Mystique 2.9m von E-Flite

Hallo,

ich hab mal eine Frage zur Mystique, gibt es hier schon Piloten die den Vogel schon geflogen haben und paar nützliche Tipps haben.
Viele Videos oder Berichte gibt es noch nicht, ist fast immer nur die Werbung. Bin sehr Interessiert an diesen Thermikschleicher fürs Flachland.
Würde mich freuen wenn ein man hier seine Meinungen und Erfahrungen zur Mystique mitteilen würde.


MfG
Maik
 
Update

Update

so sieht er nun fertig und in ganzer Pracht aus,
der Baukasten hat eine super Qualität, alle nötigen Kleinteilen für den Rohbau sind dabei und alles passte auf Anhieb, na gut fast, die Steckung vom Höhenruder
hatte bischen viel Luft, aber ansonsten alles top.

Gewicht flugfertig liegt bei 2283g
Motor ist ein Himax 3528 (800) an 4S mit 11x6
Servos auf Quer und Wölbklappen sind DS-939 MG Digital, Seite und Höhe Dymond D 250,
als Regler ist ein DYMOND Smart PROFI 40 verbaut.
Erstflug steht noch aus

IMG_0552-2.jpg IMG_0553-2.jpg

IMG_0554-2.jpg
 
Mystique v. E-flite

Mystique v. E-flite

so sieht er nun fertig und in ganzer Pracht aus,
der Baukasten hat eine super Qualität, alle nötigen Kleinteilen für den Rohbau sind dabei und alles passte auf Anhieb, na gut fast, die Steckung vom Höhenruder
hatte bischen viel Luft, aber ansonsten alles top.

Gewicht flugfertig liegt bei 2283g
Motor ist ein Himax 3528 (800) an 4S mit 11x6
Servos auf Quer und Wölbklappen sind DS-939 MG Digital, Seite und Höhe Dymond D 250,
als Regler ist ein DYMOND Smart PROFI 40 verbaut.
Erstflug steht noch aus

Anhang anzeigen 958254 Anhang anzeigen 958255

Anhang anzeigen 958256

Wir hatten schon das Vergnügen, fliegt sehr angenehm von langsam bis schnelles Gleiten und sehr überziehfest.
Die hintere Steckung vom Höhenleitwerk haben wir durch einen 3mm Federstahl ersetzt, leicht verbogen in der Mitte - halten jetzt auch die riesigen Höhenleitwerkshälften sicher am Rumpf.

Gruß
Matthias
 
@Maik....

Wie war das mit dem Einbau der Wölbklappenservos? Hatte gelesen, dass es mit der Anlenkung irgendwie schwierig sei?

Schöner Flieger. Viel Erfolg beim Erstflug!

Gruß Martin

(PS.: Wenn ich gerade aus dem Fenster gucke, ist der Frühling weiß ...)
 
Erstflug wurde letzte Woche bei Windstillen 15°C absolviert, Bedingungen waren einfach traumhaft, besser zum einfliegen geht es kaum.
Schwerpunkt ist erstmal auf 115mm gewesen und damit lag sie super in der Luft, wird weiter optimiert.
Butterfly-Stellung ist noch nicht perfekt, hatte Wölb 35mm unten (mehr geht nicht bei Anlenkung von oben) und Quer ca. 10mm nach oben und Höhe 3mm runter, aber ohne Butterfly
gleitet sie ewig dahin, ist sehr schön anzusehen, nun mal auf die erste Thermik warten.

@ Foxfun ich hab sie von oben angelenkt und mit der Servoabdeckung verklebt, 35mm mehr geht nicht von oben.
 
Schwerpunktfrage

Schwerpunktfrage

Ich hatte den Erstflug mit einem Schwerpunkt von 112mm durchgeführt, der Flieger war damit extrem schwanzlastig und ich musste 70% auf Tiefe trimmen damit dieser einigermaßen gerade fliegt.
Mit etwas Blei und größeren Akku wurde Schwerpunkt bis auf 85mm nach vorne gebracht und jetzt fliegt der Mystique wie es sein sollte, das Höhenruder steht neutral und das Flugzeug fängt langsam aber selbständig ab. Nach Anleitung sollte der Schwerpunkt zwischen 118-122mm liegen, mir stellt sich jetzt die Frage warum ich hier so eine große Abweichung habe ?
 
Hallo,

das müsste eine wesentlich(!) zu hohe Einstellwinkeldifferenz sein!

Stelle mal den Höhentrimm und Knüppel auf Mitte und vermesse die EWD: Sie sollte ca. 1,5° betragen - unabhängig von dem was Du am Höhenleitwerk, bzw. der Anformung, als "neutral" zu erkennen glaubst. Das Modell fliegt mit der vorderen Schwerpunktsangabe aus der Anleitung bei korrekter EWD sehr stabil.

Gruß
Herbert
 
Höhenleitwerk

Höhenleitwerk

Ein Hallo an die Mystique-Besitzer!

Drei Fragen:
1) wieviel Zentimeter misst eine Höhenleitwerkshälfte?
Länge, Flächentiefe an der Wurzel und am Randbogen.
Muss nicht auf den Millimeter stimmen! ;)
2) die Holmdicke (Stahlstift) und Lochabstand und
3) woraus ist es gefertigt?

Ich hab einen alten, ähnlichen Segler mit Pendelhöhenleitwerk bekommen, allerdings fehlt das HLW dazu.
Den möchte ich gerne aktivieren und das Mystique-HLW scheint mir von der Größe her zu passen.

Danke schon mal im Voraus für die Antwort.

Gruß Heinz
 
Ich hatte den Erstflug mit einem Schwerpunkt von 112mm durchgeführt, der Flieger war damit extrem schwanzlastig und ich musste 70% auf Tiefe trimmen damit dieser einigermaßen gerade fliegt.
Mit etwas Blei und größeren Akku wurde Schwerpunkt bis auf 85mm nach vorne gebracht und jetzt fliegt der Mystique wie es sein sollte, das Höhenruder steht neutral und das Flugzeug fängt langsam aber selbständig ab. Nach Anleitung sollte der Schwerpunkt zwischen 118-122mm liegen, mir stellt sich jetzt die Frage warum ich hier so eine große Abweichung habe ?

85mm ist schon heftig weit vorne. Ich habe den Schwerpunkt auch eher im vorderen Bereich, irgendwo zwischen 115 und 118mm, was den Flieger beim Kreisen etwas zahmer macht. Ich tippe bei Dir daher auch klar auf ein EWD Problem. Wenn Du das Höhenruder nach der Anformung am Rumpf ausrichtest, hast Du eine zu grosse EWD. Pete von Horizon Hobby empfielt im RCGroups Forum einen Abstand von 64mm zwischen Hinterkante Leitwerk bis unteres Ende Rumpf (siehe: Beitrag #1076). Das hat bei mir als Anfangswert recht gut gepasst, je nach Flugphase brauchts dann Trim in die eine oder andere Richtung.

Gruss
Martin
 
Danke schon mal für eure Antworten.
Ich hatte das HLW für den Erstflug wie in der Anleitung angegeben nach der Anformung am Rumpf ausgerichtet, was ja eindeutig zu viel ist.
Aktuell steht mein HLW gemessen von der UK des SLW bei 67mm, dabei liegt der Schwerpunkt bei 85mm.
Werde bei den nächsten Flügen den SP langsam weiter zurückverlegen und dafür etwas mehr auf Tiefe trimmen.
Wie stellt Ihr die Klappen in die Neutralposition, auch nur nach der Anformung am Rumpf ?

Gruß
Norbert
 
Ein Hallo an die Mystique-Besitzer!

Drei Fragen:
1) wieviel Zentimeter misst eine Höhenleitwerkshälfte?
Länge, Flächentiefe an der Wurzel und am Randbogen.
Muss nicht auf den Millimeter stimmen! ;)
2) die Holmdicke (Stahlstift) und Lochabstand und
3) woraus ist es gefertigt?

Ich hab einen alten, ähnlichen Segler mit Pendelhöhenleitwerk bekommen, allerdings fehlt das HLW dazu.
Den möchte ich gerne aktivieren und das Mystique-HLW scheint mir von der Größe her zu passen.

Danke schon mal im Voraus für die Antwort.

