MX 12 Hott Flaperons bzw. Spoilerons Programmierung??

Hallo RC-Gemeinde,

mein Name ist Michael und ich freue mich neues Mitglied dieses Forums zu sein!

Nun zu meinem kleinen Problem. Bitte verzeiht wenn es dieses Thema schon irgendwo gab, ich konnte jedenfalls diesbezüglich nach längerer Recherche in der Forum Historie nichts dazu finden...

Ich habe eine MX12 Hott und wollte versuchen die Querruder meines EasyGlider gleichsinnig entweder als Flaperons (beide Querruder nach unten zur Auftriebserhöhung bei niedrigen GEschwindigkeiten) oder Spoilerons (Bremsklappen...beide QR nach oben zum Abbremsen)...hoffe ich habe das richtig verstanden.
Jedenfalls finde ich in der Anleitung keinen Hinweis auf Flaperons bzw. Spoilerons und die Möglichkeit diese zu Programmieren. Vielleicht kann mir wer helfen.

recht herzlichen Dank schon im Voraus!

mit freundlichen Grüßen
Markus
 

grmpf

User
Hi,

wie das bei der MX-12 genau gemacht wird kann ich Dir leider nicht sagen, da ich keine Graupner-Sender habe. Typischerweise wird das aber über die Flugphasensteuerung gemacht. Dort kann man dann für die entsprechende Flugphase einen Klappen- bzw QR-Wert setzen. Es kann aber sein, dass Du Dich mangels genügend Flugphasen für QR nach oben ODER nach unten entscheiden musst. Genaueres sollte das ausführliche Handbuch (ggf downloaden) aufzeigen.
 
Hallo RC-Gemeinde,

mein Name ist Michael und ich freue mich neues Mitglied dieses Forums zu sein!

Nun zu meinem kleinen Problem. Bitte verzeiht wenn es dieses Thema schon irgendwo gab, ich konnte jedenfalls diesbezüglich nach längerer Recherche in der Forum Historie nichts dazu finden...

Ich habe eine MX12 Hott und wollte versuchen die Querruder meines EasyGlider gleichsinnig entweder als Flaperons (beide Querruder nach unten zur Auftriebserhöhung bei niedrigen GEschwindigkeiten) oder Spoilerons (Bremsklappen...beide QR nach oben zum Abbremsen)...hoffe ich habe das richtig verstanden.
Jedenfalls finde ich in der Anleitung keinen Hinweis auf Flaperons bzw. Spoilerons und die Möglichkeit diese zu Programmieren. Vielleicht kann mir wer helfen.

recht herzlichen Dank schon im Voraus!

mit freundlichen Grüßen
Markus
Hall0 Markus
willkommen im Forum!
Zuerst zu Deiner Programmierung:
Du wählst im Modellstypspeicher den Typ 2QR2WK (obwohl keine Wölbklappen da sind)aus.
Motor an K1 kein
Im Flächenmischermenü
Bremseinstellung z.B. BUTT: +/- 50 % je nach Laufrichtung; beim Bremsen sollten die QR nach oben gehen.
Bei Multiklappeneinstellung kannst Du dann nach belieben in der jeweiligen Flugphase die QR rauf und runter einstellen.
Für das Verwölben legst Du Dir am besten Flugphasen an.

So, davon mal abgesehen macht es aber bei EG, ich weiss es aus eigenen Versuchen, keinen Sinn zu verwölben, ausser die QR beim Bremsen hochzustellen.

GRuß
Olaf
 
Ich fliege zwar MPX, habe aber einem Bekannten mal geholfen, du mußt das nicht über Flugphasen machen du kannst die Querruder auch über den Drosselknüppel hoch fahren da lässt es sich dann nach Bedarf dosieren und über einen Schalter kannst du zum Thermikfliegen etwas nach unten fahren ob das beim Easyglider was bringt weiß ich nicht
ist auch in der Bedienungsanleitung beschrieben ;)
 
