MX-24s und Lipo Senderakku

f3k

User
Hallo,

was für Lipo Akkus verwendet ihr als Senderakku in der MX-24s ?
Hat jemand schon Erfahrungen mit der Graupner Best.-Nr. 3436 ?
Laut Beschreibung ist der nicht direkt für die MX-24s geeignet, aber für die MX-22 IFS. Aber ich schätze mal, dass das Batteriefach die gleiche Größe hat.
Und die Batteriewarnschwelle läßt sich bei der MX-24s auch verändern, bis 11 V.

viele Grüße,
Achim
 
Hallo Achim,

habe den Vorgängertyp dieses Graupner Akkus schon ewig in meiner MX-22 und MX-24 eingebaut. Funktioniert bis heute ohne Beanstandung.
Beide Anlagen werden auch als 2,4GHz betrieben (22er Spektrum; 24er Jeti).
Auch hier keine Probleme festzustellen.
Kannst ja aber vorsichtshalber bei Graupner anrufen und fragen warum der Lipo nicht in der MX-24 funktionieren soll. Dann sollten alle Fragen aus der Welt sein.

Gruß
Christian
 
Hallo Achim,

ich verwende den Sender Lipo Akku von Dualsky mit intergiertem Balancer. Habe noch eine Diode zur Spannungsreduzierung eingebaut, da ich so oder so ein zusätzliches Ladekabel an den Akku mit eingeschleift habe. Durch die Diode stimmt dann auch die Anzeige im Display wieder.

Achso den Lipo bekommt man hier: Sender Lipo

Gruß
Jörg
 
Hallo Jörg,

kannst du zu der Diode etwas mehr sagen:

QSmurf schrieb:
...Habe noch eine Diode zur Spannungsreduzierung eingebaut, da ich so oder so ein zusätzliches Ladekabel an den Akku mit eingeschleift habe. Durch die Diode stimmt dann auch die Anzeige im Display wieder.
...

Warum? (ist sonst die Spannung zu hoch)
Was für eine Diode hast du verwendet?

danke und viele Grüße,
Achim
 
Hallo Achim,

Diode ist eine Standard 1N4001 (1A) Diode (Datenblatt). Eingebaut um die höhere Spannung auf das Niveau der 8x1,2V Zellen zu kommen ~11,2V im geladenen Zustand der NiMh-Akkus. Bei den 3S bist du im vollgeladenen Zustand etwa ~12,6V. Unter Last hast Du an der Diode einen Spannungabfall je nach Temperatur von 0,7-0,8V.

Ich habe sie eingebaut, da es Berichte gab, dass das 35Mhz HF-Teil bei höherer Spannung geschädigt wird. In wiefern das nun stimmt oder nicht weiss ich nicht, aber so bin ich auf Nummer sicher gegangen.

Ein andere Vorteil ist Du mußt nicht schon bei 10,6V angezeigter Spannung wieder laden gehen, sondern kannst die Warnschwelle auf den höchsten Wert einstellen. Ich glaube es sind 9,6V oder so. Damit funktioniert es bei mir super und ich habe noch etwa 25-30% Restkapazität im Lipo drin.

Gruß
Jörg
 
Ich habe sie eingebaut, da es Berichte gab, dass das 35Mhz HF-Teil bei höherer Spannung geschädigt wird. In wiefern das nun stimmt oder nicht weiss ich nicht, aber so bin ich auf Nummer sicher gegangen.
Ich glaube, daß ich das wohl leider bestätigen kann.
Neuerdings ist das 40MHz HF Modul in meiner MC24 defekt. Anstelle 100mW kommen nur noch 4mW raus. Als das erste Modell runterfiel habe ich mir noch nichts dabei gedacht. Kann ja leider mal passieren. Da es ein Erstflug war habe ich es dem Modell zugeschrieben. Das nächste Modell war ganz klar ausser Reichweite, und das direkt nach dem ausklinken aus dem Hochstartgummi!
Ein anschliesender Test der Ausgangsleistung hat nur noch 6dBm (4mW) ergeben:cry: :cry:
Dies würde auch 3 andere kleinere "Abstürze" in den letzten Tagen erklären.

Ich "verbrauche" in der Regel ca. 1 Modell alle 2 bis 3 Jahre.
Ich dachte also, daß ich zur Zeit irgendwelche gehirnmäßige Aussetzer hätte.
Auf ein defektes HF Modul bin ich zuerst einfach nicht gekommen.
Ich fliege seit ca. 2 Jahren mit einem 3 Zellen LiIon Akku ohne Diode zur Spannungsreduzierung. Nun werde ich den Sender auf Spektrum umrüsten und eine Diode in den Akku einbauen.
Braucht evtl. jemand noch ein paar 40MHz Empfänger :D
Warum das HF Modul kaputt ist, darüber kann man nur spekulieren. Die Möglichkeit, daß die etwas höhere Spannung daran Schuld ist besteht nun einmal, und dem werde ich nun entgegenwirken.

