MVVS 8ccm ACROBAT Betriebserfahrungen

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo

Hat jemand von euch eventuell Erfahrungen mit dem 8ccm MVVS ACROBAT.
Der Motor ist von außen baugleich mit dem 8ccm RC Motor. Statt Vergaser
hat er ein Venturi auch die Laufgarntur ist komplett anders (Steuerzeiten).

Betrieben wird der Motor in einem Fesselflugmodell. Welche Luftschraube sollte man da verwenden (ich habe zur zeit 12 x 5) als Auspuff den orginalen 3245 ohne Nachschalldämpfer. Von Interesse wären auch Efahrungen mit verschiedenen Glühkerzen.

Gruß Bernd


Motor auf der Waage

comp_DSCN0598.jpg

Eingebaut im Modell

comp_DSCN0723.jpg
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Steuerzeiten

Steuerzeiten

Hallo MArtin

Ausgemessen habe ich die nicht. Aber der Nette Herr bei MVVS hat mir das geschrieben als ich angefragt habe ob der Motor baugleich ist mit der RC Variante und nur ein Venturi bekommen hat.

Sehr deutlich sieht man das am Auslaßfenster sehr schmal und die obere Kante
ist tiefer gezogen wie beim 8ccm RC Motor also weniger auf Drehzahl.

Auch die Kugellager sind augenscheinlich andere. Ich könnte den Öffnungswinkel ausmessen aber ist das unbedingt nötig um etwas über Laufverhalten und Kerzen /Luftschraubenabstimmung zu schreiben

Gruß Bernd
 

R_P

User
Hallo Bernd,

MH-Tools http://www.mh-aerotools.de/airfoils/index.htm, meiner Meinung nach die beste Möglichkeit einen Prop und auch in bezug auf den Auspuff (JavaPipe) abzustimmen. Ich würde mir die Java Programme herunterladen. Kerzen:D und der Sprit... ein leidiges Thema, Ich hab letztens Fireballs bei Great Planes gefunden, kauf einfach eine kalte, mittlere und heiße... und stimm auf deinen Sprit ab.

Leider kenn ich den Motor nicht, nett, nett...

R_P
 

em.ka.

User
Bernd Langner schrieb:
... Ich könnte den Öffnungswinkel ausmessen aber ist das unbedingt nötig um etwas über Laufverhalten und Kerzen /Luftschraubenabstimmung zu schreiben

Gruß Bernd
Hallo Bernd,
ja das ist es.
Anhand der Steuerzeiten (bitte auch die Einlasskanäle messen) kann eine Grundsatzaussage gemacht werden, für welchen Einsatzzweck der Motor gebaut ist. Ebenso wichtig sind die Steuerwinkel des Kurbelwellenfensters sowie der Querschnitt des Vergasers. Dieser scheint mir recht klein zu sein, man kann es auf den Fotos nicht richtig erkennen.

Gruß
Martin
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo

Für die Einlaßfenster müßte ich zerlegen was ich aber nicht wollte.
Hier nochmal die Daten

MVVS 8,0 GFS/
R-ABC Acrobat
Catalogue #: 3077A
Capacity: 7,98/.49
Bore/Stroke: 22/21 mm
Power Output: 1,25/12000
Weight: 356 g

Der Motor ist speziell für Fesselflug konzipiert. Das Venturi hat 5mm für Saugbetrieb und 8mm für Drucktank.

Schön wäre es wenn sich jemand meldet der diesen Motor hat und auch betreibt. Experimentieren wollte ich an sich nicht.

Gruß Bernd
 

em.ka.

User
Bernd Langner schrieb:
Für die Einlaßfenster müßte ich zerlegen was ich aber nicht wollte.
Wieso, das geht ganz bequem von außen

Bernd Langner schrieb:
Hier nochmal die Daten

MVVS 8,0 GFS/
R-ABC Acrobat
Catalogue #: 3077A
Capacity: 7,98/.49
Bore/Stroke: 22/21 mm
Power Output: 1,25/12000
Weight: 356 g
Damit kann ich nun nicht allzu viel anfangen

Bernd Langner schrieb:
Der Motor ist speziell für Fesselflug konzipiert. Das Venturi hat 5mm für Saugbetrieb und 8mm für Drucktank.
Das ist recht wenig, somit ist der Motor nicht für maximale Leistungsabgabe sondern für einen unkomplizierten und zuverlässigen Betrieb konzipiert.

Bernd Langner schrieb:
Schön wäre es wenn sich jemand meldet der diesen Motor hat und auch betreibt.
Damit kann ich leider nicht aufwarten

Bernd Langner schrieb:
Experimentieren wollte ich an sich nicht.
Darum kommt man in den seltensten Fällen herum

Gruß
Martin
 
Fesselflugmotor

Fesselflugmotor

Hallo Bernd,
ich habe die RC Version des MVVS, aber erst am Boden eingelaufen.

Die Steuerzeiten beim Fesselflugmotor sind für den Zwischengasbereich optimiert. Normalerweise fliegen die Fesselflieger horizontal und abwärts mit überfettetem Gemisch. Damit das Modell nicht zu schnell wird. Die Leistung in der Vertikalen wird durch abmagern im Steigflug erreicht.

So muss keine Gasanlenkung erfolgen. Also wird die Steuerzeit länger. Sprich der Motor "lebt" aus dem Drehmoment bei kleineren Drehzahlen.

Die RC Version kann ja gedrosselt werden und da wird der Motor auch immer Spitz eingestellt, da mehr der Max Drehzahlbereich nötig ist.

Das ist nicht meine Erfahrung, die habe ich von den Fesselflug-Kunstfliegern mal gesagt bekommen.

Gruß
Eberhard
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Motorlauf und Fesselflug

Motorlauf und Fesselflug

Hallo Eberhard

Das was du da beschreibst sollte ansich ein guter Fesseflugmotor an den Tag
legen. Wichtige Kompente dazu ist natürlich auch die Luftschraube und die Glühkerze. Enenso spielt der Tank eine große Rolle.

Der 8ccm RC Motor ist auch in meinem Besitz für den wird z.B als LS angegeben 10 x 8 /11 x 6 / 11 x 7. Leider ist auf meiner Liste der 8ccm ACROBAT nicht aufgeführt.
Auch bekommt man kaum Unterlagen über diesen Motor.

Jedenfalls habe ich versucht einen 4,6ccm MVVS als Fesselflugmotor zu verwenden wobei ich nicht ganz glücklich geworden bin.

Gruß Bernd
 
Oben Unten