Needle 100"

UweH

User
Oft wenn West oder Südwest angesagt war und man zum Hang fuhr, war die Windrichtung
eine ganz andere :cry:.
Hi Manfred,

das könnte vielleicht am Wetter liegen?!:p:D

Wind und Wetter ist nicht zu 100 % vorhersagbar, das kann bei bestimmten Wetterlagen auch die beste App nicht leisten.

Gestern hatte Windfinder für den Fels über den ganzen Nachmittag 3 bft aus W - WNW vorhergesagt.
Als ich dort ankam war nach einem lokalen Schauer zuerst gar kein Wind, dann kam langsam 1-2 bft Südost auf.
Die von dort aus sichtbaren Windräder im Umkreis von etwa 10 km zeigten alle unterschiedliche Windrichtungen von West über Süd bis Ost

Ich habe 1 1/2 Stunden auf Besserung des Flugwetters gewartet weil so was bei labiler Wetterlage ab und zu vorkommt und oft nach erträglicher Zeit in der schönen Natur wieder vorbei geht, dann bin ich ohne geflogen zu sein wieder Nachhause gefahren. Zuhause in 20 km Entfernung vom Hang waren dann 2-3 bft West.

Wetterstationen mit Messwerten helfen die tatsächliche Windsituation einzuschätzen, aber Gestern hätte die nächstgelegene Meßstation auch keine zuverlässige Prognose geliefert wie die etwas vom Hang entfernten Windräder gezeigt haben.

Wenn man Hangflug als solchen betreibt ist man von der Natur abhängig, aber dazu gehört auch dass die Natur nicht für den Menschen arbeitet und sich die seltsamen Launen des Menschen oft nicht mit den natürlichen Abläufen in Einklang bringen lassen.

Gruß,

Uwe.

P.S.: ich nutze zum gegenchecken des Windfinder oft das Agrarwetter von Proplanta: https://www.proplanta.de/Agrar-Wetter/profi-wetter.php?SITEID=60
 
Zuletzt bearbeitet:
Aber man kann seine Trefferqupote über die Apps schon einiges erhöhen.
Lokale Windsystem bei Wetterlagen wie Gestern ....die durch starke Konvektion überlagert sind....ist eine Vorhersage unmöglich. Häufig muss man dann halt damit leben was man bekommt.
Aber manchmal gibt es auch positive Überraschungen.....
Gruß Robert
 

moze

User
Ich nutze die Meteo websites der nächstgelegenen kleinen Flugplätze und Flughäfen. Meist stellen sie ihre aktuellen Messwerte online zur Verfügung.
hinzu kommt dann ein mix aus meteoblue mit dem meteogramm, Windfinder und dem segelflugwetterbericht des DWD für mein GAFOR Gebiet.

Fehler kommen da nur sehr selten vor…. Aber klar, sie kommen vor. Wetter wird nur in Regionen vorhersagbar bleiben. Eine einzelne Überentwicklung und die Vorhersage ist hin… leider.. auch gibt es einfach verschiedene Vorhersage Modelle (siehe Windfinder und superforecast), die sich gerade bei labilen Wetterverhältnissen oft massiv unterscheiden
 
Wenn ich unbedingt fliegen will....Suche ich mir auch den besten Wetterbericht aus....DWD, Windfinder,Windy,Wetteronline usw......und Rede mir das Wetter schön...und gehe einfach fliegen.... 😂
Gruß Robert
 
Ich kann mich an den ersten Flug mit der Needle erinnern....eigentlich habe ich sie mir fürs DS gekauft.
Wir sind bei total schlechten Bedingungen auf so eine kleine Halde rauf....und bei 8/8 Bewölkung und kaum Wind geflogen....und die 100 stieg trotzdem in einer schwachen Thermik immer weiter.
Habe mir gedacht....was für ein super DS Flieger...😉
Gruß Robert
 

DonM

User
Hallo zusammen,
Gestern wurde ich dann doch Belohnt trotz des SüdSüdWest Windes der am Hartenberg vorherrschte.
Eigentlich ist das nicht Fliegbar, der Blattbewuchs der vorgelagerten Bäume lenkt den Wind von der Seite
dann so sehr um, das es hinter den Bäumen wie ein Strudel mit Aufwind sich bildet. Ich war erst sehr
Zögerlich aber dann habe ich es doch gewagt und mein Modell herausgeworfen und siehe da, es ist
Fliegbar 😁.

Zwischen der vorderen Baumreihe und der Wiese und die danach ca. 20m höhere Hufeisenförmige Baumreihe
hinter mir, stauten sich die Luftmassen und ich konnte auf diesem Polster Reiten.

Gruß DonM
 

rafparon

User
Die Needle 100 ist ein außerirdisches Fluggerät… unglaubliche Flugleistungen… sogar auf Teneriffa…. mit den lokalen Profis… die Needle wurde konstant von Turmfalken und Bussarden verfolgt… nur die Falken waren schnell genug… 😉 (Bilder: Copyright Patricia und Juan-Manuel Zerolo)

7A7AD8C0-1A08-4669-8034-FC9E4CFD4154.jpeg
AD85A1C6-E884-4F9C-9B38-6B05AE635A22.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

DonM

User
Hallo Rafael,

sehe deine Needle 100 hat einen Antrieb, eine sehr Gute Kombination ;) ;) ;) .



Gruß DonM
 

G.B.

User
..heute ist mir eine sehr feine V-DSL zugeflogen..Danke Daniel 😊
Die Zelle macht einen sehr guten Eindruck...ist noch die alte Hartschale...super fest und torsionssteif.
Der Verbinder scheint tatsächlich ein wenig schwächer, als der Flügel zu sein...aber dafür gibt es ja den Stahlverbinder..
Einzig die Ltw-Anlenkung ist m.E. im Vergleich zu allen anderen Festigkeiten rel. flexibel...könnte auch an den Ruderhörnern aus flach geschmiedetem Feder-Stahldraht liegen...sind halt bisschen weich...'federn' eben. Uwe hatte ja auch schon festgestellt, dass das dann irgendwann (ab 280... ?!) zu Brummen anfängt...
Möchte ich gerne ändern...aber zuerst mal raus zum Fliegen ... 😊
Gruß Götz
 
Ich wünsche dir viel Spaß mit der Needle...ist einfach ein guter Allrounder...mit dem man häufig einfach viel Freude hat....bei guten Bedingungen geht sie mit 3.5kg am schönsten...ist mein standard Setup.
Gruß Robert
 
Wenn du die Needle auch viel im DS fliegen möchtest....sind auch die standard abgekröpften und gebogen Querruder- und Wölbklappenanlenkungen suboptimal....
Habe dort gerade Anlenkungen mit Gabelķöpfen verbaut....das ist einfach härter...
Habe aber meine gebrauchte Needle auch erstmal so geflogen...für normales Fliegen vollkommen ausreichend...
Gruß Robert
 
Oben Unten