neue Kohlebürsten

Bugs

User
Hi,
ich bräuchte 2 neue Kohlebürsten für meinen Power Speed 480 BB von Simprop.Könnt ihr mir eventuell sagen ob man das Teil überhaupt austauschen kann,und wennn ja woher ich solche Kohle-Kontakte herbekomme.
hoffe ihr könnt helfen
mfg und danke
 

Bugs

User
hm das klingt ja sehr ermutigend :( besteht nicht die möglichkeit "größere" von nem anderen motor bissl kleiner zu schleifen?müssen ja nicht mehr als sauber anliegen und strom leiten
 
Hi
ich hab gedacht, du hättest schon unpassende Kohlen. Beim vernünftigen Fachhaändler findst du immer irgendwelche Kohln, die man zuschleifen kann. Bezüglich nass einlaufen lassen: bemüh mal Google, wirst eine Menge finden.
CU
Ernie
 
Ich mache das immer so:

Becher oder ähnlich mit wasser füllen und dan Akku direkt auf den motor geschlossen und rein in den Becher gefüllt mit wasser ;)
 

Bugs

User
Gut dann werd ich mal im Laden nach Kohlen fragen und ein wenig zuschleifen.

Danke euch für die Hilfe

mfg
 
Hi
ja, das Kleinerschleifen geht. Einfach 400er Schleifpapier auf eine glatte Fläche legen und die Kohlen vorsichtig abschleifen. Das geht sehr schnell und gut. Und Kollektorseitig am besten nass einlaufen lassen.
CU
Ernie
 

Bugs

User
sehr schön,danke für die antworten :) nur dann nochmal die frage,wo gibts die überhaupt zu kaufen?
und dann zum einlaufen,wie nass?kann ja schlecht mit wasser innen rumfummeln :confused:
 

plinse

User
Moin,

vergleich mal deinen Simprop-Motor mit denen aus dem Graupnerprogramm, ... und nehm ihn gegebenenfalls mal mit zu deinem Fachhändler zwecks Vergleich. Normal hat Graupner für seine Motoren Ersatzkohlen im Programm, so die Kohlen tauschbar sind.

Diese Motoren sind Massenprodukte, ob da nun ein Graupner/Simpropsticker, ... drauf ist, die Bauform gibt es meistens auch bei anderen.

Unter Modellbau -> kleine Tips und Trick habe ich das nass einlaufen auf meinerHP beschrieben - nichts besonderes, genau deshalb funktioniert es so gut, man schreckt nur davor zurück, weil man im Betrieb ja das Wasser vom Motor fern halten muss.
 

Bugs

User
hm,aber verkraftet das das getriebe vorn am motor auch so gut?habe keine lust nen halb verrosteten klumpen blech vorn im flieger mitzuschleppen ;)
aber gut ich hab davon wenig ahnung,dacht mir immer dass sich wasser und e-motoren grundsätzlich net vertragen
werd mich morgen mal mit dem geplansche versuchen
danke dir

mfg
 

plinse

User
Moin,

das Getriebe müssteste abnehmen und die Hinweise auf Trocknung sind nicht aus Spass bei meinem "HowTo" dabei. Sicher ist Wasser nicht gut für den Motor, aber um die Kohlen einlaufen zu lassen, wird er nur kurz nass, dann tocknet man ihn, pustet ihn gegebenenfalls durch und so schnell fängt der nun auch nicht an zu gammeln.
 

Bugs

User
hm,kriege trotz wildem gefummele das getriebe nicht runter...wäre es net auch ne alternative nur die kohlen in wasser zu tauchen bis sie sich vollgesaugt haben,zurück in den motor und dann so einlaufen lassen?
 

plinse

User
Moin,

ne, dann verschmiert der Kollektor. Das ganze lebt von der Funkenunterdrückung unter Wasser, der guten Kühlung und dem Aufweichen der Kohlen nebst dem sofortigen Dreckabtransport durch das Wasser.

Dann lass die Kohlen lieber trocken ganz normal einlaufen, das machen die meisten und es geht auch. Einzig dass es nicht so schnell geht. Ok, mit Trocknung des Motors ist es kein Zeitvor/nachteil aber trocknen tut er von alleine, je nach Stromquelle muss man sich ansonsten um das Einlaufen schon noch kümmern. Hauptvorteil sind die gute Kühlung und die sauberer eingelaufenen Kohlen.

So halbgetauchte Sachen gehen auch, aber es spritzt trotzdem. Wenn du das Getriebe nicht ab bekommst, lass die Kohlen normal einlaufen.

[ 03. Oktober 2004, 11:06: Beitrag editiert von: plinse ]
 
Oben Unten