Hi Markus,

...und wollte versuchen die Querruder meines EasyGlider gleichsinnig entweder als Flaperons (beide Querruder nach unten zur Auftriebserhöhung bei niedrigen GEschwindigkeiten)
Das bringt beim EGP 0,0.
Laut Modellbauhändler soll ein Flieger ggf. dabei sogar abschmieren, wenn die äußeren Klappen nach unten geneigt werden?!? Also Vorsicht!!
Nun, das hat mein EGP zwar nicht, aber es ist trotzdem sinnfrei (brachte nichts bei mir).
Der EGP ist auch nicht SOOOO schnell dass man den noch weiter verlangsamen müßte :)
Hatte verschiedene PMixes auf einem 3-Stufen-Schalter als auch Drehregler zum austesten...


oder Spoilerons (Bremsklappen...beide QR nach oben zum Abbremsen)...hoffe ich habe das richtig verstanden.
Jedenfalls finde ich in der Anleitung keinen Hinweis auf Flaperons bzw. Spoilerons und die Möglichkeit diese zu Programmieren. Vielleicht kann mir wer helfen.
QR nach oben bringt beim EGP was, um zielgenau den Landeanflug zu verkürzen bzw. dass der EGP nicht wieder wegsteigt beim Gleiten über Boden.

Markus, bei einigen Sendern geht das, indem man die Kanäle auf sich selbst mischt, z.B LAL->LAL, THR->LAL (freie Mischer).
LAL ist bsw. bei Spektrum ein auf sich selbst Mischer, der gleichzeitig beide QR Kanäle korrekt mitnimmt.

Ich empfehle Dir den QR-Spoiler auf den (Butterfly) Gasknüppel zu legen, damit Du das super dosieren kannst, ganz wie Du es brauchst, nicht festes Mischverhältnis auf Schalter.

MX12: http://www.graupner.de/mediaroot/files/33112_mx12_HoTT_12_DE.pdf
Seite 192 Butterfly, S119/120 Bremse->HR, S80 Motor K1

Geil ist, ich konnte mit Acrobat XI 11.0 das graupner PDF Manual nicht nach Keywords durchsuchen :)
Aber wenn dann darfst NICHT nach "Spoiler" NICHT im DE Manual suchen!

Dran denken: Für eine passable QR-Wirkung im Spoiler-Modus solltest die QR-Differenzierung deaktivieren (Flugphase).

Was noch (bisschen) was bringt: EGP und Speed/Reflex QR-Stellung (z.B Mischverhältnis auf Schalter).

Kann Dir leider zur MX12 nicht konkreter helfen, da ich die nicht selbst habe.

Gruß

Thomas
 
Hall0 Markus
willkommen im Forum!
Zuerst zu Deiner Programmierung:
Du wählst im Modellstypspeicher den Typ 2QR2WK (obwohl keine Wölbklappen da sind)aus.
Motor an K1 kein
Im Flächenmischermenü
Bremseinstellung z.B. BUTT: +/- 50 % je nach Laufrichtung; beim Bremsen sollten die QR nach oben gehen.
Bei Multiklappeneinstellung kannst Du dann nach belieben in der jeweiligen Flugphase die QR rauf und runter einstellen.
Für das Verwölben legst Du Dir am besten Flugphasen an.

So, davon mal abgesehen macht es aber bei EG, ich weiss es aus eigenen Versuchen, keinen Sinn zu verwölben, ausser die QR beim Bremsen hochzustellen.

GRuß
Olaf
Hier noch ein Nachtrag :D
RTFM ;)
such mal nach wölb oder flächenmischer

Aber nochmal, beim EG macht es wirklich keinen Sinn die Querruder nach unten oder oben zu VERWÖLBEN. Querruder nach oben zum Landen ist aber durchaus empfehlenswert. Hierbei aber auch die HR zumischung nicht vergessen. Das macht man alles im Flächenmischermenü!!

Olaf
 
Hallo

Super, Danke für die schnelle Hilfe!!


Jetzt weiss ich auch, warum ich im Handbuch nichts gefunden habe. Habe die Sektion 2QR2WK gekonnt überblättert, weil ich dachte dass das eh nicht relevant ist. Und zudem ergab die suchfunktion für Spoilerons nichts (Graupner ist ja durch und durch Deutsch;) )

Ist der Ausdruck "verwölben" auch für Querruder gebräuchlich? Bin in der Terminologie nicht wirklich fit und auch erst seit kurzem im Modellflugsport...

Also ich fasse zusammen: Querruder nach unten stellen macht keinen Sinn. Nach oben kann ggf. nützlich sein um ein wegsteigen im Landeanflug zu verhindern bzw. Bremswirkung zu erreichen. Dazu gibt es die zwei Möglichkeiten eines festen Wertes über einen Geberschalter, oder dosierbare QR-Hochstellung über K1 und damit einhergehend Motor Aus über einen zusätzlichen Geber?

Noch eine Frage: Nutzt ihr die Querruderdiffernzierung beim EasyGlider? Im Handbuch ist von glaub ich 15mm Querruderweg nach oben und 6mm nach unten die Rede. Habe das so eingestellt. Damit wäre ja die QR-Differenzierung schon erledigt und müsste nicht mehr zusätzlich softwaremäßig einprogrammiert werden, oder? Macht es denn bei einem Modell wie dem EasyGlider einen spürbaren Unterschied, ob man die QR-Differenierung nutzt oder nicht?

und an Thomas: was meinst du mit Speed-Reflex QR- Stellung?



P.S Um Unklarheiten vorzubeugen wegen meinen zwei Namen :eek:, ich habe unglücklicherweise (oder wie manns nimmt) zwei Vornamen
Aber mir ist Markus lieber;)


vielen Dank für die schnellen Antworten!

vg
Markus
 

UweHD

User
Zum Hochstellen der Querruder genügt bei HoTT die Definition eines Gebers auf Kanal 5. Diesen dann auf einen Schalter oder Taster legen und ggf. mit einem freien Mischer etwas Tiefe beimischen. Fertig. Funktioniert mit Motor- oder Segelflugmodellen gleichermaßen, nur 2 QR Servos müssen natürlich vorhanden und im Modell definiert sein.

Flugphasen oder ähnliches muss man dazu nicht definieren, kann man aber natürlich machen. Viele Wege führen da nach Rom, aber es geht auch ganz einfach ;)
 
Speed/Reflex = "Klappen" nach oben gewölbt (also eigentlich 4 Klappen mit echten 2 Klappen).


Mag sein ich täusche mich / bilde es mir ein, aber mit E-Motor an und bisserl QR nach oben gewölbt mag das Nuancen gebracht haben.
Gecrasht issa zumindest deswegen nicht. Ist eher sinnfrei, es sei denn Du willst unbedingt in die Senderprogrammierung bisschen reinkommen und mal was ausprobieren. Da der EGP eh keinen Durchzug hat und auch keine inneren Wölbklappen oder das passende Flächenprofil hat...lass es ;)


Kannst ja die Segler-Cracks hier im Forum fragen für welche besseren Segler/Profile das später mal Sinn macht.
 
Ist der Ausdruck "verwölben" auch für Querruder gebräuchlich? Bin in der Terminologie nicht wirklich fit und auch erst seit kurzem im
Ja, auch Querruder kann im zsammenspiel mit den Wölbklappen "vorwölben"


Also ich fasse zusammen: Querruder nach unten stellen macht keinen Sinn. Nach oben kann ggf. nützlich sein um ein wegsteigen im Landeanflug zu verhindern bzw. Bremswirkung zu erreichen. Dazu gibt es die zwei Möglichkeiten eines festen Wertes über einen Geberschalter, oder dosierbare QR-Hochstellung über K1 und damit einhergehend Motor Aus über einen zusätzlichen Geber?
QR macht Sinn nur nach oben, -> Auftriebsvernichtung


Noch eine Frage: Nutzt ihr die Querruderdiffernzierung beim EasyGlider? Im Handbuch ist von glaub ich 15mm Querruderweg nach oben und 6mm nach unten die Rede. Habe das so eingestellt. Damit wäre ja die QR-Differenzierung schon erledigt und müsste nicht mehr zusätzlich softwaremäßig einprogrammiert werden, oder?


vg
Markus
Differenzierung mach immer Sinn um dem negativen Wendemoment entgegenzuwirken.
Also auch beim EG.
Die Differenzierung kannst Du wie im Handbuch beschrieben im Flächenmischermenü einstellen. Der Wert wird erflogen.

Gruß
Olaf
 
Oben Unten