Viele Grüße, Michael
 
Hatte auch einen Absturz am WE

Hatte auch einen Absturz am WE

Hallo Zusammen,

am Wochenende hatte ich leider einen Absturz meiner CARF YAK (2,1m). In einer Entfernung von ca. 200m Luftlinie ging die Maschine in einer Kurve plötzlich in einen Spiralsturz (Motor ging dabei in Leerlauf) über und schlug anschließend ein. Resultat: Totalschaden :cry: :cry: :cry:
Dem Verhalten nach zu Urteilen ging der Empfänger in Fail-Safe Einstellung. Verbaut ist ein Top-Empfänger von Graupner (Doppel-Superhet). Ein anschließender Test ergab aber keine Auffälligkeiten. Leitwerk (Höhe & Seite sind io und waren auch unbeschädigt). Somit kann ein mechanischer Defekt ausgeschlossen werden.
Mein Sender ist eine MX24s im 35 MHz Band. Bisher hatte ich noch nie eine Empfangsstörung mit dem Sender in Verbindung mit der Yak.

Allerdings habe ich seit kurzem einen Graupner Lipo Sender-Akku eingebaut. Diesen habe ich wie in der Anleitung nur mit dem LiIo Programm geladen (damit geringere Schlusspannung).
Könnte dies auch zu einer Schädigung des HF-Teils geführt haben ?

Gruß,

Markus
 
Hallo,

muss es denn unbedingt ein Lipo im Sender sein ?

Also ich habe in der MX-24s Eneloops verbaut und das ist super gut; da brauche ich keinen Lipo mehr.

Hat Graupner nicht den Lipo Akku für MX-22/MX-24s aus dem Programm genommen; oder irre ich mich da ?





Gruss

PW
 
Ja, es muß ein LiIon oder Lipo sein. Die Eneloops sind zwar gut, kommen aber nicht an die Kapazität eines LiIon Akkus ran.

Viele Grüße, Michael
 
Hallo Michael,

o.k.; verstanden. Würde aber vielleicht vorher mal beim Hersteller der Anlage anrufen und mich rückversichern, ob das so alles o.k. ist.


Gruss

PW
 
Alle Hersteller lehnen das ab. Hab schon nachgefragt und dann trotzdem einen LiIon Akku eingebaut. Heute würde ich auch eine Diode dazwischenschalten. Man ist ja lernfähig :cry:
(Wobei ich natürlich nicht wirklich sagen kann, warum mein HF Modul kaputt ist)

Viele Grüße, Michael
 
Hallo Peter !

PW schrieb:
Also ich habe in der MX-24s Eneloops verbaut und das ist super gut; da brauche ich keinen Lipo mehr.

Ich nehme an, diese ?

Ich brauche nämlich auch einen neuen Akku für meine MX-22. Da sollten doch die Eneloops sehr gut passen.

MfG
Michael
 
hallo

es soll aber auch ein neuer graupner lifepo (A123) senderakku kommen.

da gibt es das problem der zu hohen spannung nicht

den wollte ich haben - hat aber noch keiner lieferbar

gruß markus
 
Habe gestern folgenden Senderakku für meine MX24s mit Spektrumumbau bestellt. Denke der müßte o.k. sein. Graupner hat nur ein falsches Bild (Anschlußstecker) eingestellt. Mich wundert nur, daß auch noch ein Balancerstecker an dem Pack ist. Dachte Life Akkus müssen nicht balanciert werden. Außerdem wollte ich auch über die Ladebuchse am Sender laden und nicht immer den Deckel aufmachen. Was mein Ihr dazu?

http://www.hobbydirekt.de/Graupner/...u-quad-LiFe-3-2100-Graupner-3437::139961.html
 
Habe heute den Akku erhalten. In der Anleitung steht, daß man ihn wegen der Brandgefahr nur auf einem feuerfesten Untergrund laden darf. Und so was für einen Senderakku?
Langsam zweifel ich wirklich langsam an der Fa. Graupner. Glauben die wirklich, daß man den Akku zum Laden immer aus dem Sender nimmt. Warum verbauen die dann ne Ladebuchse an den Sender? Auf keinen Fall dürfen die dann schreiben daß man ihn als Ersatz für den Originalakku verwenden darf.
Gute Nacht Graupner
 
Wer Lipo (etc.) Akkus im Sender oder Modell lädt ist selber schuld.

Wenn man mit solchen Dingen umgeht sollte man die entsprechenden Vorkehrungen treffen.

- LipoSack
- LipoKoffer
- Balancer
- Feuerlöscher
- Laden nur bei Anwesenheit

Scheinbar ist Manchen das Gefahrenpotential nicht ganz bewusst.
 
Ich spreche hier nicht von einem LIPO Akku sondern von einem LiFe Akku, die ja bekanntlich nicht die Brandeigenschaften wie die Lipos haben sollen.
Immer schön erst lesen, dann schreiben :-)
Außerdem möchte ich den sehen, der immer seine Senderakkus zum Laden aus dem Sender nimmt - Ich kenne keinen.
 
Ob Liion, Lipo, LiFe, NiCd oder NiMH ist mal ziemlich egal.

Sicher hat LiFe ein geringeres Gefahrenpotential als Lipo, aber trotzdem ist viel Energie auf kleinem Raum.

Du musst selber abwägen was dir wichtig ist.

Ja, ich lade meinen Senderakku außerhalb meiner EVO, da mein Lader im dümmsten Fall den Sender grillen kann. Bei der EVO ist nämlich auch beim Laden immer Spannung an teilen des Senders.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten