MX22 und Becker-Kurzantenne bzw. Graupner-Wendelantenne - geht das?

bie

Vereinsmitglied
Hi,

da ich mir nicht sicher bin, ob meine Frage im Thread Kann man Modellspeicher von der MC24 auf die MX22 ... wahrgenommen wird, stelle ich diese Fragen hier noch einmal explizit (Antworten sind mir hier wie dort angenehm!):
Meine MC24 fliege ich seit drei Jahren mit der Becker-Kurzantenne und bin damit voll zufrieden.
Bei der MX22 ist ja kein Kugelgelenk in der Antennenhalterung und heute morgen habe ich im Laden schon mal versucht, meine Becker-Antenne in die Halterung einzuschrauben.
Aber es geht nicht, weil da ein Plastikteil am Gehäuse dran ist. Das heißt: Man kommt mit dem Gewinde nicht bis zur Schraube.
Meine Frage: Kann man die MX22 mit einer Becker-Kurzantenne fliegen? Oder alternativ (nur) mit einer Graupner-Wendelantenne (die sich im Übrigen auch nicht reinschrauben ließ)?
 

Schmidie

Vereinsmitglied
hallo andy

am besten rufst du dazu mal bei horst becker selbst an. falls es noch keine antenne passend zur mx gibt, kann er dir bestimmt sagen wann es und ob es überhaupt mal eine geben wird!
 
Mimm' doch einen Alurundstab im Durchmesser der Antenne, schneide an beiden Seiten Gewinde hinnein und schraube ein kurzes Stück Gewindestange in die obere Seite und fetrig! Diese kurze Verlängerung der Antenne wird sich praktisch kaum auswirken. Einfach mal vor dem Fliegen testen (wichtig).
Uwe
 

bie

Vereinsmitglied
Hallo,

erstmal vielen Dank für die Antworten.

Zwei Wege scheinen viel versprechend zu sein:

- Zwischenstück mit Gewinde

- Bei Becker anfragen, ob er eine spezielle MX22-Antenne hat bzw. meine Antenne mit Zwischenstück auf eine MX22 abstimmen kann.

Letzteres werde ich morgen mal nachfragen und dann hier berichten.
 

cco01

User
Hallo,

es gibt von Graupner eine Orig. Verlängerung für Handsender ( gedacht für Wendelkurzantennen) ist lange nicht so schwer wie der Messingbolzen :D , kostet so um die 10€ und passt prima für die Becker Antenne.
Ich verwende die Antenne der MC24 und fliege diese Kombination bereits 1/2 Jahr ohne Probleme.
Wir haben Reichweitentests bis zum Abk.... gemacht, und keine negativen Eigenschaften feststellen können.

Gruß Chris
 

csm

User
Hallo

Ich habe mir ein Zwischenstück für meine MX aus Messingrohr gemacht (gibt es auch fertig bei Graupner)und lass mir die Antenne direkt bei Becker auf meinen Sender abstimmen.



Grüße Christian
 
Habe in der vergangenen Woche eine neue (?) kleine schwarze Teleskopantenne (ca. 5 Teleskopglieder) von Becker an der MX 22 gesehen. Mit Verlängerungsstück. Nun meine Frage: Gibt es schon Erkenntniise bzgl. Abstrahlverhalten dieser kleinen (ca. 40 cm lang) Teleskopantenne im Vergleich zu den "normalen" Teleskopantennen?
 

csm

User
Hallo

Der "Messingbolzen" wiegt 26g ;) und ist wie schon geschrieben aus Messingrohr mit Einsätzen aus Messingvollmaterial eingerollt und verlötet.
Ich hatte auch geschrieben das es bei Graupner so ein Ding gibt aber 0€ :D und eine halbe Stunde Arbeit wahr für mich günstiger den Adapter selbst herzustellen. Herr Becker hat gesagt das es kein Problem sei die Antenne abzustimmen, ich muss nur mal rüberfahren und es machen lassen.

