 40€ an Teilen ausgeben muss, damit das Teil dann halbwegs funktioniert !

Was solls, unser Dänemark-Urlaub ( dafür sollte der Xeno ursprünglich angeschafft werden ) ist schon längst vorbei.
Den Motor werde ich jetzt umwickeln für `nen MPX-Parkmaster, für den kleinen Spaß zu Hause !

Viel Spaß noch !

Matthias
 

TMCPB

User
Das mit der Bedienungsanleitung ist ja wirklich ein prima Tip. Hätte ich auch selber drauf kommen können.

Selber basteln ist dann wohl doch zu aufwendig. Das ist mir dann aber doch zu teuer. Der Antriebssatz kostet ja mehr als die von Mentor, Cularis oder Blizzard. Frechheit. Für 20 Ampere.

Lohnt es sich denn wenigstens ? Hat ihn mal jemand im Vergleich zum z.B. Sportwing geflogen ?
 
...
Der Antriebssatz kostet ja mehr als die von Mentor, Cularis oder Blizzard. Frechheit. Für 20 Ampere.

Lohnt es sich denn wenigstens ? Hat ihn mal jemand im Vergleich zum z.B. Sportwing geflogen ?
Der Antriebssatz ist ja auch wesentlich umfangreicher als bei den anderen genannten Modellen.

Der Xeno spielt mittlerweile in einer anderen Gewichtsklasse als der Sportwing, dürfte dafür aber auch deutlich dynamischer sein. Mal sehen was der direkte Vergleich zeigt.

:) Jürgen
 

TMCPB

User
Der Antriebssatz ist ja auch wesentlich umfangreicher als bei den anderen genannten Modellen.

Der Xeno spielt mittlerweile in einer anderen Gewichtsklasse als der Sportwing, dürfte dafür aber auch deutlich dynamischer sein. Mal sehen was der direkte Vergleich zeigt.

:) Jürgen


Hallo Jürgen

Na ja. Son bischen Elapor und Kunststoff. Wenn man bedenkt, dass der ganze Xeno laut Liste 65,-€ kostet, kann das ja nicht so entscheidend sein. Ich finde, Multiplex übertreibt es mit den Antrieben inzwischen ein wenig. Zumal ich auch schon 2 Ausfälle hatte. Meine Regler von Cularis und Mentor sind relativ schnell defekt gewesen. Da ich aber fast alle Modelle von MPX habe und die anderen Antriebe sehr gut laufen, habe ich wohl einfach nur Montagsantriebe erwischt. Parkmaster und Merlin fliege ich jetzt mit Fremdantrieben, die kurz über die Hälfte gekostet haben und zumindest der Parkmaster hat mehr Dampf als der Originale. Merlin kann ich nicht beurteilen, da ich bis jetzt nur meinen fliegen gesehen habe.


Wieso meinst Du, dass die in unterschiedlichen Gewichtsklassen fliegen ? Die wiegen laut Hersteller beide so um die 400g bei ca 1200mm Spannweite. Ist denn ein direkter Vergleichstest angekündigt ?

Gruß Torsten
 
...
Wieso meinst Du, dass die in unterschiedlichen Gewichtsklassen fliegen ? Die wiegen laut Hersteller beide so um die 400g bei ca 1200mm Spannweite. Ist denn ein direkter Vergleichstest angekündigt ?

Gruß Torsten
Hallo Torsten,

mein Sportwing wiegt flugfertig ca. 256g:

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1107042

laut Robbe wiegt er ca. 270g und ca. 400g mit E-Antrieb.

Der Xeno ist mit 550g als Segler und je nach Antrieb mit 650g bzw. 690g angegeben.

Bei meinem Xeno wiegen alleine die Teile zusammen ca. 480g. Addiere ich da zwei 20g Servos, einen 5g Empfänger und einen 100g Empfängerakku liege ich dann bereits bei 625g in der Seglerversion. Wenn die Komponenten des Tuningantriebs zu einem Mehrgewicht von ca. 140g führen, wären es dann ca. 765g in der E-Segler Version.

:) Jürgen
 

TMCPB

User
Hallo nochmal.

Da hast Du dann natürlich recht. Das ist dann sicher ein ganz anderes fliegen.

Ich bin von denn Angaben auf der Multiplex Seite ( www.multiplex-rc.de ) ausgegangen. Die geben da als Gewicht:
Segler/Elektro:395g/460g
an.
Aber woher sollen die das denn auch wissen ?

Das ist ja interessant, dass Du beide hast. Welchen findest du denn besser ?
 
...
Ich bin von denn Angaben auf der Multiplex Seite ( www.multiplex-rc.de ) ausgegangen. Die geben da als Gewicht: Segler/Elektro:395g/460g
an.
...
Das ist ja interessant, dass Du beide hast. Welchen findest du denn besser ?
Die Gewichtsangaben sind veraltet. Aktuell sind die Werte in der Bauanleitung:

http://www.multiplex-rc.de/cms/vorschau/upload/d_anleitungen/m_xeno_5sp.pdf

bzw. auf dem Bausatz selber.

Ich schätze 'mal, dass sich die beiden Modelle vom Handling deutlich unterscheiden, aber noch war ich mit dem Xeno nicht auf dem Flugplatz. Ich warte derzeit auf Servos und Antriebssatz.

:) Jürgen
 

TMCPB

User
Das Wetter ist ja auch nicht wirklich danach.

Wäre schön, wenn du mal ein Statement abgibst, sobald du den direkten Vergleich hast.

Auf jeden Fall schon mal schönen Dank für die Infos.

Gruß Torsten
 
Hallo Freunde

Er war zwar in diesem Jahr nicht mehr eingeplant, hab mir heute aber trotzdem
einen XENO mt optionalem Tuning Antriebsset und Transporttasche
einpacken lassen.

Etwas überraschend ist das nunmehr etwas höhere Gewicht als
von Multiplex angekündigt.

Gut finde ich die Detaillösungen die Multiplex - like durchdacht sind.
wenngleich der Aufbau etwas tlw Tricky ist so geht er incl Antriebssatz
schnell von der Hand.
Er ist an einem Abend fertiggestellt,

Meiner liegt nun auch bis auf Abstimm und Einstellungsarbeiten
fertig vor mir,
da ich mich zu den etwas erfahreneren Modellbauern zähle,
bereitete mir der Aufbau keinerlei Probleme
und war fasziniert von den tlw pfiffigen Detaillösungen
und den geringen Arbeitsaufwand für die Fertigstellung

Wenn das Wetter einigermaßen mitspielt wird morgen
wohl Maiden sein.

Aufgrund des Gewichtes kann ich mir vorstellen, daß er mit dem
Tuningantrieb
recht agil und in einem großen Speedbereich unterwegs sein dürfte
Werd mir auch gleich mal vorbereitend eine zweite Flugphase
einprogrammieren

Die Struktur selbst scheint sehr stabil zu sein und werd vorab mal
ohne den Flügel zu tapen aufsteigen,

Interessant wird sicher der Speedbereich, das Abreißverhalten und das
Verhalten im höheren Speedbereich, hab ja schon gelesen,
daß ein leichtes Flattern beobachtet werden konnte.

Sobald er einigermaßen abgestimmt und eingeflogen ist werd ich
auch den Unilog mitfliegen lassen um Zahlen und Fakten
über den möglichen Leistungsbereich des Antriebssets sprechen zu lassen.



LG

Norbert
 
Oben Unten