• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Neu Regler bei YGE

vlk

User
Ich habe jetzt den YGE 120 LVK im Logo 500 mit miniVStabi und Savox Servos!

Ohne Stütze habe ich Unterspannungseinträge 3,3V im Stabi!
Ich habe daraufhin erst einen Elko mit seltenen Unterspannungseinträge und dann zwei Elkos wie auf der VStabi Seite empfohlen verbaut und keine Einträge mehr!

Welchen Regler genau mit welchem Modell und Setup möchtest Du verbauen?

Ich kenne Leute die fliegen auch den YGE 100 in der alten Version ohne Stütze!
Alles eine Frage des Verbrauch der Servos!
 
Hallo Siggi,

bei mir wäre es der 120LV der in eine Sebart PC-21 kommt .
Sind 5 relativ kleine Servos (Graupner DES 657) allerdings kommt noch das Einziehfahrwerk dazu.
Von den theoretischen Daten her müßte es problemlos gehen, was ich aber in der Praxis halt noch nicht probiert habe. Für solche Anwendungen habe ich bisher einen Jive verwendet,
der diese Aufgabe bislang prima gemeistert hat.

Gruß
 

vlk

User
Demnach wird das Fahrwerk beim Einfahren das System belasten, ich denke wenn es knapp wird, wird auch ein Elko nicht helfen, da er nur die Spannungsspitzen der Servos abfängt!

Der Versuch auf den YGE zu wechsel könnte hach hinten losgehen oder Du müsstest nachträglich stützen!
 

edf-mike

User
Hallo habe auch mal ein el-EZFW am Regler BEC gehabt da war das BEC beim einfahren kurz überlastet. Beim einfahren des Fahrwerks hat der Flieger eine Rolle gemacht. Hab dann einen kleinen Stützakku angeschlossen.
 
Hallo YGE Gemeinde,

ich stelle mir gerade die Frage, ob es den alten Typ YGE60 auch irgendwann in der LV Version gibt? Gerade die Größe des YGE60 ist optimal für F3x Modelle. Da aber immer mehr HV-Servos auf den Markt kommen, wäre das neue BEC mit der Spannungseinstellung für den YGE60 geradezu ideal.

Vielleicht gibt es ja auch bald einen YGE60LV :cool:. Ich würde dann sofort einen nehmen ;).

Gruß
Thomas
 
Oben Unten