Grüße Christian
 

bie

Vereinsmitglied
Hallo Chris und Christian,

danke für die Infos!

Da ich keine Drehbank zur Verfügung habe, wird wohl dann nur das käuflich zu erwerbende Graupner-Teil in Frage kommen.

Oops, Uwes Idee mit dem Alurundstab könnte auch klappen - aber da muss man wieder mittig ein Gewinde reinschneiden können ... :eek:

Jetzt habe ich gerade mit Herrn Becker telefoniert.

Er sagte mir Folgendes:

Er hat drei verschiedene Kurz-Teleskopantennen im Angebot:

Eine für die MC10/MC12-Serie, eine für die MC14/MC15/MC16-Serie und eine für MC18 - MC24.

Meine MC24-Antenne könne ich für die MX22 nicht verwenden.

Kompatibel sowohl von der Abstimmung als auch vom verlängerten Antennenfuß her zur MX22 sei die für die MC10/MC12-Serie angebotene Antenne.

Die habe ich jetzt bestellt und hoffe damit mein Problem gelöst zu haben.

Danke für alle Infos von euch!

[ 21. Juni 2004, 11:37: Beitrag editiert von: bie ]
 

franjo

User
Hallo Andy,
könntest Du hier die Tel.-Nr. von H. Becker bekannt geben? (Und den Preis?)
Oder gibt es schon/noch eine Webseite? :p
Ich weiß, irgendwo bei :rcn: stehen die Daten. :rolleyes:
Mach es uns/mir bitte einfacher! :confused:
Danke!
 

Udo Fiebig

User †
Hi Andy,
du hast ja anscheinend (hoffentlich) mit deiner Kurzantennen-Konfiguration noch keinen Verlust zu beklagen gehabt. Würde mich freuen.

Aber ich denke da doch immer wieder an die Grosssegler und besonders Elektro-Modelle, die dank Kurzantenne ihr Leben aushauchen mussten. :(

Ich hatte auch für eine Weile so ein Teil im Einsatz, verstaubt jetzt aber in der Schublade. Ca. 70% Leistungseinbuße sind mir persönlich doch zuviel bzw. im Endeffekt zu teuer.
Für Slow-Flyer würde ich's evtl. noch riskieren. ;)

(Soll jetzt nicht Anlass zu einer weiteren Grundsatzdiskussion sein; ist halt nur meine persönliche Meinung und Erfahrung.)

Gruß
Udo
 

bie

Vereinsmitglied
Mensch Udo,

wir haben doch an der Waku letztes Jahr gemeinsam den Feldversuch gemacht und sind dabei auf eine um ca. 30 Prozent verminderte Reichweite gekommen.

Unsere gemeinsame Rechnung lautete damals: Nimmt man einmal bei einer MC24 eine Reichweite mit normaler Edelstahl-Antenne von ca. 5 km an, dann sind 30 Prozent weniger Reichweite - über den Daumen gepeilt - etwa 3,5 Kilometer.

Meine Erfahrung: Ich habe bisher noch keine Störungen mit der MC24 und der Becker-Antenne gehabt (gibt ja genügend Threads darüber), weder in der Rhön, bei uns in der norddeutschen Tiefebene noch in der Schweiz am Hahnenmoos. (Ich bitte zu beachten, dass ich dies nicht als allgemeingültige Aussage betrachtet wissen möchte, sondern nur als meine eigenen Erfahrungen!)

Ein für mich besonders Vertrauen erweckendes Erlebnis: Den Ventus2c (4,85 Meter Spannweite) habe ich in der Ebene und in der Rhön mit der genannten Konfiguration geflogen - sowie mit im Lieferzustand eingerollter Empfänger-Antenne des Graupner DS24!!! (Dies ist mir erst nach mehreren Flügen zufällig aufgefallen ...)

Also: Ich habe keine Gründe, an der Zuverlässigkeit dieses Systems zu zweifeln!

Und Udo: Schade, dass du nicht zum Hahnenmoos kommen konntest!!!
 

VOBO

User
Hallo Bie!

Schlag mich jetzt nicht, aber wir beide haben am Hahnenmoos einige unerklärliche und sehr deutliche Störungen bei deinem Sambalflug bemerkt, die du eindeutig (und für mich etwas ungewöhnlich :rolleyes: ) nicht als Steuerfehler ausgewiesen hast.

Tatsache ist für mich:
Bei optimaler Funkverbindung zum Modell geht sicher auch die Kurzantenne, gibt es aber Empfangsprobleme (welcher Art auch immer), hilft der Reichweitenvorsprung von 30% der Langantenne unter Umständen ein Modell zu retten.

Gruß Volker
 

bie

Vereinsmitglied
Hallo Volker,

keine Angst, ich tu nix, ich will nur spielen ... ;)

Stimmt, beim Sambal-Flug gab es zwei oder drei Störungen. Die aber ursächlich auf die Kombination MC24/Becker-Antenne zurückzuführen ist mir zu gewagt.

Ich fliege Kanal 184. An der Waku habe ich damit am Südhang - egal mit welcher Antenne - auch schon Störungen gehabt, reproduzierbar an ganz bestimmten Stellen.

In der Schweiz ist man mit diesem Kanal geduldet ... ;)

Im Übrigen bin ich die ganze Woche lang auf der Frequenz und mit der Sender/Antennenkombi geflogen, vor dem Hotel, am Schalmi in beide Richtungen und oben am Lavay - mit Lunak, Salto, L-213A, DG800...

Dabei gab es lediglich die von dir beobachteten kurzen Störungen, welche Ursache sie auch immer gehabt haben mögen. Meine kleine B4 habe ich unter den gleichen Bedingungen an der gleichen Stelle geflogen - völlig störungsfrei!!!

In dem von Gerhard weiter oben zitierten Thread (mit Link dorthin) von Januar 2003 habe ich folgendes gepostet:

Hmmm,
es scheint also wie immer im RC-Bereich zu laufen:
Jeder hat seine Erfahrungen mit - in diesem Fall - der Becker-Antenne (ersetzbar durch: Servos, Empfänger, Sender, Doppelstromversorgungen, etc. pp.) gemacht, und keine Erfahrung ist übertragbar.

...

Mein Fazit: Alle RC-Konfigurationen sind Glückssache. Leider.
Dieser Meinung bin ich noch immer - und weit davon entfernt, andere davon überzeugen zu wollen, das gleiche Equipment zu verwenden wie ich. Im Gegenteil: Ich sehe mir gerne an, was andere benutzen, um meine Sachen verbessern zu können. Nur habe ich im Falle MC24/Becker-Antenne bisher kein (für mich!) besseres Alternativ-Equipment gefunden. Das heißt nicht, dass anderes schlechter ist ...
 

Merlin

User
Hallo Andy,

betreibst Du Deine MX-22 auch mit der Becker Kurzantenne? Wenn ja, wie sind die Erfahrungen?
( ;) Diese Frage dürfen natürlich auch alle anderen MX-22/Becker-Antennen Benutzer beantworten... )

Gruss,
Bernd
 

bie

Vereinsmitglied
Hallo Bernd,

Kurz und knapp: Nein, ich betreibe sie bis jetzt nicht mit einer Becker-Kurzantenne.

Ich habe mir eine Becker-Antenne schicken lassen - die passte aber nicht, weil man für innen ein Verlängerungsstück braucht, das Becker damals noch nicht anbot. Ich bin auch bisher nicht dazu gekommen, mir selbst eines anzufertigen.

Letztens war in ebay eine Becker-Antenne mit Verlängerungsstück angeboten. Offensichtlich kann man das jetzt wohl bei Becker bekommen.

Eine Frage, die sich noch erhebt: Wie ist die Balance der Anlage am Halstragegurt mit kurzer Antenne? Mit der langen Antenne ist der Sender in der Waagerechten.
 
Oben Unten