• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Needle 124"

Mit einem Höhenreißer haben wir das schon mal gemacht. Auch mit ner Meßhilfe speziel für V-LTW. Ähnlich wie Manfred das gemacht hat. Hier kann schon das Eigengewicht das Ruder oder das Leitwerk verbiegen.

http://www.rc-network.de/forum/show...dle-124-quot?p=4715286&viewfull=1#post4715286
(Extra für V-Leitwerke von Graupner 0,25grad Ablesegenauigkeit)

Ablesefehler wird es immer geben. Die käuflichen EWD-Waagen mit dem V-Ausschnitt für Nasen- Endleiste funktionieren auch nur richtig bei symetrischen Profilen.

EWD-Waage Meßfehler.png

Auch bei meiner Methode gibt es ungenauigkeiten. Das Foto am LW muss zum LW fluchten... die Werte am Lineal bestmöglich geschätzt. Geht recht gut wenn man das am PC vergrößert...

Eigentlich ist es mir egal ob nun die EWD 0° oder 0,1° ist. Hauptsache das Teil fliegt wie ich mir das vorstelle.

Rumpflage zur Anströmung:
die Rümpfe sind immer dünner geworden, "Widerstansoptimiert". Da streitet man sich ob die dünnen Rümpfe bei nicht optimaler Rumpflage schlechter sind als dickere Rümpfe. Die optimale Rumpflage gibt es für mich nur auf dem Papier.
Beispiel F3B Zeitflug - Speedflug. Im Zeitflug sieht man oft leicht hängende Rümpfe. Der höherer Rumpfwiderstand wird in kauf genommen zugunsten mehr Auftrieb. Eine schnelle Wende beim Speedflug mit hängendem Rumpf - geht gar nicht. Hatte ich lange genug als das LW -0,3° hatte. Mit Rumpfnase runter geht's besser.

Gut möglich das meine Einstellwinkel 0,4°/0,5° etwas zuviel sind. Fühlt sich und fliegt sich für mich besser als der Lieferzustand. Auch ist mir meine aktuelle EWD etwas zu wenig. Einstellwinkel 0,3°/0,2° dann bei meiner N124-2.
 
Hm, sollte ich erwähnen dass auch der Flügel einen Korrekturwert von 0,02° hat? Die Rumpfbreite von Nasen- Endleiste ist nicht gleich bei einem Öffnungswinkel 175° (5° Verbinder)

Somit Einstellwinkel Flügel 0,415° - 0,02° = 0,395° und die EWD -0,11° -0,02° = minus 0,13°

Späßle :D
 

DonM

User
N124

N124

Eigentlich ist es mir egal ob nun die EWD 0° oder 0,1° ist. Hauptsache das Teil fliegt wie ich mir das vorstelle.

Gut möglich das meine Einstellwinkel 0,4°/0,5° etwas zuviel sind. Fühlt sich und fliegt sich für mich besser als der Lieferzustand.

Ich Denke hier Fliegen 99% der Piloten ihre Needle 124 out of the Box und sind mit ihr mehr als zufrieden;).

Also alle meine Kollegen im Verein und RCN-Freunde sind es jedenfalls, aber wir sind ja auch alle Freizeitpiloten die ausgiebig Hangflug betreiben und das mit viel Spaß :D.

Bin mir gab es Unterschiede, aber das ist ja auch kein "Serienrumpf" gewesen, habe es ja auch groß und breit Erklärt!

Du bist jetzt zufrieden und ich bin es auch und darauf kommt es halt an.:D:D:D

Meine fliegt jetzt so bei 5-10kmh Wind von vorne: https://vimeo.com/380440044


Wünsche allen eine schöne neue Flugsaison und immer gute Aufwinde.

Natürlich jeder so wie er Mag;).


Gruß DonM
 
Ist doch uninteressant was deine N124 mal hatte... interessant ist wie die Einstellwinkel jetzt sind. Da gibt's bisher keine Angaben von dir.
In ältern Beiträgen ist CG 96 für dich nicht passend gewesen, Heck hängt... auch nicht bei deiner E-N124.

Welche EWD - Einstellwinkel hat jetzt deine geänderte N124 mit dem Nicht-Serienrumpf? Das wäre mal ein konstruktiver Beitrag.

Bei 5-10km/h bewegen sich Äste/Bäume nicht so wie teils der Strauch/Baum links in deinem Video. Windmesser kaufen.

"Die beschleunigt, das ist ja sagenhaft" was soll die sonst machen wenn man in den Wind dreht?


Die Angaben sind mir alle zu ungenau.
 

DonM

User
Bei 5-10km/h bewegen sich Äste/Bäume nicht so wie teils der Strauch/Baum links in deinem Video. Windmesser kaufen.

Die Angaben sind mir alle zu ungenau.
Ist mal wieder Typisch:(,

natürlich wurde vorher mit einem Digitalwindmesser (den habe ich ja schon, sonst könnte ich ja keine Angaben darüber machen) gemessen bevor das Video entstand.
Und die Windgeschwindigkeit am Hang, war die, wie vorhergesagt.

Das nächste Mal, machen wir ein Bild davon;).



Jeder so wie er Mag;).


Gruß DonM
 
Seit wann fliegen wir in einem Labor....bitte das nächste mal Temperatur, Luftdichte und ein Windlog über den gesamten Flug mitliefern.....Spaß beiseite....

