neue Akkutechnik "FORTU"

proma

User
Hallo zusammen, sagt mal, kann es sein, daß wir was an Akkuentwicklung verschlafen haben?. Mittwoch war ich bei einem Modellbauhändler der mir von den neuen "FORTU" - akkus vorschwärmte (übrigens kein Dummschwätzer). Deutlich bessere Leistung als die Lipos und ziemlich hochstromfähig.
Sind auf der Spielwarenmesse in Nürnberg vorgeführt worden. Laut dem Prospekt das er mir zeigte hat die Akkuzelle 2,5 Ah bei 4 Volt Spannung und kann bis 45 A belastet werden - und das bei 66 Gramm Gewicht. Scheinbar ist der Akku bei der Vorführung längere Zeit auf 60 A belastet worden und wurde nur handwarm. Leider gab es laut Händler noch keine Preise, es wurde aber von deutlich billegeren Preisen gegenüber den Lipos gesprochen. Sollen Ende Sommer lieferbar sein.
Ein Wintermärchen zum Frühlingsanfang, oder kann hier jemand was bestätigen ?
Eine WWW Adresse gibt es auch: www.fortu.de , dann bei HPC High Power Cell gucken.
Ist übrigens kein Aprilscherz!!!
Markus
 

Thommy

User †
Hallo,
wirf mal die Suchmaschine an, da taucht diese Firma so regelmäßig auf wie das Ungeheuer von Lochness.

Ohne staatliche Fördergelder wären solche Meldungen vermutlich seltener...

Gruß
Thommy
 
"In echt" gibts diese Leistung von der Kokam 3200. Ist zwar mom. auch nicht lieferbar, aber in 2 Wochen wieder ;)

Ist nur etwas schwerer, aber besser eine schwere Zelle, dies es gibt als eine leichte, die es nicht gibt.
 

Ost

User
"In einer minute laden, da verden die V-kollegen Augen machen"

Ja, irgendwan vielleicht schon.
Aber bis es soweit ist und vor Allem:
bis die wahre Leistungsfähigkeit bewiesen werden kann behaupte ich,
daß solche Meldungen einzig und allein der Steigerung des Marktwertes /Börsenkurs eines Unternehmens dienen und Fördergelder lockermachen sollen.
Wenn ich solch ein Unternehmen leiten würde, dann würd ich mit meinem Wissen solange geizen, bis die Zelle in der Massenfertigung auch noch das hält, was sie unter Laborbedingungen verspricht und auch zumindest demnächst lieferbar sein wird.
Außer- ich müßte schnell mal Geld brauchen und die Aktionäre scharf machen! ;)

M.Meinung dazu

Grüße
Oliver

[ 01. April 2005, 17:23: Beitrag editiert von: Ost ]
 
Außer- ich müßte schnell mal Geld brauchen und die Aktionäre scharf machen!
Da gebe ich Ihnen recht.
Steht aber 2006 soll die Markteinführung erfolgen. Vor kurzem gab es eine Meldung über Forscher, die die Oberfläche der Katoden/Anoden um Tausendfache mit der Hilfe der Nanotechnik vergrössert haben wollen, was Ent/Ladeströme und mehrere Tausend Zyklen verspricht. Die haben dann zur verstehen gegeben, dass Patente zum Verkauf stünden :D

[ 01. April 2005, 18:04: Beitrag editiert von: E Starter ]
 

Ost

User
Ich glaube schon, daß die Technik irgendwann kommen wird, nur der Zeitpunkt der MArkteinführung bzw. bis die Zelle zu uns kommt steht in den Sternen.
Ankündigungen sind eine Seite, die Verfügbarkeit eine andere.
Die müssen einen Termin nennen, um die Leute bei der Stange zu halten, Ausreden werden sie schon finden, wenn´s dann doch net klappt!
Bis dahin müssen wir uns mit dem begnügen, was wir jetzt schon haben- und das ist doch gar nicht so schlecht, bloß viel zu teuer :mad:

Grüße
Oliver
 

axman

User
Hallo,

bei allen Bedenken, die Richtimg klingt aber doch interessant. Und das nicht nur für den E-Flug sondern für einen ganzen Haufen anderer Dinge inklusive Hybrid-Fahrzeugantriebe.

Schon den Sprung zum Lithium-Ionen-Akku fand ich faszinierend, wer hätte gedacht, dass hier noch weiteres Optimierungspotential ist...

Grüsse

Axel
 
Eine kurze Info zur Ergänzung. Ein Kollege aus dem anderen (ja, es gibt auch andere) Forum meinte auf der Fortu-Seite schon vor einem Jahr was von Markteinführung im Sommer 2004 gelesen zu haben. Hat wohl nicht geklappt :confused:
Warten wir`s ab.
 
Oben Unten