Gruß Heinz

Hallo Heinz,

1) 390x132x70
2) Die Stifte sind 5 und 3mm bei einem Lochabstand von 38mm. Die Wurzelrippen misst an der dicksten Stelle 13mm.
3) Rippenkonstruktion vollbeplankt aus Balsaholz

Gruß
Norbert
 
Servus Norbert,

danke für die Daten!!!

Das Mystique HLW ist leider etwas zu groß. Auch die Stifte :(
Muss wohl selber eines zurecht "zimmern".

Danke nochmals

Gruß
Heinz
 
Hallo,
weiss jemand denn, wann dieser Flieger wieder lieferbar ist ?

Ich habe ihn vor 2 Monaten in einem Shop gekauft und geordert weil er dort als `Versandfertig`angeboten wurde.

Jetzt warte und warte ich.

Das Versandfertig war nach mehrmaligem Anfragen natürlich ein Computerfehler:rolleyes:


Heinz
 
Hallo!

Eine gewisse Zeit musste ich auch auf meine Mystique warten, aber jetzt ist sie da. Zwischendurch komme ich auch dazu, sie fertigzustellen.
Die in allen Tests und Beschreibungen in diversen Fachzeitschriften berichten ja von der Top Qualität des Bausatzes, doch ganz kann ich mich dieser Meinung nicht anschließen. Das die Anlenkungen der Querruder und Klappen in den Flächen ein Problem sind, war ja bekannt, aber das sich das dermaßen von gar nicht ausgeht, hat mich schon sehr verwundert. Die Servos fürs Höhen und Seitenruder, die empfohlenen Spektrum Servos, sind zu hoch, das Führungsröhrchen der Steuerdrähte liegt zu tief. Hängt man die Gabelköpfe nun ein, verkanten sie sich dadurch. Ebenso der Draht für das Pendelleitwerk kommt am Rumpfende zu tief daher. Gibt man ordentlich tiefe, verbiegt sich das ganze ziemlich. Am schlimmsten sind aber die Höhenruderstifte. Der dickere Karbonstab passt ja ganz gut, aber der 3mm Stab geht gar nicht. Der Stab ist weder rund, noch hat er 3mm. Der passt nicht mal durch die Pendelruderanlenkung. Der Karbonstab lässt sich 2mm in das Höhenruder, egal ob linkes oder rechtes, einstecken und dann nur mehr mit Hilfe einer Zange herausziehen. Ich habe den Stab dann mit einem 400er Nassschleifpapier abgezogen. Eingespannt im Dremel, vorsichtig probiert, absolut chancenlos. Mit einem 3mm Metallröhrchen habe ich es dann ebenso probiert, keine Chance. Ein 3mm Bohrer geht aber tadellos rein??? Also Höhenruderfertigstellung ist ohne Einkauf von entsprechendem Rundmaterial nicht möglich, eher lästig und ärgerlich.

Wie ist das jetzt mit dem Schwerpunkt und der Ausrichtung des Höhenruders?

Hat sich diese Angabe als korrekt herausgestellt?
"Pete von Horizon Hobby empfielt im RCGroups Forum einen Abstand von 64mm zwischen Hinterkante Leitwerk bis unteres Ende Rumpf"

Schwerpunkt 115mm?

Grüße,

Peter
 
Wie ist das jetzt mit dem Schwerpunkt und der Ausrichtung des Höhenruders?

Hat sich diese Angabe als korrekt herausgestellt?
"Pete von Horizon Hobby empfielt im RCGroups Forum einen Abstand von 64mm zwischen Hinterkante Leitwerk bis unteres Ende Rumpf"

Schwerpunkt 115mm?

Schwerpunkt passt so, einige bei uns im Verein haben ihn noch weiter vorgezogen. Die Einstellung wie oben war bei mir ebenfalls ein guter Anfangswert, je nach Klappenstellung, Motor etc. kannst Du dann die Trimmung entsprechend anpassen.

Mit dem 3mm Kohlestab hast Du wohl ein Montagsmodell erwischt. Bei mir passte es, allerdings habe ich einen Stahldraht verwendet, den ich leicht gebogen habe. Damit hält das Leitwerk prima, ohne den Trick mit dem Kleber wie in der Anleitung beschrieben einsetzen zu müssen.

Gruss
Martin
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten