Nachwuchsförderung…

…mal anders

Sebastian Dambacher - K. Zink​

Vor etwa drei Jahren sah ich einen Nachbarsjungen auf der Straße ein kleines Schaustoffmodell werfen. Leider flog das Teil sehr stark in Richtung Erdmittelpunkt. Ich habe dann das HLW um 180° gedreht eingesteckt und siehe da, das Modell flog ganz passabel.

Ein paar Monate später hatte ich gerade die Flächen meiner 6m-Ka 8b in der Garagenauffahrt zum Schleifen auf Böcke gelegt. Da kam der Junge vorbei und stellte interessierte Fragen über das Modell und wusste auch über die Funktion von Querrudern, Höhenrudern usw. schon sehr gut Bescheid.
Daraufhin habe ich ihm meine abonnierte Modellflugzeitschrift immer dann geschenkt, wenn ich sie gelesen hatte. Er bedankte sich jedesmal mit sehr schön gezeichneten Flugzeugen, von großen Vorbildern oder Modellen.

Letzte Woche war er mit einem Styro-Freiflugmodell auf Nachbars Wiese zugange. Da ich ihm kurz zuvor wieder eine Zeitschrift geschenkt hatte, bekam ich diesmal als Gegenleistung von ihm einen handschriftlich selbst verfassten Artikel über eben dieses Freiflugmodell. Auch wieder mit gezeichneten Bildern und ganz im Stil der Berichte, wie er sie in den Zeitschriften gelesen hatte.

Nachfolgend kann man sich auf den beiden Originalseiten vom Talent des jungen Autors überzeugen. Man darf gespannt sein, wie und wohin sich dieser heute 12jährige Jungautor noch entwickeln wird.

Seite 1.png

Seite 2.png


Das Nachwuchstalent hat ganz offensichtlich großen Spaß daran, sich journalistisch zu betätigen. Seinem "Erstlingswerk" lässt er nämlich gleich eine zweite Modellrezension mit deutlich verbessertem Schriftbild folgen. Diesmal hat er sich mit einem Gummimotormodell befasst.

Seite-1.png

Seite-2.png


Das Einverständnis der Erziehungsberechtigten zur Veröffentlichung und Namensnennung des Autors liegt der Redaktion des :rcn:-MAGZIN vor!
 

Kommentare

Ach, tut das gut, einen 12-jährigen in ganzen Sätzen reden zu hören ( schreiben zu sehen) 😆, ist heute eher seltener geworden.
Wenn ich Pauker wäre würde ich sagen: " Deutsch eine glatte Eins" 👍
 
Eine sehr schöne, faszinierende Sache! Es ist aber wichtig, dass er einen Ansprechpartner hat. Ab und an eine Stunde mit ihm zu verbringen ist hoffentlich kein Problem.
Vielleicht kannst Du ihm auch den Weg in einen Verein oder in eine AG helfen zu finden, wenn es bei Dir sehr knapp mit der Zeit ist.
Offensichtlich ist das ein aufgewecktes und sehr intelligentes Kerlchen, der auch sehr selbstständig arbeiten kann. Wäre schade, wenn sich da niemand findet, der mit ihm weiter macht bzw. zumindest Hilfestellung geben kann.
Versteht mich nicht falsch, aber einen Baukasten zu schenken, so schön er auch sein mag, will so gebaut werden, dass er auch fliegt... Und das ist die Krux - wer hat noch die Zeit oder kann sie sich nehmen, um diesen Erfolg mit zu erarbeiten?
Nicht dass ich falsch verstanden werde - ich betreue ein Schul-AG mit 12-15 Schülern ab der 5. Klasse...
Ich drücke dem Kerlchen ganz fest die Daumen und bin Dir für diesen Artikel sehr dankbar. Macht Mut!
Viele Grüße!
Rainer
 
Hallo Rainer.

Paßt scho'. Ich wohne direkt gegenüber in der Straße und er kann mich jederzeit was fragen oder ich ihm was zeigen.
Wir waren auch schon mal zusammen beim fliegen.
ich betreue ein Schul-AG mit 12-15 Schülern ab der 5. Klasse...
Meinen Respekt hast du allemal. Das kann Streß sein, manchmal jedenfalls.
Vereine sind hier etwas weiter gestreut, da braucht man immer einen fahrbaren Untersatz, um hinzukommen. Und in Pandemiezeiten geht erstmal nichts.

Wir lassen ihn jetzt erstmal seinen 1. richtigen Holzflieger in Angriff nehmen. Mal sehen, was rauskommt.
Knut
 
Super ! Bin dabei, wenn er weiteres Material etc. braucht. Hab CNC-Fräse und 3D-Drucker und könnte Sachen erstellen. Lasst es mich wissen.
Gruss
MArkus
 
Hallo Knut,
das ist doch Klasse!!!!

Paßt scho'. Ich wohne direkt gegenüber in der Straße und er kann mich jederzeit was fragen oder ich ihm was zeigen.
Wir waren auch schon mal zusammen beim fliegen.
Wie wir auch, brauchen die Jungs und Mädchen jemanden, der sie bei der Verwirklichung ihrer Wünsche, Vorstellungen und Interessen unterstützt. Jemanden zum Austauschen und auch, um mit ihm/ihr mal Freud und Leid teilen kann.

Insoweit freue mich, dass er Dich getroffen hat!!

Euch viel Glück!
 
Großartig,- der Bursche hat einen Sinn für gute Sprache. (Wie wichtig die ist, kann man allerorten in Foren sehen, wo Leute aneinander vorbeireden ind in Hick-Hack geraten...)
Ich wünsche alles Gute auf der Laufbahn zum Fachjournalisten und allzeit viel Freude am Modellbau und -Flug!
ToiToiToi und Daumen hoch!
Gruß Jan
 
Bevor der Junge jetzt mit Bausätzen, Modellen und Zubehör überhäuft wird:

Es gibt sicher noch viele Jugendliche die zwar nicht so gut schreiben können, aber sich über Zuwendungen auch freuen würden.

Wie in diesem tread bräuchts dazu aber aktive rcn-ler, die darüber informieren.
Material, Anfänger und Lernmodelle liegen wohl bei vielen verstaubt in der Ecke und könnten so einer sinnvollen Verwertung zugeführt werden.
 
Vorallem lässt er sich nicht von den Herstellern bestechen ;-)
Sponsoring nennt man das!!!
Es wird ja damit keiner verpflichtet dann nur noch beim Sponsor einzukaufen.

Als Jugendlicher wär ich über sowas sehr froh und dankbar gewesen, vielleicht wär dann aus mir sogar ein erfolgreicher Wettbewerbspilot geworden. Später hab ich unsere Vereinsjugendlichen und noch ein paar Talente gefördert und gesponsert, die haben dann auch einige Titel und Rekorde erflogen.
Ob das jetzt von einer Privatperson oder von einer Fa. kommt ist völlig egal. Es kommt dem Nachwuchs zugute.
 
Wir bemühen uns sehr die Jugend und auch die Vereine bestmöglich zu unterstützen!
Daher möchten wir an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen das ihr uns gerne eine Mail an office@lindinger.at schicken könnt wenn Ihr ein Anliegen diesbezüglich habt.
Auch sind wir gerne bereit Veranstaltungen und Vereine bspw. mit kostenlosen Windsäcken usw. so gut es geht zu unterstützen. Wir freuen uns von euch zu hören!
 

News

Oben Unten