Ich finde auch das bei den Needles ein sehr geringer Einstellwinkel der Fläche zur Rumpfsehne gewählt wurde...
Aber das macht sich wirklich nur bei schwachen Bedingungen bemerkbar....dann lässt sie leicht den Poppo hängen....trotz Verwölbung....sie steigt aber trotzdem gut....
Was aber nach meiner Meinung echt Leistung kaputt macht....wenn ich eine EWD und Schwerpunkt wähle....wo man auf Höhe trimmen muss.....
Neutral oder leicht negativ getrimmt ist nach meiner Meinung o.k. und fliegt gut....für mich hat sich eine EWD von ca 0.3°an allen meiner Zweckmodelle am besten herausgestellt....aber ich messe immer Nasenleiste und Endleiste über einer festen Ebene und errechne den Winkel.....
Geht natürlich bei einer Needle 100 mit Kreuzleitwerk relativ einfach.....

Ich wünsche euch weiter viel Freude beim Optimieren der 124.....

Gruß Robert
 
Wie gut das du wenigstens verstehst was ich meine....;)

Ruder runter ...negativ
Ruder rauf.....positiv

So wird das auch häufig angegeben.....

Gruß Robert
 
Am aller schlimmsten finde ich die Flugzeuge.....wo man glaubt, man hat eine gute Einstellung gefunden....und dann fliegt man bei anderen Bedingungen oder ballastiert.....und wieder muss man nachtunen......dann stimmt meistens aber irgendwas an der Auslegung nicht......

Das Aussage hat nichts mit der 124 zu tun.....weil ich keine fliege......

Gruß Robert
 
Nachtrag......Die Aussage....

Und nicht ohne Grund werden z.b. die Freestyler in verschiedenen Flächen Rumpf Kombinationen geflogen.....
 
Wie gut das du wenigstens verstehst was ich meine....;)

Ruder runter ...negativ
Ruder rauf.....positiv

So wird das auch häufig angegeben.....

Gruß Robert
anders rum



Nun, wenn du keine Needle fliegst... darum geht es. Die EWD 0,3° weil das LW -0,3° hat.
N124 Vergleich-3.jpg


Zudem ist bei den Needle Strak=Speed, wo andere nach oben entwölben.

für mich hat sich eine EWD von ca 0.3° an allen meiner Zweckmodelle am besten herausgestellt.
Für NORMAL müssen die Klappen nach unten. 1,3mm runter wäre Nasen- Endleiste 0,3°.

Die Profilauslegung erfordert ein umdenken.
 

DonM

User
N124

N124

Ich Denke hier Fliegen 99% der Piloten ihre Needle 124 out of the Box und sind mit ihr mehr als zufrieden;).
Da stehe ich zu,

meine Biene Maya war zuerst (4-5Jahre) mit dem langen Rumpf und damit bin ich sehr zufrieden gewesen, der ist aber leider kaputt:cry:.

Gruß DonM
 
Ich fliege Needle 100....keine 124...

Und ich fliege auch etwas größeres Gerät.....

Da gibt es nicht ohne Grund einen Stabilizertrim für verschiedene Schwerpunkte.....

Und der Flieger pendelt sich immer auf die Trimmspeed ein.....wenn man nicht am Höhenruder rumspielt.....

Welche Einstellung am besten ist, liegt wirklich an deinen beschriebenen Faktoren... aber auch an der geflogenen Speed....

Gruß Robert
 
Dann bin ich das 1% oder mein Anspruch ist zu hoch.

Dem langen Rumpf fehlt für mich die agilität um die Querachse.

An meiner N124-1 ändere ich nichts mehr. Nach gut 5.000 Starts ist die dem Ende nahe. Dass ich da etwas auf hoch trimmen muss weil ich am LW zu viel gemacht habe ist jetzt halt so. Klar könnte ich den CG weiter hinten fliegen dann wäre das LW im Strak. Meine N124 fliegt dann aber nicht mehr stabil und unterschneidet dann.

Manfred, hätte mich schon interessiert welche Einstellwinkel deine N124 nach dem ändern hat.
 

DonM

User
Hallo zusammen,

welchen Einstellwinkel ich jetzt habe kann ich nicht sagen, habe einfach soviel verändert bis es für mich gepasst hat. :cool:
Die Hänge wo ich Fliege sind leider eher Rundkuppen mit wenig Auftrieb, sollte es mal richtig gut gehen dann hat man
vielleicht 1,5m/s an Auftrieb dort. Das ist eher Lumpen Sammeln in der Luft, es gibt etwas weiter im Westerwald
Spots wo das Vorland tiefer abfällt (Schmales Tal mit 200m tiefer Sohle) da kommt schon mehr an Auftrieb raus
ist dann aber nur rein Thermisch. Am Haushang geht am besten bei Westwind und bis 3-4 Windstärken da trägt der
Hang ganz gut aber sobald mehr Wind kommt dann gibt es dermaßen Wirbel :eek: durch den vorherigen Hang und da Packt
man besser Freiwillig ein sonst gibt es Stücke :cry:.

Jetzt in Zeiten von Corona:rolleyes:, wünscht man sich wieder an den Hang um überhaupt mal rauszukommen.
Ich Tue es aber nicht, aus Rücksicht;) es wird irgendwann wieder Besser.


Gruß DonM
 

DonM

User
Wann kann man den Bestellbutton Klicken?? ;)

Sieht doch ganz gut aus.


Gruß DonM.
 

DonM

User
Vom Leitwerk her aber nicht ;)


Gruß DonM
 
Oben Unten