• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Needle 124"

Thuro

User
Ihr Tüftler, ihr Tuner :), meine Hochachtung....

Da darf aber kein Wind gehn und die Fenster müssen zu sein ;) .

Spaß beiseite, ich weiß dass man da noch einiges rausholen kann und ein neuer Rumpf muß sowieso bald her. Sieht man ja gut bei der N100V.

L.G. Thuro
 

DonM

User
Kann ich Bestätigen,

die neue N100 V fliegt sich einfach sehr schön und macht viel mehr Spaß :D:D.

Die N124 jetzt auch nach der Änderung :D:D:D:D.


Gruß DonM
 
Kann ich Bestätigen,

die neue N100 V fliegt sich einfach sehr schön und macht viel mehr Spaß :D:D.

Die N124 jetzt auch nach der Änderung :D:D:D:D.


Gruß DonM
Warum hat das so lange gedauert?

Und, hast bisher nur das LW geändert....
Und, mal gleichzeitig gegen reale Gegner fliegen. Erst dann weis man was möglich ist bzw. wie die Änderung/Leistung einzuschätzen ist.
 

DonM

User
Gerne,

bin im September für 10 Tage da oben:cool::cool:.

Gruß DonM
 

DonM

User
Warum hat das so lange gedauert?

Und, hast bisher nur das LW geändert....
Und, mal gleichzeitig gegen reale Gegner fliegen. Erst dann weis man was möglich ist bzw. wie die Änderung/Leistung einzuschätzen ist.
Hallo Robert,

bei Dir hat es ja auch sehr lange gedauert bis der Durchbruch kam ;).
Ich Denke das hängt damit zusammen, bis man die Grundlagen richtig versteht und sinnvoll anwendet. Dann sollte man auch das Equipment haben
um das Messen zu können;).
Nur reines Augenmaß reicht hier nicht mehr aus, nur Fakten sind greifbar und zeigen den Ist-Zustand und das ist die Basis :cool:.

Habe bisher nur das Leitwerk verändert und werde das erstmal ausgiebig testen. Vergleiche habe ich nur im Verein mit 5 anderen N124 und wir
fliegen oft zusammen. Nach der Änderung der EWD am Leitwerk sind wir noch nicht zusammen geflogen weil es Jahreszeitbedingt sich nicht
ergeben hat.

Aber der Frühling kommt in großen Schritten.

Jeder so wie er Mag.

Gruß Manfred
 
Hallo Robert,
bei Dir hat es ja auch sehr lange gedauert bis der Durchbruch kam ;).
Hatte auch nicht vor ein "Aerodynamikstudium" zu machen um zu verstehen wie das alles zusammenhängt :D

Dann sollte man auch das Equipment haben
um das Messen zu können.
Telemetrie hat doch heute (fast) jeder. Höhe + Stoppuhr...

Ein Vergleichsfliegen funktioniert in der Ebene besser.


Hast ne PN.
 

DonM

User
So macht man es aber nicht...

So macht man es aber nicht...

Hallo zusammen,

hatte am Samstag ein Erlebnis mit meiner Biene Maya beim Bungeestart gehabt :eek:.

https://vimeo.com/337235441

Puuuh, das ging mal Glimpflich ab. Das Gras war hoch genug um die Needle weich abzufangen. Der Start danach war ganz normal, nur just in
dem Moment drehte der Wind und kam komplett von hinten :( :cry::cry: und dann kam auch der Regen.

Hatte richtig Glück gehabt mit meiner alten Biene Maya.

Gruß DonM
 

DonM

User
So Ruhig hier.

Keiner der seine Erlebnisse mitteilen möchte :confused:.


Gruß DonM
 
Mal eine kurze Frage: wie ist der Lagenaufbau beim Flügel der DSL Version ? Ist da noch Stützstoff verbaut oder Hartschale ?

MfG Nico
 

UweH

User
Hallo Nico,

Needle-DSL -Versionen haben Hartschalenflügel, so ist auch meine 100er DSL gebaut.
Bei den anderen Versionen ist auf der Homepage von Thuro Stützstoff Herex angegeben, bei den DSL nur Carbon, da ist kein Stützstoff drin.

Gruß,

Uwe.
 

DonM

User
Unterwegs mit der E-Needle 124

Unterwegs mit der E-Needle 124

Hallo zusammen,

war auf dem Hang mit der E-Needle124 und hatte irgendwie verpasst den Wetterbericht mir anzusehen.

Flugzeit war ca. 2 Minuten und dann kam der Regen, doch es war ein schönes Schauspiel.

n1.jpg


Gruß DonM
 

moze

User
Moin moin liebe Leute!
Bin nun auch stolzer Besitzer einer 124 in HT!
Hier mal ein Bild vom Design als sie ausgepackt wurde:

010469C4-5E29-4239-9A6A-5EEA43159EAB.jpg

Nun sitz grad auf der Arbeit und wollt gern zum Wochenende hin noch Ballast für meine neu erworbene Schönheit ordern, die dann am Samstag hoffentlich ihren Erstflug erlebt... leider fehlt mir das Maß.
Hatte gehofft jemand von euch könnt mir helfen? im Flügel sind ja 4 Ballastkammern (pro Seite eine vorne und eine hinten). Durchmesser 20x10, aber wie tief sind die Schächte? Hab jetzt bei Strat gesehen dass die Flügelballast mit 285mm Länge anbieten, weiß ja nicht ob's damit passt, da sie auch andere Durchmesser haben.

Im Verbinder habe ich Platz für 4 Stangen Rundmaterial, auch hier wäre ich über Maße natürlich dankbar (Ja, Rundstangen, keine viereckigen ;) ).

Würde mir gerne wie im F3F standart ca 100-200g Stücke fertig machen um einfach fein ballastieren zu können. Vielleicht hat da ja schon jemand von euch was gebastelt und würde mir weiter helfen.


Und ja, so wie es aussieht bräucht ich für den Erstflug ballast :cool: :D
Grüße

Tim
 

DonM

User
N124 HT Gute Wahl

N124 HT Gute Wahl

Hallo Tim,

Willkommen bei den Needlers ;););).

Ich kann heute Abend mal Messen gehen (ich meine irgendwo bei 300mm) es passen somit 3 Stücke in die Tasche.

Beim Verbinder einfach ein Rundholz oder Leiste in die Öffnung einlegen bis Anschlag und länge Messen ;)

Der Piere Rondel hatte da mal eine Tabelle erstellt die wurde vom RobertG angepasst, wie man Ballastiert ohne den
CG zu verändern.

Für den Erstflug mal mit CG 92 anfangen und später auf den Wohlfühl CG steigern


Gruß Manfred
 

moze

User
Danke Robert, Danke Don!

Also, die Abmessungen sind 20x10, klar. Die Tiefe der Ballastschächte scheint bei mir etwas anders als bei Robert zu sein. Vorne 140mm und hinten 285mm. die 35mm länge der Ballaststücke scheint dabei eine ganz treffende Wahl. Daraus ergeben sich 24 Stücke Ballast. Vielleicht schneide ich auch erstmal 7cm Stücke, kürzen kann man ja immernoch. Bei 7cm wären es 122g pro Stück was schon eine recht feine Ballastiermöglichkeit darstellt.

Vielen lieben Dank für die schnelle Hilfe! Das mit den Ausgleichsalus finde ich eine klasse Idee, danke für den Input!

Ich meld mich nach dem Erstflug wieder!

Grüße

Tim
 
Gleichmäßiges Ballastieren ohne verschieben von CG:
Je nach Schwerpunkt... grob gesagt ist das Verhältnis vordere zur hinteren Flügelballastkammer 1:2 bis 1:5.
Wenn man bei einer tiefe von 140mm der vorderen Ballstkammer Messing nimmt, muss in der Regel das Messing immer noch per Löcher leichter gemacht werde.

Da ich keine einseitige Ballastierung mag, (ist beim Starten an der Winde echt blöd) hat sich 8x 35mm bewährt. Ergibt eine Abstufung von rund 135g (je nach Schwerpunkt). (Ballaststücke vorne 140mm:8 = 17,5mm)
Da ich in Stesssituationen meine "Denkleistung":D nicht unnötig strapazieren will wird pro Ballastkammer im Flügel gleichmäßig ballastiert. Erst wenn schwerer als 8 Stücke wird es komplizierter...

Eine gewollte Verschiebung von CG mit zunehmender Ballastierung ist mit der Tabelle, sowohl + als auch minus, leicht möglich.
Leer CG 93, den Ballast auf CG 96 einstellen. Tabelle gibt die Verschiebung von CG mit zunehmender Ballastierung an.


z.B. Ballast auf CG 96 einstellen
.
.
.
Needle CG 96.jpg


wenn CG ohne Ballast bei 93 ist...
.
.
.
Needle CG 93 mit Ballast auf CG 96.jpg



Edit: wer nur die Ballastkammer im Flügel nutzen will und dennoch schwer fliegen will... hinten WolframKupfer (Dichte ca. 15) vorne Messing ( Dichte ca. 8,5)
 

moze

User
Als erstes mal danke an Robert für die Hilfe! Die Tabelle ist Super, Mache mir gerade Ballast im Verhältnis 5:1 fertig. Damit sollte es dann passen.

Hier steht sie nun meine neue Freundin, zusammen mit ihrer noch nicht ganz fertigen kleinen Schwester und ultimativ Ballerfest:

Wohnung.JPEG

Dann kam das große Warten auf Wetter.... Windvorhersage sagte einfach mal NIX! etwas schräg geschielt allerdings konnte man für heute zumindest die richtige Richtung auf dem Windfinder erahnen, wenn auch äusserst schwach. Naja, zum werfen, einen Kreis und wieder rein landen wird's wohl reichen hab ich gedacht. Also nach der Arbeit alles hektisch in die Tasche gepackt und ab auf den elektrisierten Drahtesel zum Hang. DonM versteht inzwischen wohl warum ich den elektrischen Drahtesel dem Fußmarsch vorziehe nicht wahr? :D:D:D

natürlich das obligatorische vorher Foto:

Fahrrad Hang.JPEG

Dann Mut zusammen gepackt, alles gecheckt und ab die Post und siehe da, nach ca 1:30 direkt die Camera ausgepackt weil ich erstens dachte "hey, die fliegt ja unkompliziert" und zweitens weil ich das echt festhalten musste! Kaum Wind, wirklich schwächste F3J Bedingungen und die Needle nimmt einfach alles mit auf ihrem Weg nach oben!


Aus dem gedachten Vollkreis in den Hang wurden dann 45 Minuten Flugspaß bei seichtesten Bedingungen- WOW :eek: bei geilster Aussicht:

Sonnenuntergang.jpg

Schwerpunkt war noch *etwas* Kopflastig für diese Bedingungen. Hab später dann Blei entsprechend CG 97 raus genommen und fühlte mich sauwohl!! Abfluggewicht sind ca 2300g, Flächenbelastung also irgendwas um 38 oder so. Passt für mich von A bis N wie Needle ;)

Natürlich noch ein paar Bilder gemacht:

gelandet.JPEG

HT.JPEG

Danke Thuro für dieses schöne Modell! Bin gespannt was da noch so kommt. Die ersten Eindrücke sind auf jeden Fall der Hammer, jetzt werd ich mal fleißig die Kleine DSL Schwester fertig machen! Vielleicht kommt ja doch noch ein verspäteter Herbststurm....

Freu mich schon tierisch auf vernünftiges "Hangrockwetter" :D

Ich Fahrrad N124.JPEG

Grüße

Tim
 
Oben Unten